Suche: Dreadnought ohne PU/Cutaway [300-400€]

von de long, 23.12.07.

  1. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 23.12.07   #1
    Hey ihr Akustiker! :)

    Also, ich komm aus'm Basslager hierher weil ich mit nem Kumpel (Sänger) ein 2-Mann Akustik-Projekt starten will und deswegen auf der Suche nach ner Dreadnought bin. Hab mich auch schonmal durch zahlreiche Kaufberatungs-Threads gelesen, aber leider nicht so ganz gefunden wonach ich suche.

    Wonach ich suche:
    Ich hätte gerne eine Dreadnought ohne jeglichen Schnickschnack. Also ohne Tonabnehmer, ohne Cutaway, ohne aufwändige Lackierung, usw...
    Sollte einfach nen schönen Klang haben, also durchsetzungsfähig sein, schnell ansprechen, und zwischen 300 und 400€ kosten.
    Hab leider Probleme damit den Sound ausführlicher zu beschreiben, auf jeden Fall sollte sie nicht so Fett wie ne Jumbo klingen, aber das hat ne Dreadnought eh nich so an sich :screwy:

    Was mir dabei ins Auge gefallen ist, ist die Ibanez AW-800...sieht soweit ich das beurteilen kann ganz vernünftig aus und ist sogar vollmassiv. Anspielen kann ich sie leider nich, aber ich konnte immerhin ne kleine Schwester von ihr anspielen (allerdings mit PU und Cutaway) und die gefiel mir schon ganz gut.

    Ibanez AW-800

    Bin jetzt halt 'n bisschen verunsichert, weil ich hier irgendwo gelesen hab, dass die Corts in dem Preissegment "besser" sein sollen als die Ibanesen...

    Also wenn irgendwer Anregungen, Vorschläge, etc hat: ich bin für jeden Post/jede Meinung dankbar :great:
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 25.12.07   #2
    hi,

    http://www.musik-produktiv.de/blueridge-br-63.aspx
    ausgezeichnete dreadnaught mit warmem vollem klang

    http://www.musik-produktiv.de/lag-winter-400d.aspx
    eine der besten, die ich in der preisklasse bisher testen durfte, zusammen mit der hier
    http://www.musik-produktiv.de/yamaha-fg-730s-n.aspx, die gerade in der aktuellen !Akustik Gitarre" ein ausgezeichnetes testurteil ("beide daumen hoch") bekommen hat und in meinen augen auch noch wunderschön aussieht und ein ausgezeichnetes preis-leistungs-verhältnis hat.

    groetjes und frohes fest
     
  3. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 25.12.07   #3
    Hey Akquarius!

    Erstmal danke für deinen Post!

    Die Blueridge sieht schonmal recht interessant aus, aber hat doch nicht so ganz die typische Dreadnought-Form.
    Sind die Unterschiede zu dem typischen Dreadnought-Klang deswegen sehr groß?

    Hab hier auch gerade noch die Blueridge als normale Dreadnought gefunden: wo liegen denn da die klanglichen Unterschiede? Klick-mich!

    Die Lâg sieht auch nicht schlecht aus, aber ich befürchte, dass ich die hier unten im Saarland nicht in die Finger bekomme...:(

    Freue mich natürlich weiterhin über hilfreiche Meinungen :rolleyes:

    Frohe Grüße und liebe Weihnachten!
     
  4. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 26.12.07   #4
    hi de long,

    saarland, kein problem: http://www.guitar24.de/de/kat.php?k=1231

    die blueridge hätte auch ne dreadnaught sein sollen, du hattest ja gezielt nach drednaught gefragt. war der falsche link, sorry.

    rein theoretisch gesehen ist der klang einer dreadnaught im vergleich mit ner om-form etwas voller, aber weniger akzentuiert. praktisch ist das aber nicht immer so.

    groetjes
     
  5. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 28.12.07   #5
    Joa, den Guitar24-Shop kenn ich, war ich auch schon öfters drin, nur find ich das personal irgendwie unfreundlich. Deswegen geh ich da auch nich so gern hin... :rolleyes:
    Kommt mir immer so vor, als ob die zu cool wären für die Welt und es nicht nötig hätten jemandem etwas zu verkaufen......vielleicht kommt's mir aber auch nur so vor:confused:

    Außerdem haben die im Shop lange nicht alles rumstehn was auf der Website angezeigt wird, ist eigentlich ein recht kleiner Laden, der scheinbar mehr auf Versand-Geschäfte setzt...

    Ich schätze ich muss doch mal dort vorbeischaun', kost ja nix....werd einfach mal alles anspieln was mir in die finger kommt, vielleicht wird's auch was anderes (von der Form her), wir werden sehn! :great: Ich meld mich auf jeden Fall mal wieder wenn ich Testen war/nen Schatz gefunden hab...

    Trotzdem wär ich nich traurig, über weitere Meinungen :rolleyes:
     
  6. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    3.782
    Erstellt: 28.12.07   #6
    Seagull S6,
    klingt durch die Zederndecke grundsätzlich etwas anders als das Fichtenlager (und wird sich damit ggf. von dem Instrument deines Kumpels - falls er nicht nur singt - abheben), hat IMHO eine sehr schnelle Ansprache und ist sowohl für's Strumming als auch für die Gezupftes (egal, ob Fingerstyle oder Arpeggien) gut tauglich. Kurze Mensur und in der Std-Version ein breiteres Griffbrett. Gibt's ohne alles für erfreulich wenig Geld. Die sind übrigens Made in Canada. Als Alternative aus dem gleichen Stall: Norman und Art & Lutherie

    Die Baton Rouge-Kopien kenne ich persönlich nicht wirklich, sie werden aber auch als sehr gut beschrieben. Da scheint recht viel im Konzept der Seagulls zu stecken.
     
  7. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 28.12.07   #7
    Hey!

    Danke für den Tipp! Bei den Seagulls hat mich bisher die Kopfpaltte immer irgendwie abgeschreckt, aber ich werd sie auf jeden Fall ma ausprobiern, wenn sich die Möglichkeit bietet...
    Hab sogar noch nen Test von der S6 aus ner Gitarre&Bass hier liegen, den werd ich mir mal zu Gemüte führn :)
     
  8. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 30.12.07   #8
    Solls neu sein oder darfs auch gebraucht sein?
     
  9. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 30.12.07   #9
    Eigentlich lieber neu, da es bei Gebrauchtkäufen oft schwierig ist mit der Anspielerei...

    Aber ausschließen will ich da nix, wenn ich ein passendes Angebot finden würde, würde ich natürlich drauf eingehen :rolleyes:
     
  10. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 06.01.08   #10
    Sooooo, habe erfolg zu melden :)

    War vorgesetrn mit nem Kumpel in nen Musikladen gefahrn um mal zu guggen was es so gibt.

    Konnte dort auch die Ibanez AW-800 (siehe erster post) anspielen, die hat mich jedoch ziemlich enttäuscht. War zwar hübsch verarbeitet etc, den klang fand ich hingegen igendwie "leer". Es fehlte einfach ein gewisses Maß an spritzigkeit und lebendigkeit...

    Danach hatte ich auch noch diverse Mitglieder der Yamaha-Familie antesten, auch die etwas weiter oben von Akquarius genannte "fg-730". Waren an sich nicht schlecht, aber nicht so ganz das, was ich mir vorgestellt hatte...

    Dann sah ich weiter hinten, ganz in der Ecke, 2 Seagulls hängen. Kein Preisschild dran, aber man kann ja ma ausprobiern.....Also Gitarre in die Hand uns ab geht's; erster Akkord: einfach mal G-Dur Barré angeschlagen. Kumpel guggt mich an un meint nur: "vergiss es, die kostet eh an die 600-700€...". Der Klang hat mich echt begeistert, also hab ich noch n bisschen weitergeklimpert, war ganz angetan...genau so wie ich's mir vorgestellt hatte:rolleyes:

    Als der Verkäufer dann noch nen Preis von 350€ vorschlug, hab ich natürlich nicht lange gefackelt und das gute Stück mitgenommen :D

    Bin jetzt also stolzer Besitzer einer "Seagull S6 Original" und bin total happy :great:

    Jetzt aber genug der Euphorie; wenn jemand Fragen zu der Gitarre hat, einfach fragen! Wenn Bedarf besteht, kann ich auch ein review schreiben, allerdings erst gegen ende der Woche, weil diese woche direkt ne LK-Klausur ansteht :(

    Liebe Grüße!
     
  11. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 06.01.08   #11
    Also für ein sehr gutes Preis -Leistungsverhältnis stehen mM.n Art & Lutherie Gitarren aus Canada.
    Hab selbst eine ( damals zu Weihnachten bekommen .. 1.Gitarre :D:D ) un die war bei ca 400 Euro .. Spiele sie heute noch und bekommen viele Komplimente für den guten Sound =)

    Tante Edit : F*ck.. alles gelesn , bis auf den letzten Post und der war entscheidend ;) na ja .. Glückwunsch :D
     
  12. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 06.01.08   #12
    na denn mal herzlichen glückwunsch!

    ich hab selbst ne s-12 (also deine neue, aber als 12-string) und bin nach über 15 jahren immer noch begeistert von dieser gitarre.

    ich wünsche dir viele schöne momente mit dieser ausgezeichneten gitarre!

    groetjes
     
Die Seite wird geladen...

mapping