suche distortion...

von theleftfoot, 18.02.08.

  1. theleftfoot

    theleftfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #1
    hallo zusammen

    suche für unseren proberaum einen verzerrer!

    gitarre ist mit eine dimarzio humbucker ausgestattet und amp ist ein alter gallien krüger clean mit chorus...(geiles teil)..

    spielrichtung --> alternativ rock a la red hot, greenday, kaiser chiefs...

    könnt ihr mir etwas empfehlen? ibanez, boss,....

    danke im voraus

    raffau
     
  2. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Naja, du musst schon sagen, was du für einen Sound haben möchtest... Warm, hart, weich, hell... Nur angezerrt... Welche Preisrichtung...
    Ein paar Infos wären nicht schlecht.

    Ich habe den VOX Bulldog Distortion... hat eher einen harten, hellen Sound ala Steve Vai. Damit kann man aber auch nur anzerren mit Röhre. Kostet 200 Euro.
     
  3. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 19.02.08   #3
    Digitech Bad Monkey vielleicht? Ist ein Tube-Screamer Klon. Damit würdest du die "weicheren" Gefilde mit nicht all zu viel Gain gut abdecken können. Dazu dann noch ein Boss DS-1 oder ähnliches für mehr Gain (der klingt erst im Bandgefüge richtig). Das wären so die günstigen Klassiker. Vielleicht möchtest du ja aber auch eher was teureres was viel in einem Pedal kann, stellst dir eine genauere Richtung vor, etc. pp. Dann einfach noch näher spezifizieren.

    Gruß,
    Florian
     
  4. theleftfoot

    theleftfoot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #4
    hey super danke!

    habe mir gestern mal die boss effekte auf der seite spielen lassen...war gut! weiss aber noch nicht den unterschied zwischen einem overdrive und dem distortion!

    ich tendiere zum ds-1 werde mir aber mir mal das ds-2 anschauen da ich vermutlich das grösser spektrum mit dem habe...

    was ist so die klassische kombination? habe einen peavey super chorus verstärker mit einem guten chorus....

    raffau
     
  5. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 19.02.08   #5
    ganz grob beschrieben klingt ein overdrive eher "weicher, wärmer" als ein distortion, welches wiederum eher ein wenig "harsch, hart" klingt. Fuzz gibts auch noch, das klingt dann sehr sägend und leicht (oder auch mal mehr *g*) kaputt.
    Klassische Pedale sind sowohl Boss OD, DS, als auch der Tubescreamer von Ibanez. Letztern kann man wie erwähnt auch günstig als guten Nachbau von Digitech oder anderen Firmen bekommen (Bad Monkey); oder in einer der vielen Version von Ibanez selber(TS9, TS808, TS7,...). Damit bekommst du schonmal viele klassische Sounds hin. Wenn du nur ein Pedal kaufen willst kann man vom Verzerrungsgrad her grob sagen: DS>OD>TS. Jetzt musst du halt wissen welcher Sound dich anspricht. Sonst such doch mal nach Soundsamples auf Herstellerseiten und/oder Youtube um einen Eindruck zu bekommen. Die von mir vorgeschlagenen Pedale sind aber quasi sowas wie der Standard, die kann man auch fast in jedem Gitarrenladen testen.

    Gruß,
    Florian
     
  6. theleftfoot

    theleftfoot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #6
    hey flo,

    danke für den erklärung! werde noch ein bisschen surfen und mich mal in ein geschäft verkrichen um das ganze mal live zu testen...

    cheers danke raffau
     
  7. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 20.02.08   #7
    hi,
    kein Problem :) Das mit dem Geschäft ist wirklich die beste Idee was sowas angeht, da Sound immer sehr geschmacksabhängig ist. Denk beim testen im Laden dran, dass man viele von den ganz "vollen" Sounds in einer Band nicht so gut spielen kann (da gibt es ja noch Bassisten, Drummer, etc...). Das Boss DS-1 ist z.B. so ein Gerät was meiner Meinung nach alleine gespielt relativ harsch klingt, im Bandkontext oft aber einfach genau passt und eine Menge Sounds liefern kann. Ein Tubescreamer passt eh sehr oft, könnte dir aber vom Gain her zu wenig sein etc. pp. ;)
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 20.02.08   #8
    In der Tat. Es gibt mindestens 2500 Verzerrer und Overdrives auf dem Markt. UNd alle klingen auf ihre Art irgendwie.

    Die könnte man jetzt hier alle aufzählen und wäre net schlauer. Da ist es wirklich Nerven schonender und effizienter, sich erstmal mit einer überschaubaren Auswahl im Shop zufrieden zu geben, statt darunter zu leiden, dass 2499 Geräte viellicht besser sein könnten als das, was man blind gekauft hat.
     
  9. theleftfoot

    theleftfoot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #9
    hallo jungs

    habe mir mal die "bad monkey" , das "boss OS-2: OverDrive/Distortion" und das " boss OD-3" herausgesucht.....da wir aber mehr so brit pop (kaiser chiefs, simple plan) und ab und zu etwas in die richtung alternativ rock (red hot, stone temple pilots, pearl jam) spielen, werde ich mir mal eine breite suchen wo ich varieren kann, das heisst bad monkey und os-2 solten schon vom spectrum her reichen, oder? oder soll ich lieber mit einen klassischen overdrive und einem klassischen distortion arbeiten?
     
  10. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 20.02.08   #10
    Simple Plan = brit pop ?????????

    Wie auch immer :D
    Das Bad Monkey ist vom Preis-Leistungsverhaeltnis her fast nicht zu schlagen mMn, kenne einige, die ihre weitaus teureren Pedale durch ein BM ersetzt haben.

    Ansonsten waere - auch wenn's wie eine Std-Antwort klingt - das Testen der naechste Schritt mMn, dann koenntest du zumindest die Auswahl schon mal ein wenig eingrenzen. Ich weiss nicht wieviel Erfahrung du mit solchen Pedalen hast, aber wenn du bspw. merken solltest "Pedal A" hat mir zu wenig Gain, dann koenntest du viele die Pedal A aehneln schon mal aussen vor lassen. Waere das ein Ansatz?

    Fuer RHCP wuerde ich mir - wenn du schon in nem Laden bist - auch mal das ein oder andere Fuzz anschauen (Fuer Leadsounds)... Viel Erfolg!
     
  11. theleftfoot

    theleftfoot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #11
Die Seite wird geladen...

mapping