suche AMP (Hybrid??) bis 450€

von chilly_06, 29.12.06.

  1. chilly_06

    chilly_06 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #1
    Hallo,

    wie der Titel schon sagt suche ich einen AMP bis maximal 450€.
    Mit dem AMP möchte ich einen röhrenähnlichen Sound hinbekommen (da wäre dann hybrid nich schlecht oder??).
    Sachen die ich mit ihm spielen würde währen Arctic Monkeys,The Kooks unsw...
    Der AMP sollte einen Line OUT- und einen Fooswitcheingang haben.
    Am besten wäre es wenn der AMP im Clean Bereich wenn man ihn fast ganz aufdreht ein bisschen zerren würde.Da wäre dann doch Hybrid nich schlecht oderr??
    Wenn ja mit welchem Hybrid AMP würde ich einem röhrenähnlichem Sound am nächsten hinkommen???
    Danke für eure Hilfe

    Felix
     
  2. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 29.12.06   #2
    Ich würd mich nicht so auf Hybridamps festlegen es gibt auch gute Transen :D
    Also n paar Hybrid Amps die imho in Frage kämen sind:

    Marshall Valvestate (gebraucht) eBay: Marshall Valvestate Amp 80V / Modell 8080 (Artikel 160067017607 endet 31.12.06 14:29:09 MEZ)

    Hughes & Kettner Attax (ab 100 Watt, leider sin grad nur alte bei ebay, also mit stoffbezug was aber nichts am sound änders sollte) eBay: Hughes & Kettner Attax 100 Gitarren-Combo (Artikel 140068555589 endet 03.01.07 18:43:08 MEZ)

    Marshall AVT (X) https://www.thomann.de/de/marshall_avt50x_gitarrencombo.htm

    Wobei ich den Valvestate und vor allem den Attax mehr empfehlen kann als den AVT, der is zwar der indirekte Nachfolger vom Valvestate klingt aber schlechter :rolleyes:
    Aber wie gesagt zb der Peavey Bandit isn cooler Amp, aber auch die VOX Modeller werden empfohlen am besten fährst du mal in ein Musikgeschäft und spielst ein paar an...
    Übrigens dass der verzerrt bei hohen Einstellungen im Clean Kanal ist ja nicht unbedingt erwünscht und somit eigentlich kein Kriterium für Röhren oder lieg ich da falsch?
    Man kauft ja zb n 300 Watt Amp nicht weil 50 zu leise sind sondern damit der Headroom größer ist, also dass er bei hoher Lautstärke im Clean Kanal nicht anfängt zu zerren.. :D
     
  3. IndY

    IndY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    3.05.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Kaiserslautern, RLP
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 29.12.06   #3
    Also ob du damit röhrenähnlichen Sound hinbekommst weiß ich ned, da ich kein Röhrenamp hab, aber n Hybridamp dürfte auf jedenfall mehr nach Röhre klingen als ne Transe :)

    Ich spiel ein Marshall Valvestate 100, der is Hybrid mit Line Out & Footswitch, wenn man das Gain im Clean voll aufdreht, zerrt er auch :)

    Kannst ja mal gucken, vielleicht findest du ein Valvestate oder AVT beim Händler deines Vertrauens und kannst ihn anspielen... Ich hab mein Amp gebraucht bekommen und hab 300€ oder so gezahlt und bin sehr zufrieden damit!


    lg indy

    //Edit: Oh da war wohl einer schneller als ich *rolleyes*
     
  4. chilly_06

    chilly_06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #4
    danke für deine Antwort,
    wenn ich einen röhrenähnlichen Sound hinbekommen möchte wäre doch sicher ein
    Hybrid AMP besser als ein Transisitor AMP ,da der Hybrid AMP ja Röhren in der Vorstufe hat oder seh ich das jetzt falsch??

    Edit: War wohl einer schneller als ich danke für deine ANtwort IndY
     
  5. chilly_06

    chilly_06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #5
    Mit welchem Hybrid AMP würde ich einem röhrenähnlichem Sound am nächsten hinkommen???
     
  6. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 29.12.06   #6
    erstmal.....AMP kannste auch klein schreiben. abkürzung fürs englische amplifier, da wirds auch klein geschrieben. ;) amp geht auch schneller ;)

    so..dann schau dir doch evtl. mal die VOX AD serie an. da dürftest du wohl gutes chrunchzeug zusammenbekommen. ansonsten mal nach nem gebrauchten Tech21 Trademark 60 sehen, aber da wirste die zerre wohl so herbringen müssen. is ne analoge volltranse
     
  7. chilly_06

    chilly_06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #7
    danke für deine Antwort Matzel
    wäre noch gut wenn mir diese Frage beantwortet werden könnte
    mit welchem Hybrid AMP würde ich einem röhrenähnlichem Sound am nächsten hinkommen???
     
  8. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 29.12.06   #8
    möööp, falsch.
    Viele Hybridamps haben nur eine Alibiröhre, die praktisch 0 Auswirkung auf den Sound hat.
    Ich würde mich keinesfalls auf einen "Röhrensound" versteifen, sondern auf das wesentliche - den Klang.
    Röhrenverstärker=gut ist absoluter Quatsch - aber das musst du wahrscheinlich erst in Erfahrung bringen. Röhrenverstärker oder Verstärker die auch nur eine unbedeutende Röhre im Signalweg haben, klingen keinesfalls automatisch besser.
    Die Röhre dient - das sage ich - ich 90% zu Marektingzwecken.
    Dazu gibt es keine Defintion von "Röhrensound", denn auch alle Röhrenamps klingen anders - von richtig schlecht bis göttlich ist alles dabei.

    Geh' unbedingt mal in einen Shop antesten und versteife dich nicht im vornerein Hybrid- oder Röhrenamps. Gib doch auch Transitoramps eine Chance.
    Spiel'am besten alle Amps im Bereich um 450€ an und entscheide dich dann.

    PS: Ich finde den amp zwar wirklich nicht gut, aber du könntest dir sogar einen richtigen Röhrenamp kaufen Klick here. Mich wundert's, dass du den noch nicht selber entdeckt hast.
     
  9. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 29.12.06   #9
    und schon wieder groß ;)

    öhm...der Vox klingt, jeh nach einstellung schon recht warm...verdammt warm. das ist doch das, was du meinst, oder? warmer, relativ weicher klang. den bekommt der Vox meiner meinung nach gut hin. in wieweit da die röhre mitmacht, ist mir nicht bewusst
     
  10. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 29.12.06   #10
    Ich schmeiß jetzt mal Laney LV300H in die Runde. Habe ihn im Musik Produktiv (extra geliefert) angespielt, und fand den Sound wirklich geil. Der Randall VH 100 hat mich auch sehr überzeugt, aber beide fand ich bei weitem besser als das 450€ Röhrentop von Peavey (VK 100), das war Clean wirklich schön, Verzerrt imho zum weglaufen.
     
  11. Incendium

    Incendium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 29.12.06   #11
    Meine Empfehlung: https://www.thomann.de/de/laney_lv300twin.htm

    Davon besitze ich das Topteil und eine Hughes & Kettner Attax Box.
    Das hier is ne Combo mit 2x12 Celestion Speakern und 120W Hybrid und ich bin mir bei diesem Hybridamp sicher das die Röhre hier mitbestimmt!
     
  12. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 29.12.06   #12
    Die Vox Valvetronix Reihe hat eine Vorstufenröhre in der Endstufe. Ich finde, dass die Amps so noch besser als andere Hybridamps klingen.
    Crunch kriegt man gut hin, da man die Watt Zahl (ab der 30 Watt Version) verändern kann.
     
  13. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 29.12.06   #13
    Genau das dachte ich auch, als ich den Amp mal genauer unter die Lupe genommen habe ;)
     
  14. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 29.12.06   #14
  15. chilly_06

    chilly_06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #15
    hmm
    also ich liste mal meine Favouriten:
    Marshall Valvestate (unser Musikhaus hat den hab ich gerade im I-net gesehn und zwar den
    VS65R muss den mal antesten)
    Peavy Valveking (wie viel wiegt der eig.??? sollte nämlich nicht zu schwer sein )
    Vox AD30VT (hat unser Musikhaus auch muss ich auch mal anspieln ein tipp
    bräuchte ich für den welche einstellungen für nen geilen warmen
    röhren Sound???)

    hab aber immer noch keine richtige Antwort auf meine Frage bekommen:

    mit welchem Hybrid Amp(so besser??) würde ich einem röhrenähnlichem Sound am nächsten hinkommen???

    Danke für eure Antworten
     
  16. GitarrenfreakFLO

    GitarrenfreakFLO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Sachsen, Schneeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #16
    Ich würde den Peavey Valveking 212 empfehlen (112 fand ich net so toll)

    Ich persöhnlich würde von den Vöxen abraten ich fand die im Vergleich zum Peavey einfach nur schlecht war zwar recht warm aber irgendwie künstlich und es hat eher nach einer cd geklungen

    Die Marshall AVT finde ich auch grauenhaft mein Gitarrenlehrer hatte ihn 2 wochenlang und hat ihn wieder verkauft weil er klingt grauenhaft und war schon nach einer Woche kaputt (ps mein gitarrenlehrer findet den peavey vk super)

    Attax 100 und Valvestate find ich auch sehr gut kommen aber meiner meinung nach nicht an den peavey heran, den VS65R kenn ich nicht

    Die Laney klingen auch gut war aber nicht ganz so mein Fall. Ich würde an dieser stelle auch noch den LANEY VC30-212 gebraucht in den Raum werfen das ich auch ein Klasse amp!

    Allerdings wenn du vieleicht noch ein bisschen was drauflegen kannst würde ich mir den Engl Screamer (zuletzt gebraucht für 560€) gesehen oder den Peavey Classic 212 (zuletzt für 440(!) gesehen) kaufen die sind wirklich der Wahnsinn und mit denen hast du am längsten spaß

    Aber wie gesagt geschmäcker sind verschieden geh selber antesten und kauf was dir gefällt! Viel Spaß
     
  17. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 29.12.06   #17
    wobei wir da schon nicht mehr bei hybrid wären.

    wie wärs mit nem gebrauchten Peavey Classic 30?
     
  18. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.248
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 29.12.06   #18
    und um dir zu erklären wieso niemand deine frage nach dem "röhrenmäßigen sound" beantwortet:
    das geht einfach nicht. es gibt nicht DEN röhrensound. röhrensounds sind so vielfältig wie es verstärker mit röhren gibt. und es gibt auch verstärker mit röhren die nicht toll klingen.
    und ebenso gibt es modeller die toll klingen für bestimmte sachen.

    wenn dann musst du das spezifizieren, z.b. sagen: "ich will so nen röhrensound wie band xyz in lied zyx, mit welchem verstärker krieg ich das hin?", oder "ich will einen verstärker mit dem ich ordentliche sound für folgende songs hinkrieg abc, def, etc.."

    aber "röhrensound", nur weil du gelesen hast, dass "röhrenverstärker besser klingen" macht keinen sinn.
    das ist eh das problem hier im forum, dass man sounds einfach nicht beschreiben kann und samples einfach nix aussagen.

    geh einfach mal in nen musikladen und teste alles an was da ist (grade auch die sachen die du dir nie leisten können wirst), dann hast du nen überblick, was es an sounds gibt und dann kannst du vllt auch ne richtung sagen die du magst.

    aber einfach mal "ich will röhrensound" hinklatschen zeugt einfach davon, dass du so gut wie keine ahnung hast, was du wirklich willst. deshalb: geh ausprobieren. (wenn dich der verkäufer mir vornamen anspricht und dich gar nicht mehr fragt wieso du schon wieder da bist ists gut *smile*)
     
  19. GitarrenfreakFLO

    GitarrenfreakFLO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Sachsen, Schneeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #19
    stimmt aber man n schönes multieffekt davorhängt haste denk ich mehr davon (schöner klingender amp + bessere edienung)

    zb n digitech rp 200a gebraucht 50 euro haste sehr viel davon is absolut spitzte
     
  20. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 29.12.06   #20
    peavey valveking
    laney lv300
    und
    marshall valvestate 100

    sind durchaus keine schlechte wahl.
    mfg, kosai
     
Die Seite wird geladen...

mapping