Strat Halsposition matschig

  • Ersteller Adrian P.
  • Erstellt am
A
Adrian P.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.14
Registriert
30.05.10
Beiträge
96
Kekse
145
Hi,

der Halston meiner Strat matscht ziemlich und das kann nicht normal sein. Ich hatte mal meine Strat mit Seymour Duncan Stack Plus Pickups ausgestattet, da mich das Brummen genervt hat. Da mir die Pickups aber nicht genug Sustain geliefert haben und mir der Halspickup zu sehr matschte, habe ich mir für die Gitarre neulich einen Dimarzio H3 für die Brücke und einen HS4 für die Halsposition gekauft aber der Halspickup matscht immer noch. Ich kann mich auch garnicht mehr erinnern, ob der Sound auch so matschig war, als ich noch die ganz alten Pickups hatte. Ich hab auch schon einen anderen Schalter getestet aber es hat sich nichts verändert. Weiß jemand woran es liegen könnte? Vielleicht ein kapputes Poti oder so?

Edit: Ach ja, den Pickup zurück geschraubt hab ich auch schon und es handelt sich um eine Fender USA Standard Strat.
 
F
Fl4sh_danc3r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.13
Registriert
25.01.06
Beiträge
804
Kekse
691
Ort
Bielefeld
Ich wüde es mal mit einem 500kohm Tone poti probieren (oder gar 1000), falls du noch den 250iger verbaut hast, das ist erstmal die günstigste Möglichkeit. Das ganze bringt etwas mehr Höhen.
 
A
Adrian P.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.14
Registriert
30.05.10
Beiträge
96
Kekse
145
daran hab ich auch schon gedacht, aber das würde jedem pickup mehr höhen verpassen.
 
Exebeche
Exebeche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
12.08.08
Beiträge
714
Kekse
3.188
Ort
München
Hallo,

in was für einer Ampeinstellung matscht er? Hast du irgendwelche Referenzgitarren, bei denen der Halspickup in der selben Einstellung klarer klingt? Wie hoch ist er eingestellt? Wie ist dein Anschlag?
Ein Halspickup dünnt die Bässe aufgrund seiner Position weniger aus als ein Stegpickup, das führt bei Verzerrung oft zu Matschen. Am Amp die Bässe runterdrehen hilft idR wenig, da der Tonestack meist hinter der Zerrstufe sitzt.
Generell ist der Halspickup nur eben für recht spezielle Riffingsounds zu gebrauchen, die z.B. im Stoner Rock gern genutzt werden. Ansonsten ist er im Verzerrten eher für Einzelnoten oder Zweiklänge geeignet.
Eine effektive Gegenmaßnahme wäre z.B., einen festen Low-Cut bei ca.100Hz einzubauen.

MfG Fabian
 
A
Adrian P.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.14
Registriert
30.05.10
Beiträge
96
Kekse
145
der sound war auch clean sehr matschig bzw bassig (quasi keine höhen) aber ich hab jetzt einfach mal die tonepotis abgelötet und der sound ist nun wie er sein sollte! trotzdem danke für eure antworten
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben