Suche Bodenstimmer, die bei gestecktem Kabel keinen Strom ziehen

von quakenul, 20.06.08.

  1. quakenul

    quakenul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.08   #1
    Hallo zusammen,

    ganz wie der extrem beschreibende Betrefft sagt: Ich suche Bodenstimmer die bei gestecktem Kabel keinen Strom ziehen, und deren Stromzufuhr nur über den Fußschalter aktiviert wird. Dabei weiss ich nichtmal ob sowas existiert, das wäre für mich aber nen wichtiges Komfortfeature und Kaufargument. Eigentlich liebäugel ich mit dem Pitchblack, falls der das also können sollte dann perfekt.

    Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe
    quakenul
     
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 20.06.08   #2
    Fender PT 100, taucht auch watt. :)
     
  3. Castlerock78

    Castlerock78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 20.06.08   #3
    Wenn es sowas gibt dann verkauf ich hiermit mein Boss Tuner :)
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.06.08   #4
    Also der Boss TU2, der Korg DT10 und der Fender PT100 sind alle in der Lage knacksfrei stumm zu schalten.
    Das lässt sich glaub nicht machen, wenn die Schaltung ohne Elektronik und geringen Stromverbauch im ausgeschalteten Zustand funktioniert.
    Der Korg Pitchblack hat einen True Bypass mit dem Effekt, dass es auch Leute gibt, die über Knacksen klagen, allerdings nicht alle, so schlimm ist es wohl nicht.
    Dass der Korg Pitchblack deshalb gar kein Strom zieht, heißt das noch lange nicht.

    Bei DT10 weißt Korg im Manual auf darauf hin, dass der Stecker gezogen werden soll, deshalb gehe ich davon aus, dass das es beim Pitchblack ggf. auch erwähnt wird.
    Leider habe ich auf der Website für den Pitchblack kein PDF-Manual gefunden.
    Wir brauchen da jetzt einen Besitzer der nachschaut! ;)
     
  5. quakenul

    quakenul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.08   #5
    Okay, mir kommt es natürlich nicht wirklich darauf an, dass 0 Strom gezogen wird, nur ich möchte das Teil halt stecken lassen können ohne dass es ne Woche später entladen ist. Wenn einer von euch das für's Pitchblack (oder ein andere Gerät) bestätigen kann, dann wäre mir damit auch sehr geholfen.
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.06.08   #6
    Enschuldige die Fragen aber ganz 100% ist mir der Sinn nicht klar.
    So viel "Mühe" ist das Ziehen des Steckers ja nicht.
    Bist Du sehr vergesslich? :D (Bin ich auch)
    Oder hast Du gerade einen "Hexenschuss"? :p
    ...

    Also ich verwende halt für Geräte (wenn ich sie ohne Netzteil einsetze) zumindest im Probenbetrieb Akkus und dann muss ich mich nicht so ärgern, wenn ich mal wieder irgend ein Gerät anlasse.
    Klar, wenig Verbauch ist ja immer gut, aber ich würde das nicht als 1. Kriterium bei einem Tuner oben auf die Liste setzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping