Studio Bau (wass kann ich besser machen?)

von mika, 27.04.05.

  1. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 27.04.05   #1
    Hallo zusammen.
    irgendwann mitte Sommer werde ich in meinem Urlaub mein Studio durch bauliche Maßnahmen ein wenig optimieren. :great:
    Da ich ein Haufen Geld dafür ausgeben werde möchte ich sicher gehen das ich nicht irgendwelche Dinge übersehe.
    Hier habe ich mal einen Bauplan erstelt wie ich das ganze geplant habe.
    Wenn jemand von euch noch irgendwelche Schwachstellen entdeckt, oder bessere Vorschläge hat dann bitte hier posten.
    Danke für eure hilfe :)
     
  2. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 28.04.05   #2
    Der Link funzt nicht ... kommt nur Werbung!
     
  3. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 28.04.05   #3
    doch tut er.

    Scroll nach unten,
    Klick auf Free,
    und scroll nochmal n bisschen nach unten
     
  4. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 28.04.05   #4
    @DeathMetal: das ist rapidshare! Da musste unten noch bei der methode auf free klicken und dann noch die wartezeit abwarten!

    @mika: hab leider nicht soviel Ahnung vom Studiobau! Das einzige wo ich was zu sagen kann ist das bemaßen das sollten wir nochmal üben ;)

    //edit//
    da war jemand schneller :D
     
  5. Reidelrock

    Reidelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.04.05   #5
    Hi Mika!

    Ich weiß nicht ob Du schon dran gedacht hast, aber Du solltest für die Gesangskabine vielleicht noch eine Lüftung mit einplanen. Gut, bei ca. 3m*1m ist es vielleicht noch nicht notwendig, aber wenn da längere Sessions durchgeführt werden sollen, wäre es vielleicht sinnvoll.

    Gruß Marco
     
  6. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 29.04.05   #6
    Ich weiß nicht welche Schiebetür du machen willst, aber sicher wäre ein Fenster für den Sichtkontakt von Vorteil. Ich hab mir eine Gesangskabine gebaut mit doppelten Plexiglasfenster, eines gerade und eines schräg. Wäre ev. eine Überlegung wert.
    LG
     
  7. mika

    mika Threadersteller HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 29.04.05   #7
    Wie man in der skizze schön erkennen kann, befindet sich in der gesangskabine eine 3 m lange fensterfront. Die schibetür dient zum betreten der kabine, da es auf dauer sicher nervig wär laufend durchs Fenster rein zu klettern :)
    Sichtkontakt ist nicht notwendig.
    Im Moment befindt sich die Gesangskabind ca 6 m entfernt auf der anderen seite eines Flurs in einer art Abstellkammer. Das Aufnehmen klappt bisher auch ohne Sichtkontakt super.
    Vielleicht werde ich aber auch die schiebetür durch eine nirmale tür erstzen und da dann eine scheibe reinbauen.
    äre eigendlich keine schlecht idee.
    danke
     
  8. mika

    mika Threadersteller HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 04.07.05   #8
    so Mädels.
    Ich bin jetzt seit zwei wochen am Sägen bohren und schrauben , und bin guter dinge das ich das Studio Projekt in 2 wochen beenden kann.
    Bisher habe ich die wände wie in der skizze hier reingezogen:
    [​IMG]
    Morgen werde ich anfange eine Akustikdecke reinzuziehen.
    Die gesangskabiene sieht in der Realität jetzt doch anders aus. ich habe größtenteils darauf verzichtet die wände abzuschrägen und werdedas ganze durch flexibele stellwände erstzen, so bleiben mir mehrer möglichkeiten offen die akustik im inneren zu verändern.
    Auch in der gesangskabine wird eine akustikdecke eingezogen die so ausgelegt ist das sie relativ gleichmäßig über ein frequenzspektrum zwischen 150hz und 10000hz abgedämmt wird.
    ich werde mir die nächsten tage mal eine digitalkamera ausleihen und ein paar Fotots machen die ich dann hier reinstellen kann.
    so und jetzt geh ich erstmal schlafen, denn ich muß morgen früh um 5 raus und zur Arbeit
    peace
    mika
     
  9. mika

    mika Threadersteller HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 09.07.05   #9
    so
    ich bin mal wiede3r ein stück weiter
    der plan hat sich ein wenig gändert
    [​IMG]
    :rolleyes:
    interessiert euch sowas überhaupt, oder seit ihr alle immer noch damit beschäftigt herauszufinden wie man guitarre mit dem PC aufnimmt?
    manchmal habe ich hier im forum das gefühl das nicht wirklich das bedürftniss nach qualität vorhanden ist, sondern nur die frage nach technik die möglichst billig zu erwerben ist.
    Sorry jungs, aber ohne gute Raumakustik bringt auch gute technik nichts.
    ich hoffe hier beteiligt sich mal jemand an diesem thrad sonst post ich nähmlich nurnoch in anderen foren, wo dieses thema anscheinend interesanter ist.
    peace ihr guitarren bubies
     
  10. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 09.07.05   #10
    mich interessiert das thema auch, nur leider hab ich auf dem gebiet noch keine ahnung/erfahrung und auch nicht die möglichkeit sowas bei mir zuhause umzusetzen!
    Ich fände es deswegen toll wenn du trotzdem über das ganze berichtest :)
     
  11. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #11
    HI.
    Ich glaube es geht hier so einigen wie dem Res. Ich interessiere mich auch dafür, gerade weil ich vor habe in den Sommerferien mir eine Gesangskabine zu bauen (hat zwar damit ni viel zu tun, aber trotzdem) Aber ich von Raumakkustik, abgesehen von ein bisschen Grundwissen ala Reflektionen keine weitere Ahnung, in so fern kann ich zu deinen Plänen nicht viel sagen, auser dass man neidisch werden könnte :o wenns dann alles hinhaut!

    Also bitte, poste weiter deine Erlebnisse und Erkenntnisse, ich werde sie dankend annehmen!!!!

    Grüße
    der Franz
     
  12. mika

    mika Threadersteller HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 10.07.05   #12
    zum Thema Gesangskabine habie ich in diesem Forum schon einiges geschrieben: Gesangskabine
    In den nächsten Tagen werden dann für alle ernsthaft interesiierten auch Fotos folgen.
    Übrigens ist es auch erlaubt Fragen zu stellen warum ich was, wie baue oder plane.
    So als anhaltspunkt, bisher habe ich für das Material ca 350 euro ausgegeben.
    Sprich Rigips , Schrauben, Glasswolle , Spachtelmasse, Dachlatten, Plexiglas usw.
     
  13. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #13
    hui ... blos gut, dass ich das hier nochmal angesprochen hab. Hast du es letztendlich so gebaut wie auf der einen skizze zu sehen? ... so werd ich es sicherlich auch machen. Und sicherlich auch mit der glaswolle (wieviel hat die bei dir gekostet???). Mein größtes bedenken ist die Dichtheit der Tür. Sprich diese so zu bauen dass sie auch ordentlich dicht is, wenn man sie schliest (klar dass da irgentein Dichtungsaterial dazwischen kommt)
    Nunja ich werd es in der ersten Ferienwoch in Angriff nehmen. Und meine aufgetretenen Probleme und Erfolge hier posten. Leider werde ich keine Fotos machen können, da meine Eltern die digicam zu der Zeit mit im urlaub haben :-/

    Grüße
    Franz

    EDIT: mein post bezieht sich auf Gesangskabiene!
     
  14. mika

    mika Threadersteller HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 11.07.05   #14
    Wenn du deine Gesangskabine dicht haben willst wirst du um eine doppeltür konstruktion nicht herum kommen
    [​IMG]
     
  15. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 12.07.05   #15
    Zu dem Beitrag von Mika vom 9. sicher gibt es hier Leute die sich mit Akkustik und co Beschäfftigen nur wenn du hier einfach ne billige Zeichnung herein wirfst die als einziges die tür breite angibt und einige Längen must du dich auch nicht wundern . Zudem muss ein Raum immer 100%ig tot sein ? geht es nicht auch anders besser ?
     
  16. mika

    mika Threadersteller HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 12.07.05   #16
    Gerade darum geht es ja. Wenn du dir die zeichnung mal angesehen hättest wäre dir aufgefallen das recht wenige wände als absorber gestalltet sind. Es handelt sich wie du siehst ja auch hauptsächlich um einen regieraum, dieser sollte einen möglichst lineraren freuquenzverlauf im bereich des sweet spots haben, und auch an die Nachhallzeiten sind in diesem fall besondere anforderungen gestellt.
    Die Raumform ergibt sich aus gründen der schallreflexion im oberen Frequenzbereich. Hier sollen möglichst wenige reflexionen direkt an die abhörposition zurückeworfen werden. Die vorderen wände und die gesamte decke sind als low mid slotresonator gestalltet, welche den mittleren bis den oberen basbereich abdecken. Hinter der abhörposition befindet sich wie du sicher erkennen kannst ein diffusor, der bewirkt ja wohl genau das gegenteil von totdämpfen :rolleyes:
    Die akustik hänger hinter dem diffusor und die basstraps im hinteren regiebereich sorgen für ein aufgeräumtes klangbild in den sub -bässen.
    Zur gesangskabine:
    Diese soll tatsächchlich mehr oder weniger tot sein, da ich räume bei aufnahmen nachträglich hinzufüge, falls ich aber ein wenig raum in der aufnahme drinnen haben will wird einfach die stellwand um 180 grad gedreht und der vorhang aufgezogen und schon kann der raum mit auf die aufnahme.

    Nochetwas zu dem Noppenschaum:
    Dieser hängt im schnitt 20 cm von der wand entfernt, Da du ja scheinbar akustik profi bist Gebrüder Schall dürfte dir klar sein warum, (wie war das noch mit der viertell wellenlänge und dem und dem druckmaxima !?)

    Restliche ungleichmäßigkeiten in der raumakustik werden dann über das entzerren mittels eines parametrischen EQ`s ausgeglichen, und schon müsste ein super regieraum fertig sein
    Und wo soll der jetzt totgedämmt sein?
     
  17. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 12.07.05   #17
    sicher nur leider gingen diese Angaben ( sollte ich sie nicht über sehen haben) nicht aus deiner Zeichnung hervor.
     
  18. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 12.07.05   #18
    Was mich noch interressieren würde:

    Wie sieht ein Seitenriss des Raumes aus (Decke, Boden)?
     
  19. mika

    mika Threadersteller HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 13.07.05   #19
    ok hier habe ich mal was skizziert
    ist aber alles andere als maßstabgetreu, eben eine freihand skizze
    [​IMG]
     
  20. Helmut Oestreich

    Helmut Oestreich Offizieller Produktspezialist RME/MXL

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 15.07.05   #20
    Die Pläne von Mika sehen doch richtig vielversprechend aus. Vielleicht noch ein kleiner Tip: Die ganzen Einbauten nicht direkt auf die Wand/Decke/Boden schrauben, immer einen Streifen Filz oder Moosgummi dazwischen legen. So gibt es weniger Kontaktübertragung. Schräge Wände und Fenster sind immer gut, sollten aber möglicht unsymmetrisch sein. Die Monitore am besten nicht an der Wand befestigen, da dröhnt´s gerne. Besser einen sandgefüllten Fuß auf Mossgummi stellen. Den Diffusor an der Rückseite würde ich auch leicht keilförmig einbauen:great:
    Gruß HeOe
     
Die Seite wird geladen...

mapping