Streicherclips!

  • Ersteller Stollenfiddler
  • Erstellt am
Tahra
Tahra
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.16
Registriert
24.09.12
Beiträge
223
Kekse
4.245
Ort
Bremen
Genial, jetzt hab ich ja doch noch einen Einsatzzweck für mein veraltetes Kolophonium. :great:
 
mrairbrush
mrairbrush
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
17.02.13
Beiträge
722
Kekse
4.635

Endlich sehe ich mal die Geigen in Aktion die ich für die Künstler nach ihren Wünschen verschönert habe.
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.379
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
Nochmal ein langweiliger Klassiker:



und Rock n Roll


 
Kylwalda
Kylwalda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
17.10.11
Beiträge
504
Kekse
4.894
Um´s mal zusammenzuführen. Hier ein Rock-Klassiker, der in vielen Musikläden und Proberäumen eigentlich ja Hausverbot genießt.:D Mit einer der vielen Streichelversionen hatte ich gerechnet, und nicht mit einer so konturierten Spiele und herzhaftem Instrumenteneinsatz. Überzeugender als viele Rock-Coverbands, die ich diesen Song habe spielen sehen/hören.

https://www.youtube.com/watch?v=6xfiHulyrfE

Am besten mit Kopfhörern…..:gruebel: ich könnt´ den fast schon wieder gut finden. Hört man gleich nicht, daß sich die Jungs ansonsten auch in `wichtigen´ Opernhäusern rumtreiben, wa?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Stollenfiddler
Stollenfiddler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.10.21
Registriert
03.06.12
Beiträge
761
Kekse
18.548
Regina Carter kennt mich nicht.

Ich kenne sie auch nicht.

Nur ein paar ihrer Clips auf Youtube.
Das "Mood Indigo" (s.o.) hat mich echt schwer beeindruckt, so dass ich weitere Clips gesucht habe. So ganz nebenbei stellt die gute Frau hier mal fest, wie das mit dem Jazz und so auf der Geige geht. Das ist schon mehr als feist.

Normalfeist hingegen ist diese Fassung eines der coolsten Soulsongs aller Zeiten: "Ain't nobody". Und so ganz nebenher dürfte dies nach meiner Einschätzung auch einer der extrem seltenen Songs sein, in welchem einer Geigerin zwei Backgroundsängerinnen zur Seite stehen:



Was als rarer Ausflug einer Streichmusikerin in den Soul beginnt, gleitet dann konsequent in die Jazz / Jazz-Rock-Ecke weiter und mich zumindest nimmt die Regina Ton für Ton mit.
 
Kylwalda
Kylwalda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
17.10.11
Beiträge
504
Kekse
4.894
`Stibitzt´aus einem anderen Forum. Ein wunderbarer fünfminütiger Kurzfilm über die Kraft der Musik, das was bleibt, oder auch nicht, Vergänglichkeit, Erwachen, Neubeginn, die Ewigkeit, Liebe, `Gott´, … ? … ich weiß garnicht, irgendwie von allem etwas und noch viel viel mehr verdichtet in diesem filmischen Kleinod.

http://www.youtube.com/watch?v=YDXOioU_OKM&list=TLLvwG8HIe_rc

Leute, geht auf Vollbild. Es lohnt sich.
P.S. Auch wenn´s kein `echter´ Streicher ist, ich finde, er gehört auch hierhin.
 
Stollenfiddler
Stollenfiddler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.10.21
Registriert
03.06.12
Beiträge
761
Kekse
18.548
Einfach nur stark in Allem, toller Film und - hat viel mit Streichern zu tun...
 
C
Copley
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.14
Registriert
15.04.13
Beiträge
20
Kekse
103
...da in einem anderen Beitrag gerade die Rede von Perfektion war...

Ich habe auf You Tube einen französischen Geiger entdeckt, der es in meinen Ohren so richtig raushaut.
Von Tzigane kenne ich Versionen die ähnlich interessant sind (wenn sie auch selten so fließen). Aber vom Poème habe ich noch keine Interpretation gehört, die dieser auch nur im Entferntesten nahe kommt. Da steckt Seele drin.
Die Geige trägt das Ihre dazu bei. Unglaublich, was da für ein Sound raus kommt. Das ist eine echte Naturgewalt. Muss man mal gehört haben :)

Tzigane
http://www.youtube.com/watch?v=XjrCM1Fl5Wo

Poème
http://www.youtube.com/watch?v=J233eiENGcA
 
Tahra
Tahra
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.16
Registriert
24.09.12
Beiträge
223
Kekse
4.245
Ort
Bremen
Ich kann nur zum Tzigane was sagen, da gefällt mir die Interpretation von Patricia Kopatchinskaja noch viel besser. Irgendwie 'lebt' die mehr für mich. Aber das ist sicher auch Geschmackssache.

http://www.youtube.com/watch?v=w0ObgSKBqTQ
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
C
Copley
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.14
Registriert
15.04.13
Beiträge
20
Kekse
103
Hey Tahra, deine Alternative macht auf mich einen sehr innovativen Eindruck. Da sind einige Stellen drin, die mir gut gefallen. Das sind die Momente, in denen das Ganze zu kippen droht. Insgesamt scheint sich diese Interpretation an einer Grenze entlang zu bewegen. Das ist gut gemacht.
Die Spielweise finde ich etwas zu geziert (ist vielleicht nicht das richtige Wort), sie erfüllt nicht ganz die Erwartungen, die sie zu Anfang weckt, aber ich bin auch ein bekennender Weichspüler. Und Ahnung habe ich auch nicht. Das kommt noch erschwerend hinzu ;)
 
Tahra
Tahra
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.16
Registriert
24.09.12
Beiträge
223
Kekse
4.245
Ort
Bremen
Och Ahnung hab ich auch keine, ich geh nur nach meinem persönlichen Geschmack. ;) Das Gezierte mag ich grad gern, es wirkt auf mich immer so, als ob sie grad beim Spielen das Lied ganz neu entdeckt. Aber ich mag Patricia Kopatchinskaja generell sehr gerne hören, also bin ich da eh voreingenommen.
 
uww
uww
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
21.03.12
Beiträge
226
Kekse
613
Ort
Fulda
Keine Ahnung ob das strenggenommen noch ein Streicher-Clip ist, aber ich konnte nicht widerstehen und hoffe auf Nachsicht.
Ich liebe die beiden!


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Fiedl
Fiedl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.20
Registriert
20.03.06
Beiträge
1.016
Kekse
1.616
Ort
Stockholm
Mal eine etwas provokative Frage: Bin ich der einzige, dem diese Selbstinszinierung von Lindsey Stirling ziemlich auf die Nerven geht? Ihr handwerkliches Können in allen Ehren, aber auch der instrumentale Einsatz in zugegeben ungewöhnlichen Projekten ist meiner Meinung nach nicht allzu spektakulär und in gewisser Art erinnert mich das immer an den deutschen, dessen Namen mir gerade tatsächlich entfallen ist ^^. Jedenfalls kann ich beide nicht wirklich ersehen. Um noch etwas zum Threadtitel beizutragen: Dieser Cellist ignoriert die Bindebögen von Bach weitestgehend und gibt dem Stück dadurch eine sehr interessante Farbe:

http://youtu.be/XL95vwU92qo
 
robbert
robbert
HCA-Geige
HCA
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
06.06.13
Beiträge
976
Kekse
27.272
Ort
14000 D
Hallo Fiedl,

mir gehts mit Lindsey Stirling ebenso, ich muss da auch immer an Vanessa Mae denken. Das ganze ist mir zu durchsichtig auf Erfolg getrimmt; bei übrigens beiden.
Rezept: attraktiv, weiblich, etwas ausgefallenes Instrument mit Pop unterlegt .......
Sonst würden die beiden als 2. Geigerinnen eines Kurorchesters arbeiten müssen.
Schlagzeug und Bass drunter legen heißt noch lange nicht, dass die Geige rockt.
Leider springen zu viele auf diesen Zug.
Aber Millionen Fliegen können sich nicht irren.

robbert
PS: Ich habe mir gerade die beiden mit 45-55 Jahren und Konfektionsgröße 44 vorgestellt, ich denke, dass dann Bekanntheitsgrad und CD-Verkauf ganz andere Zahlen zeigen würden.......
 
Zuletzt bearbeitet:
Stollenfiddler
Stollenfiddler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.10.21
Registriert
03.06.12
Beiträge
761
Kekse
18.548
Ich finde toll, was die Lindsey macht. Nicht weil mich ihre Musik begeistert. Ihre tecnischen Fähigkeiten als Violinistin überzeugen mich auch nicht. Selbst der Ausdruck ist nicht wirklich bemerkenswert. Aber was sie macht, das ist -auch wenn es in unserer Welt als kommerziell interpretiert werden kann - tatsächlich authentisch.

Der Clip hier ist von 2008, also lange Zeit vor "American Idol":



Klar, das Mädel ist extrovertiert ohne Ende. Kann sicherlich auch mal sehr nervig sein. Aber für mich kommt das echt rüber. Sie hat es gepackt, über eine Casting-Show und eine außergewöhnliche Kombination aus Geige und Tanz bekannt zu werden. Ich finde, das verdient Respekt. Sicherlich ist sie gemessen an dem Level anderer Profis aus der Streicherbranche nicht einmal Mittelmaß. Aber darum geht es auch gar nicht. Sie macht etwas unverwechselbares und unterhaltsam ist es auch.

Entertainment und Selbstverwirklichung, als Girlie auf Welttournee. Ich wünsche ihr, dass von ihrer Persönlichkeit noch genügend dran ist, wenn der ganze Hype ein Ende findet. Und dass sie mit 45 Jahren und Konfektionsgröße 44 ihren Kids nicht nur Fotos und Videos von *damals* zeigt, sondern immer noch Musik macht und den Menschen in ihrem Umfeld vorlebt, wieviel Spaß und Freude damit verbunden ist.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben