suche das richtige Mic. für Orchester-Live-Aufnahmen

von wannera, 02.08.07.

  1. wannera

    wannera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.02.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #1
    Hallo,

    Ich mache ab und zu Blas-Orchester Live-Aufnahmen. Bis jetzt habe ich jeweils 2x (AKG C 3000B) verwendet. Nun möchte ich mir ein eigenes Mic-Set anschaffen.

    Hat jemand Erfahrung auf diesem Gebiet? Gibt es vielleich auch noch günstigere aber gleich gute Variaten?

    Danke und Gruss
    Toni
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Ganz generell solltest du aufjedenfall Kondensator Mikros verwenden.
    Ob jetzt Großmembraner so wie du sie bis jetzt verwendet hast oder dann doch lieber Kleinmembraner ist die andere Frage.
    Wie viele Leute willst du denn erfassen mit den 2 Mikros?
    Mein Tipp wären jetzt diese hier: http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-MXL-603-SPR-Stereo-Set-prx395726526de.aspx
    Damit kannst du dann auch mal größere Bühnen erfassen, da die Mikros eine recht breite Niere haben.
    Eine ungefähre Angabe zum vorhandenen Budget wäre hilfreich, dann kann man sich da mal genauere Vorstellungen machen. :great:

    Mfg
    Wolle
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 02.08.07   #3
    Ich kann den Tipp mit den MXL 603 nur bestätigen. Ich habe drei paar davon. Sind quasi Schweizer Offiziersmesser unter den Kleinmembranern in der Preisklasse. Ich habe auch die Sets mit den Spinnen. Etwas preiswerter und unselektiert geht es mit Klammer MXL 603s.
     
  4. kansas

    kansas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Meine Empfehlung ist ebenfalls das MXL 603. Ich nehme damit unser Flötenorchester bei Konzerten ab und wir sind mit dem Klang vollkommen zufrieden!
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.08.07   #5
    Ich werf noch mal ein anderes Stereopaar in die Runde.

    Beyerdynamic MC-930 Stereo Set

    Ich weiß - das ist teuer, aber sehr gut. Desweiteren hab ich mir vor kurzen ein Beyerdynamic MCE-530 gekauft. Für diesen Preis find ich das Mikrofon sehr gut, wobei ich aber nur meine Akustik-Instrumente damit abnehme.

    Übrigens: Geht es überhaupt um eine Stereoabnahme, oder soll jedes Instrument abgenommen werden ?
     
  6. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 02.08.07   #6
  7. wannera

    wannera Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.02.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #7
    Also ich mache mit diesen zwei Mics stereo Aufnahmen vom Orchester bis zu 50 Leute. Also recht grosse Bühnen.

    Mit den Grossmembranern wurden die Aufnahmen recht gut. Ich habe bis jetzt noch nicht mit Kleinmebranern gearbeitet. Sollte ich vielleicht zuerst noch testen?
     
  8. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 02.08.07   #8
    Wenn das möglich ist... immer! Das ist natürlich der beste Weg. Denn wir hier haben alle unsere eigenen Meinungen und wir können dir zwar Empfehlungen aussprechen, aber gefallen müssen dir die Mikro im Endeffekt dann selbst, es ist nur meistens der Fall, dass die meisten keine Möglichkeit zum antesten haben, aber wenn du die hast, dann nutze sie :great:

    EDIT: Evtl. wären bei 50 Leuten auch 4 Mikros angebracht, aber da soll jemand was dazu sagen, der da praktische Erfahrung hat. Ich selbst hab mal nen Chor mit ~ 60 Leuten aufgenommen und da hab ich schon mindestens 4 Mikros gebraucht (allerdings normale Nieren)
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.08.07   #9
    Ja, ein Test wäre nicht schlecht. Bei großen Musikhäusern kann man die Mikrofone ohne Probleme testen und wieder zurück schicken (30 Tage). Übrigens werden für solche Sachen oftmals Kleinmembran-Mikrofone empfohlen, weil ihre Membran nicht so groß ist und Schallwellen noch genauer folgen können.
     
  10. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.08.07   #10
    Zu den genannten Kandidaten werfe ich noch die Haun MBC660L oder anverwandte in die Runde. Die Haun`s lösen gegenüber den MXL`s doch hörbar feiner auf und sind klanglich ähnlich zu den MC-930er, wenn auch direkter im Klang.

    Ein Tipp könnte auch noch eine Stereogrenzfläche wie das MBNM622. Wobei Du natürlich mit zwei Kleinmembrahner in der Anwendung deutlich flexibler bist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping