Welche Western mit Cutaway bis max. 350€?

von kontschi, 12.03.08.

  1. kontschi

    kontschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #1
    hi ihr.

    jaja, wieder ein 0-8-15 thread, und wieder welche gitarree.....

    ich hab jetz ne gute stunde mit sufu gekuckt, aber nicht das gefunden was ich will.

    ich spiel jetz so 2 Monate gitarre und möcht mir jetz ne eigene western anschaffen. die frage ist, ob ich ne jumbo oder ne dreadnought nehmen soll.

    ich würde gerne so bis. 300€ ausgeben, besser wär natürlich 250€, aber wenn jemand sagt, dass ich für 350€ mehr ne 5x so gute bekomm als die um 250€,... ihr wisst ja :-)

    als erstes würde ich ma unplugged spielen, also ohne verstärker. deshalb denke ich wär ne dreadnought eher passend. vom handling her tendiere ich zu ner jumbo (kleiner, handlicher).

    könnt ihr mir ne jumbo mit cutaway, massiver decke (bringt die soviel besseren klang) und tonabnehmer (wenn die bei diesem preis überhaupt zu gebrauchen sind) empfehlen?

    gibts ne jumbo, die nen guten klang auch ohne verstärker hat, oder soll ich mir da unbedingt ne dreadnought nehmen?

    meine vorschläge:
    200-300€
    ----------------
    fender cd-140
    ibanez aeg8
    ibanez aeg10
    yamaha fx370c

    300-400€
    ----------------
    epiphone pr 5
    fender gdc-100
    ibanez aw10
    yamaha fgx

    bis dann

    lg Markus
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 12.03.08   #2
    ähm.. also "jumbo" ist so so das größte was es gibt. deswegen ja auch JUMBO.
    irgendwas verwechselst du da ganz böse ;-)

    geh mal einfach ein paar gitarren anspielen und guck was dir gefällt.
    (und die großen namen des e-gitarren bereichs sind eher selten auch große namen im a-gitarren bereich)
     
  3. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 13.03.08   #3
    erst mal willkommen im board,

    zur verdeutlichung der korpusformen:
    jumbo: http://www.musik-produktiv.de/washburn-j28-sdl-n.aspx (riesig)
    grand concert: http://www.musik-produktiv.de/washburn-j28-sdl-n.aspx (etwas kleiner)
    dreadnaught: http://www.musik-service.de/lag-summer-200-prx395759970de.aspx (groß bis standard)

    die form ist m.e. in bezug auf plugged/unplugged nur dahingehend relevant, was bühnenhandling und rückkopplungsanfälligkeit betrifft.

    überleg dir gut, ob du nen tonabnehmer brauchst. der wäre nachrüstbar, geht aber beim anschaffungspreis erst mal zu lasten der gitarre.

    fast jede form eignet sich auch zum unverstärkten spielen (ne stage z.b. würde ich da rausnehmen)

    hast du nen vernünftigen laden in der nähe, bei dem du die verschiedenen modelle anspielen kannst?

    groetjes
     
  4. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 13.03.08   #4
    Hi

    wenns nicht ne Dreadnought sein muss/soll
    http://cgi.ebay.de/IBANEZ-AEL55-CSE...ryZ84665QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    das wäre bei Ibanez die bessere Wahl als die von die angegebenen unter 300 €

    wenns etwas teuerer sein darf Z.Bsp. Höfner. Gute Gitarren für den Preis und in versch. Korpusgrößen
    und Korpushölzern erhältlich. Zu Höfner gibts glaub ich auch nen Thread/Review
    https://www.thomann.de/de/hoefner_westerngitarren.html

    *flo*
    das wären meine Tipps, ABER selbst testen!
     
  5. Dr.Clown

    Dr.Clown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.07
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.08   #5
    Also ich hatte vor nem Jahr oder so ähnliches vor - western mit der gleichen Preisklasse. Hab mich dann für eine Ibanez aw 10 entschieden, die billiger war, da sie ein Ausstellungsstück war. Kann viel positives berichten... ein paar Verarbeitungsfehler die nicht sein hätten müssen aber alles in allem bleibt die Gitarre empfehlenswert. Allerdings unplugged hat der Sound etwas wenig Tiefen - das is nicht jedermanns sache.

    ABER, um alle anderen zu zitieren: selbst testen ist das einzig wahre... vllt findest du ja auch eine für 250 die genau deinem Geschmack entspricht.
     
  6. maweck

    maweck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #6
    Hi,
    probier mal ne Takamine. Klingt gut, ist sauber verarbeitet und passt in den finanziellen Rahmen. Ich bin sehr zufrieden.
    Gruß
    Matthias
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 21.03.08   #7
    Zu überlegen ist bei diesen Gitarren auch immer, ob es unbedingt eine mit Cutaway sein muss. Der Cut schlägt sich nämlich im Preis nieder, d.h., für's selbe Geld einer Cut erhält man in der Regel eine klanglich etwas bessere Gitarre ohne Cut, wo's ja auch bis zum 14. Bund frei ist. Was den meisten Fällen dicke reicht.

    Zudem klingen Cut-Gitarren einen Tick gedämpfter, da die Deckenschwingung etwas eingeschränkt ist, im Bereich des Cuts arbeitet die Decke eben etwas starrer.

    Beispiel: Die Ibanez IBANEZ PF60SE-NT kostet ohne Cut 200 Euro mit Cut 260,- ( PF60SECE-NT). Das ist fast 1/3 teurer für's gleiche Holz und gleiche Hardware. Logisch, dass ich für 260,- ohne Cut schon wieder klaglich was Besseres bekomme.
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 21.03.08   #8
Die Seite wird geladen...

mapping