Suche 12" Lautsprecherbox!

von FantomXR, 21.05.08.

  1. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 21.05.08   #1
    Hey Leute,

    es wurde in einem anderen Thread von mir schon angesprochen. Ich bin auf der Suche nach einer möglichst kompakten und roadtauglichen und dazu noch leichten 12" Lautsprecherbox (also sozusagen die eierlegende Wollmilchsau). Wichtig ist vor allem, dass sie kompakt ist. Also nicht viel größer, als der Speaker an sich.

    Habe schon diverses auf TubeTown gefunden (durch Hilfe anderer), aber die sind mir teilweise zu groß mit 60cm. Wenn man überlegt, dsas der Speaker einen Durchmesser von 30cm hat, find ich das zu groß...

    Hoffe, ihr habt tipps für mich!

    Perfekt wäre übrigens dies gehäuse hier:
    Fender Jazzmaster Ultralight

    //edit: Ich wurde nach dem Verwendungszweck gefragt: Verstärkung Fender Rhodes. Angesteuert wird die Box durch einen H&K Crunchmaster und einem H&K CF100. Das Fender Rhodes bewegt sich frequenzmäßig ungefähr im Rahmen einer Gitarre. Schnelle Ansprache ist aber das A und O!

    Grüße,
    Christian
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 22.05.08   #2
    hi

    hast du den crunchmaster und die CF 100 schon? falls nicht hätte ich dir jetzt mal ganz unverholen zum Roland JazzChorus geraten. der JazzChorus 55 ist das 112er Modell.
    Kompakte Boxen wären darüber hinaus noch die Marshall 1912er

    alle anderen sind meines wissens wesentlich größer als der reine 12er speaker. aber ganz ehrlich gesagt würde ich an deiner stelle eher in richtung combo-lösung schauen. den crunchmaster kann man ja trotzdem zwischen rhodes und amp schalten. aber du schleppst halt ein teil weniger.
     
  3. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Heyho,

    also Twin Reverb steht neben mir und JazzChorus 160 nebenan :) Soviel dazu :)
    Twin wird aber wahrscheinlich verkauft...Grund: Viel zu schwer. Ich bin zwar (seit jezz) erst 20, aber je früher man mit schweren Klamotten anfängt, desto weniger hält der Rücken später aus. Du verstehst?

    Ich habe bereits den Crunchmaster und den CF100. Grund für die Anschaffung ist die Geschichte mit meinem Klavierlehrer, der genau diese Combo bei sich stehen hat (jedoch mit 2x10"er aber auch einzel boxen...also 2x 1x10"er.) und die klingt sowas von hammer....und mit ner zweiten Endstufe, die echt nicht teuer sind, isset dann auch noch stereo und einfach viel leichter zu transportieren. Klar, der Twin ist auch sehr sehr gut. Aber erstens: Schwer wie Sau, zweitens: Mono....hat son Amp so an sich, drittens: Der hat Celestion-Speaker drin, die mir nich wirklich gefallen vom Klang.

    Hoffe, du verstehst meine Beweggründe...
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 22.05.08   #4
    ok, dann ist das schon etwas klarer und nachvollziehbarer....

    den jazzchorus hatte ich selbst ein paar jahre und unser keyboarder hat sein stagepiano, seine hammond und seinen yamaha-synthie da durch gejagt. klang eigentlich auch recht geil.

    bei der geschichte mit dem rücken muss ich dir widersprechen, ich bin über 30 :eek: und wuchte immer noch einmal die woche meine röhrentops plus 412er boxen durch die gegend :rolleyes:

    in puncto 10"er boxen kann ich dir aber leider nicht weiterhelfen, da sollten sich lieber andere zu wort melden. schau dir aber evtl. mal die Epiphone-juniorvalve- 112er boxen an. die sehen retro-mäßig aus. genauso kultig kommen die Laney Blackheart 112er Boxen. sind beide sehr kompakt gehalten und wiegen auch saumäßig wenig. vielleicht ist das ja ne alternative....
     
  5. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Naja, was dein Rücken aushält...nicht schlecht. Will halt bissl schonender rangehen :)

    Mir reichts, wenn ich mein 66kg schweres Rhodes schleppen muss....

    Also die Epiphone ist schon seeeehr retro...is aber gar nit so übel. Und die Blackheart ist halt etwas teurer, sieht aber auch nicht schlecht aus und wiegt wirklich nicht viel...okay...kommt beides auf meine Liste...

    weiter gehts :p


    //edit: Mein Vater gab mir was zu denken...eigentlich hat er davon ja gar keine Ahnung...aber: Er meinte, wenn ich mir so ne Box von Epiphone, die Blackheart oder was auch immer zulege, muss ich auf den "Hub" achten. Er meint damit, dass der EVM 12L, den ich hier habe, eine viel größere Tiefe aufweißt und deshalb evtl. in anderen Gehäusen scheiße klingt. Er hat als Vergleich die Speaker in meinem Twin aufgeführt...er meinte, dass die wesentlich flacher wären...find ich jezz zwar nicht so..aber naja. Ist da was dran?
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 22.05.08   #6
    hi!
    dein vater hat insofern recht, als daß speaker in unterschiedlichen gehäusen durchaus anders klingen können.
    ob jetzt dein e-voice in DIESEN gehäusen nicht gut klingt muß man einfach ausprobieren - ist aber eher unwahrscheinlich.

    möglicherweise könnte man aber ein gehäuse entwerfen daß gerade auf die parameter dieses speakers abgestimmt ist - was dann durchaus erheblich besser klingen kann.
    aber da kenne ich mich nicht so aus...

    cheers - 68.
     
  7. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Um den Boxenbau geht es in einem anderen Thread von mir :) Wollte mich erkundigen, was es so für kaufbare Alternativen gibt.

    Das problem mit dem "einfach ausprobieren" ist der, dass ich, wenn ich mir solch eine Box kaufe und einen anderen Speaker einbaue, dann nicht mehr umtauschen kann! Und wenns dann nit klingt...doof!
     
  8. xileph

    xileph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    60
    Ort:
    MA / HDH
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    121
    Erstellt: 22.05.08   #8
    Bezüglich EVM12L: Neulich habe ich meinen probeweise in meine H&K AC112 eingebaut. Die Box ist frontloaded; also Metallgitter weg, Chassis rausschrauben, austauschen, fertig. Nur ist der EVM nach außen hin deutlich dicker als der bisher verbaute Originalspeaker, weshalb das Gitter auf dem Lautsprecher auflag und nicht mehr exakt verschraubt werden konnte. Ebenso braucht man, wenn der EVM rearloaded montiert wird, aus gleichem Grund längere Schrauben. Das solltest du evtl. bedenken.

    Für einen EVM wäre natürlich eine Mesa Thiele oder entsprechende Nachbauten optimal. Ab und zu findet man ja sowas in der Bucht. Außerdem ist das Chassis ja sauschwer, wenn z.B. die Epiphonebox recht liderlich verarbeitet sein sollte (ich weiß es nicht, nur mal falls es so wäre!) und aus schlechtem Pressspan bestünde, könnte die Box unter Umständen vor der Masse des EVM kapitulieren.
     
  9. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 22.05.08   #9
    Klar, die Mesa Thiele wären wirklich perfekt. Aber das ist mir preislich einfach viel zu teuer!
     
  10. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 22.05.08   #10
    Nöö, die ist ausserordentlich stabil. Relativ dickes Birkensperrholz. Auch das Baffleboard.
    Ich hab in das Cabinet meinen Epi Valve Junior-Chassis integriert. Quasi jetzt ein 5 Watt Epi im großen Gehäuse mit einem 8 Ohm Eminence Guitar Legend Speaker. (der Stock-Speaker hat 16 Ohm, da kann der Combo-Epi nix mit anfangen)

    Das Ding ist sein Geld wert, selbst der Original-Speaker klingt wirklich ordentlich.

    mfg
     
  11. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 22.05.08   #11
    Also meinst du, dass es da keine Probleme geben wird, meinen EVM 12L einzubauen?

    Grüße,
    Christian
     
  12. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 22.05.08   #12
    Ich sage mal so, ich habe den Stock-Speaker vor dem Umbau mit einem Fender Deville (60 Watt Röhre) angeblasen. Der Speaker selbst ist auch ein recht schweres Teil mit fettem Magneten.
    Konstruktionsbedingt resoniert das Gehäuse zwar ordentlich (empfinde ich persönlich als großen Vorteil gegenüber Pressspan, MDF oder Multiplex), ist aber null bedenklich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping