Suche fachmännischen Rat vor meiner Kaufentscheidung

von uvex, 15.05.08.

  1. uvex

    uvex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #1
    Hallo alle zusammen,

    ich würde mir gerne ein neues Mikrofon zulegen, da mein jetztiges Behringer C1 meinen Ansprüchen nicht mehr genügt.

    Kurz zu meiner bisherigen Ausstattung:

    Mic: Behringer C1
    Mischpult: Behringer Xenyx 802
    Soundkarte on board

    Ich habe mich die letzten Tage hier in diesem Forum, aber auch in anderen über verschiedene Mikrofone informiert. Meine Frage wäre jetzt wie ich die bestmöglichen Qualität erreichen kann.
    Ich denke über das T.Bone SC450, MXL 2006 oder das Rode NT-1 nach. Allerdings weiss ich nicht ob bei meinem Mischpult und der Soundkarte zwischen den beiden ersten und dem Rode NT-1 wirklich ein Unterschied hörbar wäre.
    Könnt ihr mir dazu vielleicht noch etwas sagen?

    Also zusammengefasst würde ich gerne wissen:
    a) Welches Mikro ihr mir empfehlen würdet
    b) Ob bei meiner bisherigen Ausstattung ein Qualitätsunterschied zwischen den T.Bone/MXL und Rode NT-1 hörbar wäre. Das Rode kostet immerhin noch 80 Euro mehr...


    Ich bedanke mich schon mal bei euch und wünsche noch eine schönen Tag
    Fabian
     
  2. MadHed

    MadHed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.03.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.05.08   #2
    Die Schwächste Glied in deiner Signalkette dürfte wahrscheinlich die onboard Soundkarte sein.
    Ich würde eher hier investieren.
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 15.05.08   #3
    Was willst Du denn mit dem Mic aufnehmen? Stimme, Instrumente?

    Ich würde vermuten, daß Deine on board Soundkarte das schwächste Glied in Deiner Kette ist.

    Wenn ich Du wäre würde ich mir ein brauchbares Audiointerface kaufen. Evtl. schon mit Mic preamps die qualitativ besser sind alls die Deines Behringer Mixers.

    Und dann -wenn noch/wieder Kohle da ist- halt noch ein brauchbares Mic. ich persöhnlich würde von den von Dir vorgeschlagenen Typen für Vocals das Rode bevorzugen. Am besten ist bei den Mics aber mal ausprobieren weelches Dir persöhnlich am meisten vom Klang her zusagt.

    Die t-Bone Teile haben eine recht große Fertigungstoleranz. Du kannst Glück haben oder halt auch nicht....

    Gruß

    Fish
     
  4. uvex

    uvex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #4
    würdest du mir ein neues Interface oder eine neue Soundkarte empfehlen?


    @ Fish_1
    Ich nehme hauptsächlich Vocals auf
     
  5. MadHed

    MadHed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.03.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Ein Interface ist das gleiche wie eine Soundkarte. ;)

    Da du ja schon nen Mixer hast, könntest du auch ein Interface ohne Mic Preamps kaufen. Da die Behringer Preamps allerdings nicht grade "be-rauschend" sind ^^, solltest du dich vllt nach was besserem umschauen. Was da allerdings empfehlenswert ist, überlass ich lieber jemandem, der sich da besser auskennt.
     
  6. uvex

    uvex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #6
    danke soweit - wie funktioniert das denn dann mit dem Interface? Er bekommt ein Signal vom Mikro und dann geht es doch sowieso wieder an die Soundkarte on board in den
    Linein-Eingang oder hab ich jetzt einen Denkfehler?
     
  7. MadHed

    MadHed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.03.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.05.08   #7
    Das was du meinst ist nur ein Mic-Preamp.

    Ein Interface/Soundkarte bekommt halt ein analoges Eingangssignal, wandelt es nach Digital und schickt die Daten entweder über USB oder Firewire oder über den PCI Bus an deinen Computer.

    Solche Interfaces gibt es mit Mikrofonpreamps oder ohne, also nur mit Line-Pegel Eingängen.
    Darüber hinaus gibt es oft auch noch andere Anschlüsse. MIDI, S/PDIF, ADAT, ...

    und natürlich haben die mesiten Interfaces auch einen oder mehrer analoge Ausgänge, sodass man Das Signal aus dem PC wieder auf die Boxen schicken kann.

    Was du brauchst ist z.B. sowas hier:

    http://musik-service.de/tascam-us-144-2-Kanal-dig-2-und-2-Kanal-analog-USB-Audio--Midi-Interface-prx395756753de.aspx

    Nach oben hin sind presilich natürlich kaum Grenzen gesetzt ^^
     
  8. uvex

    uvex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #8
    Dank dir soweit MadHed :great:


    Welche Kombination aus Mikrofon und Interface würdet ihr mir dann empfehlen? Kann ich bei Thomann ohne Probleme innerhalb der 30 Tage die Ware zurückschicken? Hat einer schonmal Erfahrung damit gemacht.

    Ich werde dann wohl ein Interface mit Preamp kaufen müssen, wenn das Behringer Mischpult so rauscht :o


    EDIT: wofür ist eigentlich der Preamp(Vorverstärker)? Was ist wenn ich ein Interface ohne Preamp kaufe? worauf hat das Einfluss?
    thx für Antwort
     
  9. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 15.05.08   #9
    MadHed hat da schon eigentlich alles hervorragend erklärt.

    Das Interface hat schon die A/D Wandler integriert. Die Verbindung zum PC erfolgt meist über Firewire oder USB.

    Gruß

    Fish
     
  10. MadHed

    MadHed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.03.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.05.08   #10
    EDIT: Die Preamps sind dazu da, das schwache Mikrofonsignal auf ein ordentliches Level zu erhöhen, mit dem die Hardware weiterarbeiten kann. Wenn ein interface keine MIC-Preamps hat, kann man halt nur Line-Pegel anschließen, sprich man braucht nochmal ein extra Gerät, das die Mikrofonverstärker hat (Mischpult, Channelstrips, Röhrenpreamps(!), etc.) das ist durchaus in größeren Studios üblich, da man hiermit nochmal erheblichen Einfluss auf den Sound hat! *EDIT Ende*

    Ich trau mir leider nicht zu, dir konkrete Tips zu geben, welches Interface empfehlenswert ist und welches nicht. Kenne mich da auf dem Markt einfach nicht aus.

    Es kommt natürlich auch auf deine Ansprüche und Deinen Geldbeutel an. ;)

    Auf jeden Fall solltest du dir bevor du dir ein neues Mic zulegst erstmal einen Ersatz für deine onboard Karte suchen, soviel ist klar.

    Was gefällt dir denn eigentlich nicht bei deinen bisherigen Aufnahmen? Vielleicht hast du einfach noch nicht genügend Erfahrung mit dem Einsatz von Effekten gesammelt und solltest da noch ein wenig KnowHow sammeln. Wenn du nicht weißt, wie du aus deinen Aufnahmen das Beste rausholst, bringt dir neues Equipment wahrscheinlich auch nicht viel, ne?
     
  11. uvex

    uvex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #11
    Ich nehme seit ungefähr 2 Jahren haupsächlich Rap auf. Was mich aber stört ist, dieses rauschen. An dem Behringer Mischpult habe ich schon viele Einstellungen vorgenommen. Ich kenn mich mit meinem bisherigen Equipment gut aus.
    Ich möchte gerne mal ein anderes Mikro und Interface ausprobieren, ob dann eine deutlichere Qualitätssteigerung zu hören ist.
     
  12. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 15.05.08   #12
    Du wirst da schon eine Besserung feststellen. Weder onboard Soundkarten noch Behringer Equipment ist als besonders rauscharm bekannt :D.

    Aber wie schon geschrieben wird der Hauptrauschanteil warscheinlich von Deiner onboard Soundkarte erzeugt.

    Mit einem Interface dürftest Du schon eine ordentlichen Verbesserung erzielen. Da würde ich mal ansetzten wenn ich Du wäre.

    Gruß

    Fish
     
  13. MadHed

    MadHed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.03.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.05.08   #13
    Okay ;)

    Wollte nur ausschließen, dass du deine Kohle für neues Equipment rauswirfst und dich am Ende wunderst, warum es sich nicht besser als vorher anhört...:)

    Rauschen kann natürlich noch weitere Ursachen haben... Heizungsrohre, Lüfter, Undichte Fenster :D ;)
     
  14. uvex

    uvex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #14
    Vielen Dank soweit an MadHed und Fish für die Anworten.
    Ich möchte nur ganz kurz nochmal auf eine oben gestellte Frage hinweisen

     
  15. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 15.05.08   #15
    Uff, das ist eine Philosophie. Da gibt es ab einer gewissen Preisklasse IMHO kein wirkliches richtig oder falsch.

    Mit Mics von Rode, AKG, Beyerdynamic, oktava.... und Audiointerfaces von Macki, edirol, ESI, Motu... bist Du sicherlich nicht schlecht bedient.

    Gruß

    Fish
     
  16. uvex

    uvex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    26.09.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #16
    ist das eine gute Kombination?

    Interface: Tascam US-122L
    Mikro: MXL 2006 oder Rode NT-1

    Würden sich die 80€, die ich für das Rode mehr bezahlen müsste auszahlen bzgl. der Qualität?
     
  17. MadHed

    MadHed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.03.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.05.08   #17
  18. DerTyp

    DerTyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -19
    Erstellt: 18.05.08   #18
    Ja ich kann dir auch nur empfehlen in die soundkarte zu investieren

    beim kollegen haben wir vor einiger zeit von onboard mit mixer zu dem IO|2 gewechselt
    -viel rauscharmer
    -und der sound ist nach dem mix viel viel besser

    beim IO|2 find ich lässt allerdings das Monitoring zu wünschen übrig
     
Die Seite wird geladen...

mapping