Suche Amp für Daheim, um die 300€

von nietzko, 29.08.06.

  1. nietzko

    nietzko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 29.08.06   #1
    Hallo!

    Ich bin auf der suche nach einem neuen Amp.

    Warum?:
    Mein Microcube ist zwar eigentlich Top, aber ich Vermisse einige Dinge die der neue Amp haben sollte.
    • Bass / Middle / Treble – Regelung
    • 2 Kanäle die Mittels Fußschalter gewechselt werden können (Clean / Drive etc.)
    • Relativ großen bzw. guten Speaker

    Weiterhin ist es wichtig, das er leise, also Zimmerlautstärke (und etwas darüber) gut klingt, denn er ist für Zuhause gedacht. KEIN Proberaum oder Bühneneinsatz.

    Wichtig wäre mir auch folgendes:
    • Guter flexibler, verzerrter Sound, also von Blues bis Metal
    • Relativ gute Gain Reserven
    • Kein matschen
    • Röhre muss nicht unbedingt sein
    • Reverb / Hall sollte er haben
    • Kopfhörerausgang wäre nicht schlecht

    Der Microcube ist zwar rein theoretisch vom Sound optimal, doch kommt dieser leider wegen des kleinen Speakers nicht genug zur Entfaltung, finde ich. Es fehlt halt etwas das Fundament, also der `Druck´.:rolleyes:

    Deswegen habe ich mir folgende schon mal herrausgesucht:
    • Roland Cube 30X (mein Favorit bisher)
    • Tech 21 Trademark 10 (leider nicht mehr produziert und relativ teuer)
    • Vox AD15 / AD30 (Vox soll nicht so gut bei „härten Sachen“ sein?)
    • Peavey Studio Pro
    • Peavey Bandit 112
    • Hughes & Kettner 30R / 30DFX

    Preislich sollte es nicht (viel) über die 300€ hinausgehen, weniger ist mir sehr recht. Tja, wegen Antesten könnte es bei einigen sehr schwierig werden. Das einzig erreichbare Musikgeschäft in akzeptabler Entfernung führt nicht alle Marken (Peavey und Tech 21 z.b. nicht) und hat nicht immer alles vorrätig da relativ kleines Geschäft.

    Welche Amps könnt ihr noch empfehlen, bzw. eure Erfahrungen mit dem Amps aus meiner Liste?

    :)
    Grüße
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 29.08.06   #2
    2 Anmerkungen:

    Von Tech 21 gibt es jetzt auch einen Trademark 30

    Daß die Vöxe für härtere Sachen nicht so gut sein sollen halte ich für ein Gerücht. Davon solltest du dir am besten selbst eine Meinung bilden.
     
  3. nietzko

    nietzko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 29.08.06   #3
    Jo, ich habe einen Test vom Trademark 30 gelesen und in diesem steht das er für Zimmerlautstärke nicht wirklich geeignet ist, da er wenn er sehr leise gespielt wird deutlich an Kraft / Druck verliert. Deswegen raten sie in diesem Test zum Trademark 10 für Zuhause.
    Aber wie gesagt ist es halt sehr schlecht mit anspielen da ihn fast keiner (mehr) hat und außerdem ist der Preis auch recht heftig...
     
  4. StoneX

    StoneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    700
    Erstellt: 29.08.06   #4
    Also ich hab den besagten Vox AD 30 VT und finde den Sound echt super. Auch Metal lässt sich damit spielen (Nu Metal Channel mit Flanger klingt richtig böse ^^). Was mich aber viel mehr überzeugt hat ist der extrem warme Cleansound (besonders im AC30 Channel). Beachtet werden sollte aber dass der Fußschalter dem Vox nicht beiliegt, sondern dass derfür teure 42€ nachgekauft werden muss. Trotzdem bereuhe ich den Kauf kein Bisschen. Ich liebe diesen Amp! ;)
     
  5. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 29.08.06   #5
    Also wenn dir der Microcube gefallen hat würde ich auch den Cube 30 x nehmen .für nen Preis von 199,00 €uro kann man echt nicht meckern ..super effekte ...schöner klang ...und druck...leicht zu bedienen und dazu ja noch die neuen sachen.
    Bin selber auch am überlegen mir den noch zu kaufen.

    Oder den Cube 20 x würde dicke langen für daheim ..hat wenigstens ein 8 Speaker ...aber leider dafür nicht mit den Amp Models des microcube's oder Cube 30 ..aufgebaut ...sondern mit dem vom Cube 15 . Das heißt ohne Rectifier zb ..und der Sound hat mir schon ganz gut gefallen...und wie die Overdrive , distortion , metal , metal stack , tube drive klingen muss man halt testen ...

    Roland Cube-20 X

    Allerdings interesieren mich die Trademarks auch , in der Bucht laufen gerade 2 TM 30 ....schau doch mal...........

    Zum Bandit kann ich sagen ...ebendfalls guter sound ..klingt leise auch gut ..sehr vielseitig ..aber für zuhause einfach zu laut ...selbst die 30 Watt Amp's sind ja schon zu laut ..aber 10 Zoll Speaker muss schon sein meiner Meinung .

    Vox ad ...hmm nicht so meine Welt ...finde schon wieder zuviel des guten ..ob man's braucht ? Aber zb. Vox ad 15 mit 8 Speaker doch erstaunlich druckvoll.
     
  6. nietzko

    nietzko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 29.08.06   #6
    dank dir, mit dem Cube 20X habe ich mich auch schon beschäftigt. aber nen r-fier model bräuchte ich schon :D.
    sollte halt auch "califorischen sound" draufhaben. beim Vox Ad 15 stört mich, dass er keine leistungseinschränkung hat, wie der 30er. Falls es wirklich mal leise sein muss.
     
  7. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 29.08.06   #7
    Ich hatte mal den Ad 15 vt ...daheim zum test ..also ich weiß nicht ob da jetzt solch ein ""großer"" Unterschied besteht zu den ad 30 mit der Ausgangsleistung ..bzw der " Röhrensound" bleibt erhalten auch bei geringer Lautstärke" ..der ad 15 klang leise auch gut...aber wie gesagt teste ihn mal vieleicht ist er ja was für dich ...meiner einer hat die voreingestellten Sound's genutzt wobei mir aber auch nur 2-3 gefallen haben , die anderen waren nicht so berauschend und auch clean habe ich schon was besseres gehört ...und das umschalten war auch etwas nervend ...

    Ich will spielen und nicht stundenlang an den Amp rumdrehen:D

    Aber mit diesem Amp muss man sich auch etwas länger beschäftigen , deshalb äussere ich mich jetzt auch weiter nicht dazu. Hätte ich mehr Zeit gehabt vieleicht hätte er mir doch ganz gut gefallen.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 29.08.06   #8
    Komische Argumentation. Meiner Meinung nach gilt das für jeden Amp daß er mit geringerer Lautstärke Kraft und Druck verliert, wie sollte es auch anders sein?

    Aber wie gesagt, Vox ist eine gute Alternative und die anderen Kleinen von Roland auch.
     
  9. nietzko

    nietzko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 30.08.06   #9
    hm, ja, stand halt sinngemäß so in dem besagten test drinnen. :)

    also ich hab mich mal näher mit dem Vox AD30 VT beschäftigt. das schein ja wirklich ein hammer teil zu sein. werde ich auf jeden fall testen!

    somit heißt die spitze Roland Cube 30(X) vs. Vox AD30 VT :cool:

    hat jemand einen aus dieser Vox Valvetronix Reihe? Also den AD 15/30/50 und könnte mal seine meinung dazu schreiben oder am besten halt soundbeispiele. :great:
     
  10. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 30.08.06   #10
    also ich würd den Hughes & Kettner 30 oder 60(viel. schon zuviel) DFX vorschlagen...
    angeguckt, angetestet.... und für gut genug empfunden ;) (na aus welchem film is des zitat in leicht modifizierter weise ? )

    hab lange zeit den silver edition gespielt und war auch lange zeit sehr zufrieden... und ganz cool is bei den neuen halt noch die DFX variante und das sie ganz gute allrounder sind !
    nicht zu vergessen : das bedienfeld leuchtet blau :cool:
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 30.08.06   #11
    wegen Soundbeispielen, schau halt einfach auf voxamps.de und planetguitar.de
    Obwohl sowas immer mit Vorsicht zu genießen ist.

    Eins noch dazu: Beim Roland kannst du mit einem Fußtaster die Kanäle umschalten aber Kanal 1 ist immer der JC Sound.
    Beim Vox kannst du zwischen beliebigen Sounds umschalten, also z.B. crunch/lead.
    Das war der Grund warum ich meinen Cube 60 für die Bandsituation nicht behalten wollte.
     
  12. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 30.08.06   #12
    Wenn vieleicht den Edition Blue 15 DFX ...laut Test ist der 30 Dfx nicht besser ...und langen würde der für daheim auch .

    Viel spaß beim Lesen und hören.....

    Welcome to Vox Amplification

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/84560-vox-adxxx-vt-artikel-teil-1-geschichte.html

    https://www.musiker-board.de/vb/amp...-ad-vt-user-thread.html?highlight=valvetronix

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/84610-vox-adxxx-vt-artikel-teil-2-review.html
     
  13. nietzko

    nietzko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 31.08.06   #13
    danke für den tip mit roland. das kanal 1 immer JC Clean ist habe ich zwar gewusst, doch wenn du das jetzt so sagts, ist es mir ersichtlich das es nicht immer von vorteil ist.


    danke, aber diese links und tests kenne ich schon. tjaja, die suchmaschine ist auch mein freund ;)
    die soundbeispiele von vox kann ich (noch) keinen glauben schenken, falls du verstehst wie ich meine...
     
  14. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 31.08.06   #14
    Ich hab' den Vox AD50VT, unser Gitarrist hat ihn auch in unserer Band im Einsatz - wir spielen Black Metal. Die Vöxe sind also definitiv Metal-fähig, sobald man sich mal abseits der Werks-Presets bewegt, kriegt man durchaus ein fettes Mörderbrett raus. Wichtig ist hierbei: Der Vox modelt auch das EQ-Verhalten der entsprechenden Amps, also muss man sich schon kurz mit den Einstellungen für das jeweilige Model beschäftigen - eine Einstellung, die mit dem Recti-Model klingt, ist halt für die Marshall-Sektion mitunter nicht so der Hit ...
    Der 50er spielt jedenfalls im Proberaum den 100W Valvestate von Gitarrero No. 2 gut an die Wand, sowohl beim Sound als auch beim Durchsetzungsvermögen :D Aber OK, geht ja hier um 'nen Übungsamp ...
    Da würde ich eher zum 30er raten, die Leistungseinstellung ist halt gerade für's Üben zuhause ein geniales Feature. Konnte auch mit dem 50er nachts noch superleise und trotzdem gut klingende Sounds rauskriegen ...
    Hatte den Cube auch im Auge, als ich den Vox gekauft habe. Aber der Vox ist einfach meiner Meinung nach noch 'ne Ecke dynamischer, besser im Sound ... Der Cube klingt und spielt sich wie 'n sehr brauchbarer Modeler, der Vox dagegen deutlich mehr wie 'n richtiger" Amp ... Natürlich nur meine Meinung, Antesten schadet nie ;)
     
  15. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 31.08.06   #15
    Diese sind nicht nachbearbeitet worden falls du das meinst. Line-Out->HDRecorder - fertig.

    Alternativ sind einige Sachen auch per SM57 aufgenommen worden.

    Aber no Studio Magic - und klar die Jungs von Korg USA können was...
     
  16. nietzko

    nietzko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 31.08.06   #16
    hehe, das klingt ja cool! :cool:
    am liebsten würde ich sofort da hinfahren und testen gehen, aber das kann ich erst nächste woche machen, leider :rolleyes:

    die reviews von ultimate-guitar und harmony-central sprechen eigentlich schon eindeutig für den Vox. aber ohne antesten will ich einfach nicht kaufen. bei meinem mircrocube hab ich zwar auch nicht angetestet, aber ich glaube das muss man in der preisklasse auch nicht.

    dann wäre es ja mal geil. aber ich warte wirklich lieber bis ich ihn selbst spielen kann. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping