Suche guten, kleinen Kapodaster für meine Dreadnought Westerngitarre

von oskopik, 20.02.17.

  1. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 20.02.17   #1
    Kann mir jemand einen guten Kapo für meine Western empfehlen?

    Hab nur einen für Klassik den ich zz. verwende aber der ist sehr klobig und stört beim greifen.

    Er sollte klein sein bzw. beim Greifen nicht stören und die Saiten sauber drücken. Kann auch mehr kosten. Optik ist mir egal.

    Danke!
     
  2. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 20.02.17   #2
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.516
    Zustimmungen:
    1.730
    Kekse:
    16.616
    Erstellt: 20.02.17   #3
    Für jemand, der einen Capo oft benutzt und vielleicht auch mal nicht benutzt, könnte der Paige interessant sein. Er passt bei fast allen Steelstrings über den Sattel und kann deshalb auch bei Nichtbenutzung an der Gitarre bleiben. Vom Handlung her finde ich ihn etwas umständlicher als andere, habe allerdings die aktuelle Version noch nicht ausprobiert.

    Das Kriterium "geringe Größe" wird erfüllt.
     
  4. oskopik

    oskopik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 20.02.17   #4
    Was haltet ihr von diesem:

    [​IMG]
     
  5. Dimension D

    Dimension D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    614
    Erstellt: 21.02.17   #5
    Der Vorgänger ist bei mir schon seit ca. 20 Jahren im Einsatz. Funktioniert immer noch wie ne Eins und das man mit der Schraube den Druck einstellen kann hilft ungemein. Klare Empfehlung von mir.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    251
    Kekse:
    700
    Erstellt: 21.02.17   #6
    +1 für den Shubb S1

    Gruß Jörg
     
  7. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 21.02.17   #7
    Die Shubbs sind klasse.Der C1 tut's übtigens auch. ;)
    Es gibt sie aber für viele Instrumententypen, nimm den richtigen. Wichtig ist, dass er gebogen ist. Der Kapo deiner klassischen Gitarre ist gerade und dürfte daher nicht vernünftig funktionieren.
     
  8. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.193
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    533
    Kekse:
    3.360
    Erstellt: 21.02.17   #8
    ich habe schon sehr lange diesen und kann den wärmstens empfehlen:
    [​IMG]
    Ich finde den völlig genial, weil er sehr gut zu dosieren ist. Das heißt du findest ganz leicht den richtigen Punkt wo es nicht mehr scharrt, aber du ziehst die Saiten nicht aus der Stimmung.
    Und das ganze bei super einfacher Handhabung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. oskopik

    oskopik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 28.02.17   #9
    Shubb ist es geworden. Klasse Teil

    image.jpg

    image.jpg
     
  10. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    251
    Kekse:
    700
    Erstellt: 01.03.17   #10
    Ich glaube ich hab den C1. Ist wirklich ein gutes Teil. Allerdings kommt er bei meiner Strat mit 7.25" Neckradius an seine Grenzen. Ich muss ihn an der tiefen E Saite manchmal etwas korrigieren.

    Gruß
    Jörg
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.802
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.056
    Kekse:
    224.359
    Erstellt: 01.03.17   #11
    Hier geht's allerdings nur um Akustikgitarren und die haben selten einen so starken Radius ;)
     
  12. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    251
    Kekse:
    700
    Erstellt: 01.03.17   #12
    Richtig. :hat:
    Angepriesen wird er aber für A-Gitarren mit Stahlsaiten und E-Gitarren.
    Ich nutze ihn auch für sämtliche Modelle und weise darauf hin, dass er bei stark gewölbten Griffbrettern an seine Grenze stößt.

    Gruß Jörg
     
  13. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.516
    Zustimmungen:
    1.730
    Kekse:
    16.616
    Erstellt: 01.03.17   #13
    Wer alles ganz richtig machen will, würde den Capo übrigens nicht so aufsetzen wie auf dem Foto, sondern ganz nah am Bundstäbchen.

    Es gibt aber auch Profis, die's nicht so genau nehmen. Hängt nicht zuletzt von den verwendeten Saiten ab.
     
  14. Shubidu

    Shubidu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.238
    Kekse:
    3.874
    Erstellt: 01.03.17   #14
    @ saitensauber: das ist richtig, aber man ( zumindest ich) bekommt das Ding dann bei einigen Griffen am Zeigefinger bisschen zu spüren.. Nur etwas, aber das stört mich und platziere deshalb den Capo auch etwas mehr in Richtung Bundmitte, meist etwas schräg, aber das ist dann auch nicht wichtig. Der B 7 Griff im 1. + 2. Bund ist z.B. so einer. Kann aber auch einfach daran liegen, dass ich ziemlich grosse Hände habe und die irgendwo hin müssen :), oder meine Griffposition nicht 100% optimal ist. . Habe übrigens auch ein C1 und bin vollkommen zufrieden damit.
     
  15. hermanson

    hermanson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.13
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    333
    Ort:
    mittelfranken
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    1.980
    Erstellt: 01.03.17   #15
    @Shubidu

    Deine Aussagen kann ich nur bestätigen.

    Habe einen C1 und bin zufrieden damit.
    Klemmt bei mir auch eher in Mitte zwischen den Bundstäbchen, da er mir sonst beim Greifen manchmal im Weg ist.

    Gruß Hermanson
     
Die Seite wird geladen...

mapping