Wenn dann richtig. Musical Aufnahme.

von Gast17428, 09.06.08.

  1. Gast17428

    Gast17428 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hi,

    wahrscheinlich werden mich alle für verrückt erklären, aber ich werde es trotzdem mal wagen:

    Ich plane momentan die Aufnahme unseres Schulmusicals, allerdings nicht live, sondern studio-ähnlich.

    Dazu habe ich bis jetzt:

    Einen Raum, möglichst ohne Echo, aber so groß, dass 100 Personen (Orchester, Chor, Solisten) reinpassen. Den habe ich schon gefunden.

    Equipment: Einen 01V96, ausreichend Geld für Mikrofonie. Was nehm ich denn da. Situation: Immer ca. 50 Leute Chor und ca.5 Solisten. Orchester so ca. 30 Leute (alles dabei).
    Ich dachte ich nehme erstmal das Orchester einzeln auf. (Wie?) Dann den Chor (Wie?) und zum Schluss die Solisten und misch es dann hinterher ab.
    Ansonsten hab ich eben noch das übliche Zeug, d.h. ADAT Interface, Powermac, Kabel blabla.

    Meine Erfahrungen sind eigentlich alle "live", Studio ist mir völlig fremd, aber man wächst an seinen Aufgaben. Und leider muss es gleich sowas großes sein.

    Also suche ich eigentlich eine Art Tutorial für sowas Großes, oder zumindest gute Tipps, aus denen ich mir dann was zusammenstellen kann.

    Saludos

    Coffee
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 10.06.08   #2
    Beschäftige dich 2 bis 3 Jahre intensiv mit der Materie, dann kommt da VIELLEICHT was anhörbares bei raus. Aber wirklich nur vielleicht, vorrausgesetzt, dass du fleißig und talentiert bist...

    Is zu viel Arbeit? Tja... dafür gibts ja sowas wie Studios...

    Dir bei der Sache übers Inet zu helfen hätte für mich so einen Sterbehilfe-Beigeschmack. :screwy:
     
  3. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 10.06.08   #3
    Servus CoffeeToGo,

    da hast du dir eine ganze Menge vorgenommen, aber na gut.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Begriff "Schulmusical" bedeutet, dass das ganze von Laien aufgeführt wird und dementsprechend auch der Anspruch an die Aufnahmen nicht unbedingt "professionell" ist.

    1) Orchesteraufnahme
    Jede Instrumentengruppe einzeln mikrofonieren. Dafür eignen sich im Allgemeinen hochwertige Kleinmembraner. Leisere Instrumente können mit zusätzlichen Mics gestützt werden, z.B. Großmembraner an die Kontrabässe und zusätzliche Mics an Percussion (falls sowas vorhanden ist).

    2) Choraufnahme
    50 Leute Chor = 50 Kopfhörer. Zusätzlich für jeden Kopfhörer einen Kopfhörerverstärker. Das muss alles kein HighEnd sein, aber dennoch muss man den Chorsängern einen annehmbaren Sound des Orchesters bieten.
    Mikrofonierung: Da würde ich zu einer ORTF-Mikrofonierung aus Dirigentenposition raten, und zusätzlich dazu die einzelnen Stimmen mit einzelnen Mics stützen.

    3) Solistenaufnahme: Mit hochwertigen Großmembranmikro, Popschutz, das übliche eben.

    Das Problem wird das Zusammenspiel von Chor und Orchester sein, da das alles Hand in Hand geht und sich meist nach einem Dirigenten richtet. Da kann es zu großen Problemen mit dem Timing kommen.
    Eventuell bietet dein Raum den Platz und dein Recording-System ausreichend Kanäle, um Chor und Orchester gleichzeitig aufzunehmen. Das würde die Sache vereinfachen.

    Viele Grüße
    Moritz
     
Die Seite wird geladen...

mapping