suche combo amp

von Unknownguitarher, 06.05.08.

  1. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 06.05.08   #1
    Hi...

    Also ich hab da ma ne Frage...
    Ich spiel schon lange A-Gitarre und wollte jetzt auf ne E-Gitarre umsteigen. Ne recht gute Gitarre hab ich schon gefunden (Fender American Strat RW). Aber ich bin auf der suche nach nem Verstärker und ich halte eigendlich nix von diesen kleinen teilen für 30 Euro. Es sollte halt möglichst ein Combo sein und was auch wichtig is: Mit Röhren! Und mehr als 15Watt sollte es auch nich ham. Weil ich mich da nich so gut auskenne, wollte ich halt die fragen die schon lange E-Gitarre spielen und auch ein bisschen Ahnung davon haben. jaaa... achso ähm der Preis sollte nich mehr als 200 Euro sein. Und ich weis nich ob des wichtig is aber die Musikrichtung: Red Hot Chili Peppers(John Frusciante), LP usw. also hauptsächlich Alternative, Rock und sowas halt. jo des wars.

    würde mich auf antworten freuen!
     
  2. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 06.05.08   #2
    Hallo,
    für 200€ einen Röhrenamp zu kaufen halte ich nicht für sinnvoll, zumal diese Low-Watt-Amps erst gut klingen wenn sie aufgedreht werden und dann sind sie echt laut. Auch wenn sie nur 5 Watt haben.
    Ich denke für den Anfang bist du mit einem variablen Transistor/Modelingamp besser beraten.
    Auch weil du ja noch nicht weiß, wohin es dich mal verschlägt, Soundtechnisch meine ich.
    Die Frage wäre, ob du den Amp nur zum üben für zu Hause brauchst oder schon bald in einer Band spielen willst.

    Grüße
     
  3. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 06.05.08   #3
    dankeschön

    also für ne Band denk ich muss n bisschen mehr power drinn sein als 15 Watt deshalb brauch ich den erstmal nur für zuhause zum üben und jamen und sowas halt
     
  4. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 06.05.08   #4
    Ich rate dir zum Hybridverstärker.

    https://www.thomann.de/de/vox_ad15vt_valvetronix_gitarrencombo.htm

    Für 250€ gibts schon 30 Watt.
    Ich hatte die 50 Watt Version und der braucht sich Soundtechnisch wirklich nicht zu verstecken. Flexibel ist er dazu auch noch.

    Einen Vollröhrenverstärker im 200€ Bereich, halte ich, wenn du gerade erst anfängst E-Gitarre zu spielen, nicht für Sinnvoll. Da kommen sowieso nur die 5 Watter in Frage und die sind ziehmlich unflexibel.

    In dem Preisbereich sind die Vox AD's auf jeden Fall das anspielen wert.

    Gruß Hamstersau
     
  5. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 06.05.08   #5
    Hi,

    in Deinem Fall halte ich es auch für besser, die 200 Euro eher in einen guten Modeler zu investieren. Da bleibt sogar noch Geld übrig. Mein Tipp wäre ein VOX AD 15 VT (neu ca. 180.-), klingt auch leise zuhause gut, fürs Jammen reicht er, und gebraucht bekommst Du den auch relativ günstig. Wenn Du später in einer Band spielen willst, hast Du dann für zuhause einen vernünftigen Übungsamp und für die Band kannst Du Dir dann immer noch einen Röhrenverstärker kaufen.

    Außerdem hat der VOX ein paar nette Effekte eingebaut, eine Sache, die Herr Frusciante von den RHCP ja auch gerne nutzt. Da kannst Du Dich ganz zwanglos mit den verschiedenen Sachen vertraut machen.

    Alternative Modelle gibts auch von Roland (die Cube-Serie), wobei mir persönlich die VÖXE besser gefallen.

    Noch günstiger ginge es mit den ganz kleinen Amps ala Roland Microcube oder VOX DA-5, aber könnte es mit dem Jammen vielleicht Probleme geben.

    Gruß Rainer

    EDIT: Hamstersau war 2 Minuten schneller!!
     
  6. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 06.05.08   #6
    Ich bekomm aus meinem Marshall Lead 20 sehr schöne RHCP-ähnliche Crunchsounds raus. DEr übersteuert schon bei Zimmerlautstärke wirklich schön. Sind wirklich gute Amps und liegen zwischen 60,- und 120,- (ganz grob) je nach Zustand. Sind allerdings reine Transen.
    Schau mal in der Suchfunktion, gibts einige interessante Threads zu.
    Ich mag den Klang echt gern und der ist recht nah an Röhren. Als Anfänger-Combo auf jeden Fall ausreichend.

    Edit: Ich hab keine Ahnung, was davon zu halten ist, aber der würde deine Anforderungen ausfüllen. Oder auch ein kleinerer wie der.
     
  7. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 06.05.08   #7


    Recht haben wir beide:)

    Gruß Hamstersau
     
  8. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 06.05.08   #8
    also bis 15 watt und 200 euro schreit doch geradezu nach fame gta-15 (222 euro)
     
  9. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 06.05.08   #9
    der ist auch mir in den sinn gekommen.
    absolut einfach, simpel und für dich sogar mit röhren!!!

    aber mal ehrlich. tuts nicht auch n vox ad? da haste den crunch und das brett für soli auch schon bei zimmerlautstärke, kannst nachts mit kopfhörern spielen, per lineout mit ner speakersim aufnehmen, ohne ab zumicen....
    und wenn du die gitarre mal härter angehen willst, kannst auch den nehmen und musst nicht extra n anderen amp oder einen unschönen zerrer davor schalten. (wobei so ein tubescreamer sicher gute dienste täte)

    und sparst dir das röhrenwechseln.

    aber sonst der fame (oder, pssst rath retro 20. clean ein traum und der drive kann von crunchy bis absolute überzerre alles für ca. 100 euro gebraucht zu haben und unschlagbar)
     
  10. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 06.05.08   #10
    dangge

    ich wusste garnet dass man röhrn wechseln muss...
     
  11. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 06.05.08   #11
    Ich würde dir ebenfalls zu Hybridamps raten. Sie haben Röhren in der Vorstufe und die Leistung entsteht durch Transistoren. Die Vorteile dabei sind, dass man keine Endstufenröhren zahlen muss(das sind die die den Kostenfaktor ausmachen, denn Vorstufenröhren können durchaus 30 Jahre halten), dass sie durchaus schöne Sounds zu bieten haben grade in der Zerre und dass sie relativ günstig zu haben sind.
    Besonders will ich dir die Marshall VS Serie ans Herz legen. Das ist eine Baureihe von Hybridamps, die nichtmehr gebaut wird, sehr angenehme Sounds zu bieten hat und echt günstig weggeht.

    Hier mein momentaner Favourite in der Bucht:
    http://cgi.ebay.de/Marshall-Valvest...yZ114437QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Ein kleinerer 15W Kombo:
    http://cgi.ebay.de/Verstaerker-Mars...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Ein nettes 100W Topteil:
    http://cgi.ebay.de/Topteil-Gitarren...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    edit:
    Bei den meisten Hybridamps ist die Endstufe sehr Klangneutral. Das heißt, dass man so leise machen kann wie man will und trotzdem guten Sound erreicht.
     
  12. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 29.05.08   #12
    danke an alle...aber übern paar mehr würd ich mich auch freun... ;)
     
  13. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 15.06.08   #13
    wie wärs mit m peavey valveking?
    http://www.soundhaus.de/katalog/einzelprodukt.asp?Art=1002237
    ich hatte davon mal das 100watt top.
    also für die musik die du machen willst, is das top eigendlich empfehlenswert.
    man hat sehr viele einstellungsmöglichkeiten und findest sicherlich das richtige für sich.
    nur für super high gain metal sachen würd ich den amp nicht nehmen.
    (sowas in der art wollte ich damit machen *hehe*)

    ich denk mal hier im flohmark wirst du so ein teil schon für 250/300€ kriegen.
     
  14. Unknownguitarher

    Unknownguitarher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 15.06.08   #14
    oh..danke aber 50 Watt un dann noch vollröhre!! und das für zuhause?xD..naja trotzdem danke aber die amp frage hat sich eigendlich schon erledigt...ich bin zu einem Vox Ad15 Vt gekommen...mega vielseitig und übelst guter sound für den preis!
     
Die Seite wird geladen...

mapping