Suche: Guten Bass Preamp

von TimmX, 29.03.08.

  1. TimmX

    TimmX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hannover-->Wunstorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #1
    hi,ich hab jetzt seid knapp 2 Monaten ne Bassgitarre kann auch schon etwas spielen. ;)
    und jetzt möchte ich mir Preamp kaufen. Könnt ihr mir das was gutes (am besten nicht zu teuer) empfehlen?
     
  2. MaggyMB

    MaggyMB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    10.07.11
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
  3. TimmX

    TimmX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hannover-->Wunstorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #3
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.03.08   #4
    behringer BDI
     
  5. MaggyMB

    MaggyMB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    10.07.11
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 30.03.08   #5
    Und weil ich heute meinen Sozialen Tag hab: Link

    Die Frage ist nur: Was willst du mit dem Preamp dann anstellen? Direkt in die PA, über ne' Endstufe in die Box(en), oder was?
     
  6. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 30.03.08   #6
    Ehrlich gesagt mit dem Behringe V-Amp Modelle kann man absolut nichts anfangen. Die Dinger rauschen dir ab wie sonst was und fallen oft genug einfach mal so einfach aus, verlieren Presets und und und. N Kumpel hat sone Kiste, ein lauteres Rauschkonzert im Proberaum konnte ich noch nicht miterleben.
    Und die Line6 Geräte sind zwar vollgestopft mit allenmöglichen Klimpereien, davon braucht man sehr gut möglich aber nur die wenigsten Sachen, Grund dafür ist oft die schlecht Soundqualität die die Effekte mit sich bringen (meine Meinung)
    Für den kleinen Geldbeutel ist der Behringer BDI wohl ne gute Lösung, ich hab den nicht und auch noch nie gehört, aber hier schreiben manche Leute ganz nette Sachen über die Kiste. natürlich nichts überragendes, weil das wär schon ein Weltwunder von behringer für den Preis ne Soundmaschine zu kriegen, aber die kleine Ksite soll wohl ganz vernünftig sein.
     
  7. TimmX

    TimmX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hannover-->Wunstorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #7
    ich wollte das direkt in die PA machen, oder wie sollte ich das sonst machen?
     
  8. sanderbasser

    sanderbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    226
    Ort:
    sand am main(ehmalig)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    210
    Erstellt: 30.03.08   #8
    Dann solltest du dir das ganze gut überlegen und dir einfach eine Di Box holen da, hasste auf lange Sicht mehr davon als von einem billig Preamp den du nach einem halben Jahr wieder wegschmeißt, und wenn du einen nicht gar zu "schlechten" Bass hast wird der auch so über die Pa einigermaßen vernünftig klingen
    Diese hier müßte es eigentlich tun:
    http://www.musik-service.de/behringer-di-100-prx395236132de.aspx(Die müßte fürn Bass auch funktionieren, hab jedenfalls auch drüber gespielt)
    Gibt da auch noch spezielle Bass Varianten die aber wieder aus dem preislichen Rahmen fallen
     
  9. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 30.03.08   #9
    Was erhoffst du dir denn generell von dem Preamp, bzw. wo drückt denn der Schuh? :D
    Willste was am Klang verändern, brauchste einfach nur nen Vorverstärker, gehts dir wirklich nur um den DI-Anschluss oder willste gar Effekte?
     
  10. TimmX

    TimmX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hannover-->Wunstorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #10
    jo also eig habe ich vor den Klang zuändern, aber ich kenne mich da nicht so wirklich aus.^^
     
  11. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 30.03.08   #11
    Wenn du eher rockigere Musik machst, kannst du den Behringer BDI nehmen. Wenn du nen relativ cleanen Sound willst, lass ihn lieber weg und kauf dir nur ne DI-Box und vll den Behringer 7-Band-EQ.
    https://www.thomann.de/de/behringer_beq_700.htm

    Der BDI ist halt imho ein echter Mittenkiller und man hört die Röhrenemulation wirklich. Ob du drauf stehst oder nicht musst du wissen.
     
  12. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 30.03.08   #12
    Wobei der BDI doch im ausgeschalteten Zustand wie ne normale DI Box funktioniert, also auch clean kann, oder nicht?
     
  13. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 30.03.08   #13
    Hm, da könntest du eigentlich recht haben...
     
  14. underthegun

    underthegun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    20.06.12
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 30.03.08   #14
    ich könnte dir noch den Hughes& Kettner Bassmaster empfehlen...den gibt´s zwar nicht mehr neu...aber mit ein wenig glück kannste den immer mal wieder in der bucht auftreiben....das gute an dem gerät ist....das du mit damit auch direkt in eine box gehen kannst...das reicht zwar weder für´nen auftritt/bandprobe etc. aber üben geht problemlos.....und vom sound ist de wirklich großartig....gibt allerdings keine digitalen spielereien an dem teil....und es ist ´nen röhrenverstärker
     
  15. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.03.08   #15
    Man kann den Bass natürlich auch direkt ins Mischpult stecken. Ist natürlich keine sehr elegante Lösung aber als Übergang bis man genug Geld für was vernünftiges hat geht das schon. Am Mischpult und am Bass hat man ja normalerweise ein paar Möglichkeiten den Sound noch was zu formen.

    Der vorherige Post war natürlich auf die Behringer-Sachen bezogen.
    Hier noch ein paar Preamps, die hier im Forum immer wieder genannt werden
    https://www.thomann.de/de/tech_21_progr_sansamp_bass_driver_di.htm
    https://www.thomann.de/de/ebs_valve_drive.htm (wenn du auf echte Röhre stehst)
    https://www.thomann.de/de/ebs_micro_bass_ii.htm
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.03.08   #16
    aber du hast schon gesehen in welchen preislichen regionen wir uns bewegen?!
     
  17. sanderbasser

    sanderbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    226
    Ort:
    sand am main(ehmalig)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    210
    Erstellt: 30.03.08   #17
    Jetzt mal ehrlich du spielst 2 Monate Bass bist mit deinem Sound unzufrieden und du meinst wirklich das ein 60 Euro Preamp da Abhilfe schaffen soll? Nimm lieber die 60 Euro und steck die in einen vernünftigen Lehrer, einen Satz frische Saiten, ein Lehrbuch, Playalongs etc. und vergeude die nicht in ein Gerät mit dem du vlt. ein halbes Jahr glücklich bist und dann feststellen musst das er dir doch nicht langt. Ich selber habe die ersten zwei Jahre über die Behringer Di Box ,die ich gepostet hab, in die PA gespielt und hab dann erst mir Equipment gekauft wo ich zufrieden mit bin.

    Fazit: Spar dein Geld ,oder investier es in Sachen die im Moment für dich mehr sinn machen (s.h. oben), und werde erstmal ein bisschen besser, dann hast du auch eine Vorstellung in welche richtung dein Sound Grundsätzlich gehen soll.
    By the way der Sound kommt aus den Fingern net aus einem billig Preamp!!!!!!!
     
  18. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 30.03.08   #18
    genau das macht er..is dann ne di-box..
    wenn man den blendregler rausdreht wirkt auch nur die klangregelung und man kann die lautstärke anpassen.
    ansonsten is das teil schon zu empfehlen. das mit dem mittenkiller stimmt schon, aber ich find er machts ganz gut, also es bleiben genug mitten (zumindest bei mir, ausgeschaltet ist es mir auch viiiiel zu mittig, liegt aber an der box..^^)
     
  19. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 30.03.08   #19
    Nu muss ich ma doof fragen: du suchst was fürs mischpult und bist mitn Sound unzufrieden. Hast du kein Verstärker? Wenn nein: dann müssteste wohl zuerst dort rein investieren (zumindest meine Meinung), wenn ja warum versuchst du nicht den sound dort erstmal zu verändern?
    Ansonsten würd ich Jacofan zustimmen, vorerst kann man doch den Bass direkt ins pult stöpseln und dort am Sound drehen.
    Die DI-box selbst verschönert deinen sound nun auch nicht.
    Andere Alternative wäre noch: neue Pick ups
     
  20. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 02.04.08   #20
    Zumindest das Letzte meinst du nicht ernst oder? Ich würde behaupten, ein billiger Preamp wie der BDI verbessert den Sound eines Anfängerbasses (wovon ich mal ausgehe) einiges mehr als neue Pickups, die dann auch gern das Doppelte und mehr kosten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping