Suche geeignete Box

von basssman, 15.09.07.

  1. basssman

    basssman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.07   #1
    HI Leute
    Ich spiel momentan nen GK 700RB als topteil, mit ner 410 RBX 4x10er box.
    Klingt schon recht geil, allerdings hält die box nicht so viel aus und fängt früh an zu zerren, zu früh, und deshalb schau ich mich grad nach ner teureren box um.
    Im Auge hab ich dabei die 410RBH, das is eine serie teurer als meine jetzige, aber eher tendiere ich zur legendären goliath III von swr, bei der ich allerdings nicht sicher bin, ob sie mit meinem amp zusammenpasst, wegen dem BI amp system von GK?!?

    Also was meint ihr dazu?
    ich steh auf nen richtig cleanen, klingenden sound, wie bei RHCP, Velvet revolver oder Rage against the machine!
    Mein bass ist ein fender aerodyne jazzbass!

    Ich freue mich über jede Meinung!!!

    Gruss Basssman
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 15.09.07   #2
    Hallo basssman,

    eigentlich kann das nicht ... :rolleyes:
    Wenn Du dich über mangelnden Sound beklagen würdest, wäre die RBH vielleicht besser.
    Aber zerren darf die RBX mit ihren 800 Watt nicht, wenn sie von einem 700er befeuert wird.

    Deine RBX hat 8 Ohm???
    Es gibt ja auch eine 4 Ohm Variante.
    Bei 8 Ohm liefert das Top "nur" 320 Watt! Wenn Du jetzt noh die Bäse weit reingedreht hast, kommt die Endstufe natürlich schneller an ihre Grenzen. Mit einer RBH könnte genau das gleiche passieren.

    Eigentlich sollte man ausprobieren - und zwar mit deinem Original-Equipment.
    Mein Tipp wäre, eine eine 410RBX oder 210RBX dazu zu kaufen. Falls Du den Bassregler weit auf hast, eine 115RBX (die aber wohl derzeit nicht erhältlich ist???). Alle Boxen in der 8 Ohm Version.

    Dann hätte dein Topteil plötzlich 480 statt 320 Watt.
    Zum zweiten ist die Abstrahlfläche viel größer und die 410RBX bekommt auch "nur" 240 statt 320 Watt.
    Ich habe ja den kleinen Neffen, den Backline 210 Combo. Selbst wenn ich da eine saubillige 410er oder 115er Harley Benton Box dran hänge ist der Unterschied enorm!

    Falls Du keine Transportprobleme hast, wäre die 410er besser. Vorteil: die obere Box bläst Dir in die Ohren, was einen deutlichen Unterschied ausmacht. Ich kriege meinen 210er Combo mit 410er Box problemlos in meinen VW Lupo. Bei der 610er Lösung kriegt jeder einzelne 210er doppelt soviel Saft ab wie die 410er unten. Da die 210RBX Box aber 400 Watt ab kann und "nur" 240 Watt bekommt, dürfte das kein Problem sein.

    Mein Vorschlag: Versuch dir bei irgendeinem Bassisten aus der Nähe mal eine zweite Box zu leihen. Die Box sollte aber 300 Watt ab können (115er Backline fällt also aus). Es kann sogar eine HB410 sein - auch wenn der Wirkungsgrad nicht so gut ist. Probier aus, ob der Lautstärkeunterschied reicht und ob das Klangergebnis besser ist. Selbt eine zweite 410er dürfte ein deutliches "natürliches Ansteigen" der Tiefmitten/Bässe bringen. Der Regler kann also zurück - wodurch mehr Power für den Gesamtsound zur Verfügung steht.

    Gruß
    Andreas
     
  3. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 15.09.07   #3
    Die Goliath III hab ich mal bei nem befreundeten Basser gehört, auf jeden Fall ein geiles Teil.
    Soundmäßig bist du sowohl mit der als auch mit der RBH-Serie von GK auf der sicheren Seite (im Zweifelsfall ins Musikgeschäft gehen und anspielen, ein Ton sagt mehr als tausend Worte!).
    Was du dir noch überlegen kannst, heutzutage gibt es auch sehr gute Leichtbau-Boxen in der Preisklasse. Ich selbst bin kein halbes Hemd, bin aber trotzdem auf eine Leichtbau-Combo von Roland umgestiegen, denn wie mans auch dreht und wendet, mit der Schlepperei von dem zeug macht man sich echt den Rücken kaputt.

    Was hier in Frage käme:
    - H&K QS-410 oder sogar die QS-610
    beides sind sehr gute Boxen, du müsstest aber erstens schauen ob die Impedanz zu deinem Amp passt und zweitens ist der Sound eher weniger höhen- und dafür mehr mittenlastig
    - Warwick WCA 411 ND
    - TecAmp L-410 hab ich noch nie live gehört, wär aber durchaus interssant für dich, da in verschiedenen Impedanzen lieferbar
    - Markbass 104 HF Mich haut Markbass nicht vom Hocker aber es gibt viele Laute auch hier im Board die die Boxen sehr gut finden...
     
  4. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 15.09.07   #4
    Selbst wenn eine Box 800 Watt verträgt (800 Watt was? RMS, Sinus, Peak?) kann sie Zerren wenn man sie mit 320 Watt befeuert. Alternativ kann es auch der Amp sein der bei hohen lautstärken zerrt, beispielsweise die Vorstufe.
    Ist schon lustig, ich rate ihm zu einer leicht transportierbaren Neodym-Box und du rätst ihm sein Equiment auf zwei boxen zu erweitern. Aber er wird selbst wissen was er braucht :D

    Ach ja, die selbe Leistung an 4 oder 8 Ohm gibt sich lautstärkemäßig gar nix...
     
  5. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 15.09.07   #5
    Du kannst da jede Box anschliessen - nur gehen die dann "Fullrange" und der
    Regler für den Hochtöner geht nicht.

    edit meint natürlich den Regler am Amp nicht den an der Box :o
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 15.09.07   #6
    Hallo strep-it-us,

    ich gehe mal davon aus, dass GK hausintern die gleichen Messverfahren bei der Wattangabe nutzt und keine Unterschiede zwischen Speakern un Boxen macht.
    Da wir im Hause GK bleiben, sind die Wattangaben als halbwegs vergleichbar (was immer man auch zugrunde gelegt).

    Dass das Zerren nicht von den Speakern kommt (wegen Speaker-Überlastung), war daher meine logische Schlussfolgerung. 320 GK Watt zu 800 GK Watt (was auch immer). Solange der Wirkungsgrad der Neodyne Box nicht größer ist, wird es am Grundproblem nichts lösen - allerdings leichter zu schleppen sein.

    Sorry; aber verstehe ich nicht! :o
    Bitte mit anderen Worten!

    Falls seine derzeitige Box 8 Ohm hat, kriegt er 320 Watt.
    Mit einer 210er Zusatzbox werden es 480 Watt, die
    1. schlicht weg mehr sind als 320 Watt
    2. über eine größere Fläche kommen
    3. die lautere Box mehr in Ohrenhöhe ist

    Gruß
    Andreas
     
  7. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 15.09.07   #7
    ein normaler 10-zöller ist mit deutlich weiniger als 100 watt locker zum zerren zu bringen. das ist eine frage der auslenkung, nicht der watt-belastbarkeit. mit 320 watt wird man jede übliche 4x10 zum zerren bringen können, no matter what.
     
  8. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 15.09.07   #8
    Das mit den Neodym-Boxen hab ich zur Sprache gebracht weil ich selbst ein Verfechter von Leichtbau-Equipment bin. Ich wurde mal aus orthopädischer Sicht aufgeklärt darüber was es für Folgen haben kann wenn man jahrelang 60 kg Equipment durch die Gegend schleppt. Mit dem Problem an sich hatte das nichts zu tun, ich wollte nur erwähnen dass es auch Leichtbau-Boxen gibt die für ihn interessant sein könnten.

    Zwei Boxen sind in diesem Fall natürlich lauter als eine vor allem das mit der Ohrhöhe/Monitoring ist ja auf der Bühne recht wichtig.
    Du hast davon aber gesprochen dass man mit 4 Ohm Impedanz statt 8 Ohm anstatt der 320 Watt 480 zur Verfügung hat. Wenn man einen Lautsprecher mit 4 Ohm und einen mit 8 Ohm an dem selben Verstärker betreibt macht das lautstärkemäßig keinen großen Unterschied, selbst wenn die Wattzahl sich ändert. Von daher ist das bei der ganzen Sache eher sekundär, zumal das Grundproblem ja das Zerren der Box war.

    @snowdan:
    Ich glaube mit einer guten 4*10er Box könnte man in diesem Fall schon einen guten Klang erzielen. Ich betreibe bei meiner Roland D-Bass 210 Combo zwei Zehnzöller mit 400 Watt und die zerren gar nicht...
     
  9. basssman

    basssman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.07   #9
    hey leute, danke für die vielen Antworten.

    Was meint ihr denn, was ich genau machen kann um das zerren zu verhindern ohne das die lautstärke dabei einbußen macht, weil bisher dreh ich wenns zerrt einfachn bissle runter, aber dann fehlt natürlich der druck und die lautstärke?

    Die Goliath III hat doch auchn speakon anschluss, also müsste da doch auch des biampzeug funzen?!?

    Gruss Basssman

    übrigens: meine box hat 8 ohm und hält 400 watt aus, der amp feuert mit 480watt + 50 watt bi amp
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.09.07   #10
    Hallo basssman,

    das stimmt so nicht!
    Schau mal in deine Bedienungsanleitung.
    Dein Amp feuert mit 320 Watt an 8 Ohm (steht da auch).
    Daher mein Tipp, dir eine zweite Box (8 Ohm) zuzulegen.
    Zum einen leistet dein Amp dann erst de vollen 480 Watt.
    Zum zweiten werden die 480 Watt auf beide Boxen verteilt; deine bisherige kriegt also "nur" 240 statt 320 ab.
    Zum dritten hast Du eine größere Abstrahlfläche un die obere Box bläst Dir mehr in die Ohren.

    Das ist meiner Meinung nach die beste Lösung.
    Alles weitere habe ich in den obrigen Postings geschrieben.

    Gruß
    Andreas
     
  11. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 16.09.07   #11
    Hey,

    meine Frage ist vllt etwas offtopic, wollte aber deswegen keinen neuen Thread eröffnen und passt aber imho hier am besten... also schonmal Entschuldigung im Voraus :)

    Sind die beiden Speaker-Outs an den GK-Amps parallel verdrahtet? Also angenommen ich vewende zwei Cabs: Kann ich vom Speaker-Out A in Box 1 und gleichzeitig vom Speaker-Out B in Box 2?

    Impedanzen etc. passt alles (2x8Ohm). Ich hoffe, ich konnte es verständlich ausdrücken...

    Greets. Ced
     
  12. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 16.09.07   #12
    Jetzt krame ich schon zu dritten Mal diesen Beitrag hervor ;) dabei ist der erst drei Tage alt :o
    https://www.musiker-board.de/vb/2507929-post8.html

    edit meint ich sollte noch dem guten TheKing antworten : JA - das geht.
    Bei "normalen" Speakon-Kabeln sind eh nur 2 Adern drin. Das wäre dann Fullrange
     
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.09.07   #13
    Hallo TheKing,

    ja, die "normalen Boxenanschlüsse" hinten am GK sind einfach parallel.
    Ob Du beide Boxen hinten dran hängst oder von Amp-Box-Box verkabelst ist egal.

    Gruß
    Andreas

    Edit: Bullschmitt hat editiert während ich antwortete ... :)
     
  14. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 16.09.07   #14
    Merci beaucoup Andreas :great: Das Manual hat mir da nicht weitergeholfen (oder ich hab's schon wieder überlesen).

    Thx. Ced
     
  15. basssman

    basssman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.07   #15
    ok, und wie muss ich das verkabeln, wenn ich ne zweite box drunter häng?
    muss ich von dem amp mit 2 kabeln in die 2 boxen, oder vom amp in die erste und dann mit dem nächsten kabel in die nächste box?
    die box hat ja nur ein eingang?!?
     
Die Seite wird geladen...

mapping