Suche E-Bass bis 600 Euro

von punkbeatle, 03.09.06.

  1. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Hallo,
    ich bräuchte mal einen neuen Bass und da ich eher Gitarre spiele bräuchte ich eure Beratung.
    Also ich spiele einen Hughes and Kettner Bassforce XL Combo momentan noch mit einen Johnson 5 Saiter. Stilistisch beforzuge ich die Richtung Funk/Metal.
    Klanglich sollte er zum einen ein gutes Pfund abliefern, aber zum anderen auch Percussiv, drahtig und rund klingen können, dabei aber nicht smooth klingen und immer differenziert sein.
    Der Hals sollte nicht zu Dick sein und gut in der Hand liegen. Kein Besenstil, aber auch kein Baseballschläger. Ob jetzt 4 Saiter oder 5 Saiter ist fast egal, allerdings bevorzuge ich letzteres, da ich damit quasi groß geworden bin:p .
    Ideal würde ich natürrlich den Thumb Bass finden, aber der liegt außerhalb meines Preissegmentes. Jedoch ist es mir egal ob der Bass bei dem Preis gebraucht ist oder neu.

    Ich hoffe mal ihr könnt mir weiterhelfen.
     
  2. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Du gehst in jedem Falle schonmal in die richtige Richtung mit dem Thumb, ich würde mich an deiner Stelle einfach mal weiterhin bei Warwick Bässen umsehen. Ich spiele selber z.B. eine Corvette und das trifft so ziemlich auf deine Vorstellungen zu, kann man auch schon für unter 600 € gebraucht bekommen ;)
     
  3. punkbeatle

    punkbeatle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 03.09.06   #3
    Ja an die Corvette dachte ich auch. Würdest du mir da eher die 2 SC Variante empfehlen oder die 2 HB?
     
  4. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Geschmackssache. Ich selber spiel die 2 SC Variante und habe genügend Soundmöglichkeiten und eine aktive Elektronik (nicht standard). Die Corvette mit den 2 HB habe ich persönlich nicht genommen weil mir die Humbucker zu groß waren und ich immer mit meinen Finger drangekommen bin, ich mag keine Humbucker. Mit den 2 HB hast du aber auf jeden Fall noch eine ganze Palette mehr mögliche Sounds :great:
     
  5. punkbeatle

    punkbeatle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 03.09.06   #5
    Mh auf der einen Seite spiel ich gerne SC's aber auf der anderen Seite weiß ich nicht ob sie mir noch das Pfund liefern können.
    Achso ich spiel auch ohne Plektrum.
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.09.06   #6
    und ein gebrauchter fna (mit glück)?
    [​IMG]
    dto sandberg?
    [​IMG]
     
  7. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.09.06   #7
    Pfund liefern sie allemal, das ist schließlich auch eine Holzfrage, willst du aber einen richtigen fetten Knüppelsound währen die HB's eher was für dich ;)

    Da ich auch solistisch recht betont spiele und mit der Bespielbarkeit der $$ nicht so klarkomme war die Standard Corvette eher meine Wahl (was nicht heißen soll das man mit der $$ nich solistisch spielen kann) :great:
     
  8. punkbeatle

    punkbeatle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 03.09.06   #8
    An Sandberg dachte ich auch kurz, allerdings hab ich lange keinen mehr gebraucht gesehn. Der Warwick bass sieht ziemlich gut aus, welche Hölzer besitzt er und gibts die mal öfters auf dem Gebrauchtmarkt.
    Mh das mit dem Spielen ist die Frage. Bzw wenn ich den mit Humbuckern nehmen würde und diese dann Splitten würde, dann wäre es halt auch nicht der gleiche Sound wie mit richtighen SC's. Daher würde das wohl für mich eher nicht in Frage kommen. Wie gesagt ich spiele halt öfters auch mal schnellere linien und da solls eher nicht so drückend klingen. In langsameren Passagen dann eher. Da dachte ich mir dass ich da entweder zwei SC zusammenschalte oder von Passiv auf Aktiv wechsle oder gegebenenfalls von SC auf HB.
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.09.06   #9
    steht der dicke obere hb "im weg"/zuwenig zwischenraum (das habe ich bei anderen double-hbs auch so empfunden)?

    edit zu #8: sumpfesche mit riegelahorndecke. fna´s/jazzmänner kommen natürlich nicht so oft vor wie normale vetten.
     
  10. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 03.09.06   #10
    Wenn auch fenderiges nicht ausgeschlossen ist, was hälst du von einem G&L Tribute?

    Habe letzte Woche einen Tribute L-2000 ausgiebig testen dürfen, eine Pracht, was die Flexibilät betrifft und ohne dabei Kompromisse eingehen zu müssen. Im Gegenteil, vor allem bzgl. Rock- und Slapsounds.

    Gruesse, Pablo
     
  11. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.09.06   #11
    Schonmal einen orginalen G&L gespielt? Der Unterschied war mir eindeutig zu krass, der Preisunterschied müsste nach meiner Meinung viel größer sein.

    @d'Averc
    Jup, genau das ist es, was mich stört.
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 03.09.06   #12
    Naja, wenn du ein bisschen schaust, kriegst du den Tribute auch im 400-500 EUR Bereich. Und das ist er wert. Punkt.

    EDIT: Ausserdem sehe ich eine Preisdifferenz von 850-900 EUR bei den Straßenpreisen. Das ist mehr als das doppelte. Wenn da keine Unterschiede bestehen dürfen, dann weis ich auch nicht...

    Gruesse, Pablo
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.09.06   #13
    @spawn: auch keinen mut zur lücke :D ?

    machen wir doch die verwirrung komplett: ein muma (clone) kann´s doch auch. schön präsent, drahtig (dazu entsprechende saiten ... bl?) ... schön richtung brücke anschlagen, funky ... kann man sogar buchstäblich trefflich mit dem daumen drauf einschlagen. und über "metaltauglichkeit" brauchen wir uns auch nicht unterhalten. immer differenziert könnte ein problem sein, da tue ich mit einem jazzi bzw. meinem eigenen exoten leichter. jedoch lange keinen muma mehr in den fingern gehabt.
    und damit käme ich auf den subjektiven eindruck zur bespielbarkeit: 5er warwick-widenecks sind für mich untiere. die "normalen" könnten einem sterling ähneln. weiss ich aber nicht, habe noch keinen sterling gespielt und keine lust nachzulesen ...
    und es posted ja kaum einer im basshälsethread - dann hätte man wenigstens einen groben anhaltspunkt ... *schmoll ;) *
     
  14. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 03.09.06   #14

    habe vor 2 wochen einen angespielt und fand ihn echt klasse, nur leider konnt ich nich sehr lange mit ihm spielen, fand ihm in vergleich zu nem JazzAmi um einiges besser.

    is jetz vll etwas am Thema des Erstellers vorbei, aber weiß jmd wo man die in D anspielen und kaufen kann?
     
  15. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.09.06   #15
    Einen Tribute? Anyway, bleib ich bei meiner Meinung, ich bin von den Tribute Geschichten sowieso nicht so begeistert :rolleyes:
     
  16. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 03.09.06   #16

    hätte ich vll dazu schreiben sollen, japp war ein Tribute 2000. weiß aber nich ob premium oder Standart, denke aber das es ein Premium war klang zumindest eher nach Ash als nach Basswood.

    ich mach ma en Thread zum G&L auf, interesiert mich eh.
     
Die Seite wird geladen...

mapping