Suche gute Rickenbacker Kopie

von Soulagent79, 31.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 31.07.10   #1
    Hallo Leute,

    ich suche eine gute Rickenbacker Kopie bis maximal ca. 300€. Am liebsten
    ein 325er Solidbody Modell (so wie Lennon eins spielte).
    Mir ist klar, dass man in diesem Preissegment Lichtjahre von einer Original Ric entfernt ist, was die
    Verarbeitung, Materialien und Sound angeht - es soll halt nur grob in die Nähe des Originals kommen und
    einigermaßen bespielbar und verarbeitet sein, kein Brennholz also.

    Ebay hat folgende Modelle ausgespuckt, leider kenne ich mit den Billigherstellern so gut wie gar nicht aus,
    deshalb wäre ich dankbar, wenn ihr mir sagen könntet, ob da was brauchbares dabei ist oder ihr einen Alternativvorschlag habt.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270615195246&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=150463602669&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=360284159513&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=330449367909&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=250632395462&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260418223158&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
     
  2. eZio

    eZio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    85
    Kekse:
    130
    Erstellt: 31.07.10   #2
    Also von den "Herstellern" kenn ich auf anhieb nur Career und von denen weiß ich, dass die mal ne recht gute Rickenbacker-Bass Kopie hattten. Die war allerdings etwas Teurer (etwas über 400) soll aber ne Top Kopie gewesen sein. Da gibts auch nen Review hier im Board.
    Generell glaube ich kann man bei Career Glück haben und ein solides Instrument für wenig Geld bekommen oder aber auch ein schlechtes, die haben soweit ich weiß starke Qualitätsschwankungen.
     
  3. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 31.07.10   #3
    Danke schonmal für die Antwort. Am verführerischsten ist auch das HK Modell, zumal es auf der HK Webseite 100 € teurer angeboten wird als bei Ebay. Allerdings hört man von HK auch sehr Unterschiedliches, die Qualitätsschwankunden sind wohl riesig - außerdem "vertraue" ich keinem Hersteller, der Stratkopien für 50 € anbietet.
     
  4. Slash_GnR

    Slash_GnR Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.09
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Nähe Marburg (Kirchhain)
    Kekse:
    220
    Erstellt: 31.07.10   #4
    Also ich kann jetzt nichts sinnvolles beitragen . Mir ist nur aufgefallen , dass manche der Gitarren 3 Pus und manche 2 Pus haben . Ist das beabsichtigt , egal oder dir noch nicht aufgefallen?:confused:

    lg
     
  5. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 01.08.10   #5
    Die Anzahl der PUs ist mir eigentlich egal - die Qualität der klassischen "Toaster"-PUs von Rickenbacker werden sie sowieso nicht erreichen, die kosten an die 250 €, Hauptsache der Sound kommt irgendwie in die Nähe des Originals, also dieser "näselnde Jingle-Jangle Klang".

    Ich habe mich jetzt für dieses Modell entschieden:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270615195246&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    Die Firma ist in den meisten Foren eigentlich ganz gut weggekommen, viele waren über die akzeptable bis gute Qualität überrascht. Wird wohl in Korea von Hand (!) zusammen gebaut. Ausserdem ist es keine 1:1 Kopie, sondern eher eine Art "Ric-inspirierte" Gitarre mit eigenen Merkmalen (die Inlays finde ich total klasse!).
    Ich habe übrigens bereits eine original Rickenbacker 330/12 von 1966 - aufgrund des Alters behandle ich sie aber wie ein rohes Ei. Ich wollte einfach mal was ähnlich klingendes zum Abrocken, das ruhig auch mal einen Kratzer oder eine Macke abbekommen kann.
    Bei der '66er Ric wäre das eine mittlere Katastrophe, da sie immer noch so gut wie unversehrt ist nach fast 45 Jahren.
    Ich werde auf jeden Fall hier mal berichten wie Santander so klingt und verarbeitet ist.
     
  6. The Spoon

    The Spoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.09
    Zuletzt hier:
    20.12.20
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    4.322
    Erstellt: 01.08.10   #6
    Da wollen wir jetzt aber Fotos sehen! :D
     
  7. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 01.08.10   #7
    Das ist sie...

    rickneu.jpg

    Wie gesagt... super toll, super vintage... aber sie mal abends zu 'nem Kumpel mitnehmen und bei 'nem Bierchen drauf rumplecken is' nicht. Dafür ist sie dann doch zu kostbar. Ist halt was Besonderes und keine "Gebrauchsgitarre". Ich benutzte sie manchmal für Aufnahmen und bisher einmal bei 'nem Auftritt.
     
  8. adrenaline

    adrenaline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    2.827
    Erstellt: 01.08.10   #8
    also ich will dir nichts madig reden, aber nen kumpel hatte ne santander kopie vonner les paul und die war so dreckig ...
    von verrutschten inlays über überstehende Bundstäbchen mit einem Klang der zum wegrennen war ...

    aber generell kannst du auch Glück haben, wobei ich bei career noch die besten Erfahrungen gemacht habe.
     
  9. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 02.08.10   #9
    Mal sehen, was da kommt. Wenn die Klampfe echt unterirdisch sein sollte, dann kann ich sie ja immer noch 14 Tage lang zurückschicken. Ich hoffe aber trotzdem mal das Beste... :gruebel:
    Hatte mir erst sogar überlegt noch eine original Ric zu kaufen, halt eine die nicht alt ist - aber ich hab's dann doch gelassen, weil die Preise wirklich unverschämt sind. Für die Kohle holt sich so mancher einen Gebrauchtwagen.
     
  10. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 04.08.10   #10
    So, die Santander "Ricky VS" ist heute morgen mit DHL angekommen.
    Ich muss sagen, ich bin echt begeistert und meine Erwartungen wurden übertroffen!
    Erster Eindruck beim Auspacken: Super! Gute und saubere Verarbeitung, schöner Lack, Hals und Inlays wie sie sein müssen.
    Einen schrottigen Billigeindruck macht die Santander nicht im geringsten.
    Schnell gestimmt und testgespielt.
    Der Klang: Nicht ganz Rickenbacker, aber trotzdem sehr höhenbetont und "klirrend" - so wie es sein muss, nur das Ric-typische "Näseln" fehlt etwas.
    Am Verstärker (Fender Roc Pro 700) kann es nicht liegen, da ich mit meiner original Ric hier den Sound authentisch hinbekomme. Es kann aber auch sein, dass das hier imitierte Modell auch im Original nicht so sehr "näselt" wie meine 330/12.
    Der Hals liegt gut in der Hand und die Finger huschen geschmeidig über's Griffbrett.
    Fazit:
    Wie gesagt, ich kann sie mit dem hochpreisigen Original vergleichen und muss sagen, die Klampfe war ihr Geld (250€) wert. Falls Rickenbacker mal eine qualitativ gute Low-Budget Marke wie Squire oder Epiphone etablieren möchte, können
    sie sich ruhig an die Jungs von Santander wenden - die bekommen das hin. :)

    rick1.jpg
     
  11. Slash_GnR

    Slash_GnR Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.09
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Nähe Marburg (Kirchhain)
    Kekse:
    220
    Erstellt: 04.08.10   #11
    Vielleicht würde ein Pu-Wechsel für das "näseln" helfen :gruebel:

    Dennoch viel Spaß mit deiner neuen Klampfe:)
     
  12. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 04.08.10   #12
    Danke. PU Wechsel überlege ich auch schon. Zumindest einen. Mal sehen, die Toaster Pick Ups gibt's wohl schon für 150 US$. Könnte man ja mal drüber nachdenken.
     
  13. Slash_GnR

    Slash_GnR Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.09
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Nähe Marburg (Kirchhain)
    Kekse:
    220
    Erstellt: 04.08.10   #13
    Jo musst dann du wissen. ( Achtung hilfreicher Post !! :D)
     
  14. hooty

    hooty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    232
    Kekse:
    377
    Erstellt: 08.08.10   #14
    Ich würde nicht da Geld verschwenden, um mir eine Rickenbacker-Kopie zu kaufen. Wenn Du einen solchen Sound suchst, wirst Du am Orginal nicht vorbei kommen. Und wenn Du schon überlegst, die Kopie dann mit orginal Pickups aufzumotzen... Kauf Dir lieber eine 330er gebraucht in der Bucht oder wo auch immer!

    Beste Grüße,
    hooty


    PS: Find es übrigens schade, wenn Deine 66er Ricky keinen Kratzer bekommen darf. Die verleihen nämlich Charakter und sie will ja schließlich auch gespielt werden...
     
  15. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 09.08.10   #15
    Ich hatte ja ein 350er Modell gesucht, so wie Lennon es in den Anfangsjahren der Beatles gespielt hat. Leider gehen die bei Ebay selbst gebraucht meist um die 1500€ weg - ist halt für mich als Student momentan echt zuviel.
    Oder guck mal hier: http://cgi.ebay.de/Rickenbacker-350...?cmd=ViewItem&pt=Gitarren&hash=item4aa37d6df9

    Die Santander ist für den Hausgebrauch schon ganz okay. Für Aufnahmen nehme ich sowieso meistens die 330/12 - wenn es halt nach Rickenbacker klingen soll.

    Das sind die beiden Schätzeken übrigens nebeneinander:
    l_dd80b756edf74b749f48b13e4578ed58.jpg
     
  16. revivalband

    revivalband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.10
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.10   #16
    Hallo Leute, ich bin seit heute neu hier angemeldet und habe alles gelsen, was über die Ricky-Kopien geschrieben wurde. Ich besitze eine Kopie der 6 String von Career und ein 12 String von Johnson. Beide sind sehr gut erhalten und klingen super. Die 12 String erinnert mich bei "Ticket to ride" an George Harrison ( es war das letzte Lied, welches die Beatles mit einer Ricky aufgenommen haben ) und der Riff von "A hard days night " hört sich auch original an. Ich bin von beiden Gitarren begeistert, obwohl ich beschlossen habe, die 6 String zu verkaufen ( mal sehen, ob ich sie bei ebay einsetze oder so los werde ). Ich interessiere mich für die Danelectro 59 und die werde ich mir auch kaufen. Zur Zeit spiele ich eine Yamaha 12 String ( wird seit Jahren nicht mehr gebaut - leider ) und bin von Gewicht und Klang begeistert. Meine echte Ricky habe ich vor drei Jahren verkauft, weil ich damit nicht zurecht kam. Meine beiden Kopien stehen allerdings nur auf dem Gitarrenständer und werden zum Auftritt nicht mitgenommen. Aber eines ist klar: Es sind mehr als nur Kopien. Natürlich ist eine echte Ricky etwas besonderes, aber die beiden Kopien wären mir zum Spielen lieber. So Leute, das wär es für heute - ich wünsche Euch allen ein schöne Woche. :great:
     
  17. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 18.10.10   #17
    Zum letzten mal benutzten die Beatles eine Ric bei "If I Needed Someone". Habe mittlerweile noch eine Ric Kopie der Marke "Rok Axe". Ist eine 325er Kopie im Lennon Style. Sehr gut verarbeitet, steht vom Klang, Feeling und Optik her der echten Ric in kaum etwas nach. Echt erstaunlich. Bin durch Zufall dran gekommen. Jemand, den ich nur über's Internet kenne, hat sie auf einem Hamburger Trödelmarkt gefunden.
     
  18. revivalband

    revivalband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.10
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.10   #18
    Tut mir leid Soulagent, der letzte Song der Beatles mit einer Rickenbacker 12 string war "Ticket to ride ". George Harrison sagt in der Beatles Bio: Damit war der Sound der Rickenbacker ausgelutscht !!.
     
  19. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    5.520
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    26.007
    Erstellt: 19.10.10   #19
    Aber "Ticket To Ride" ist doch auf dem Album Help!, welches vor dem Album Rubber Soul erschien auf dem "If I Needed Someone" ist. War doch so eine Art Byrds-Tribute von George.
     
mapping