Suche guten Synthesizer!!!

  • Ersteller TimsMusic
  • Erstellt am
T
TimsMusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.20
Registriert
02.12.09
Beiträge
125
Kekse
0
Hallo, ich suche für mein Homestudio einen guten Synthesizer, der vom Preislichen her erschwinglcih ist. Also so um die 600 Euro.:)

ich habe mir schon von Roland den SH-201 und den Juno-Di angeschaut, schrecke jedoch vor einem Kauf noch zurück. Ich bin zurzeit mehr auf das Produzieren von Rn'B oder vielleicht auch Hip-Hop uasgerichtet, weshalb elektronische Elemente nicht schlecht wären?

Ich weiß wirklich gerade nicht was ich tun soll.
:confused:

Helft mir bitte!
mfG Tim
 
Eigenschaft
 
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.429
Kekse
5.958
Du solltest dich unbedingt etwas in die Materie einarbeiten denn deine vorgestellen Geräte sind zwei grundverschiedene Lösungen. Der Juno ist ein Rompler, ein Allrounder, der quasi Wavedateien abspielt und mit ein paar Effekten garniert, der SH-201 hingegen ist schon ein Spezialist, nämlich ein virtueller analoger Synthesizer, der das Verhalten von elektronischen Schaltungen simuliert und somit ähnliche Klänge hervorbringt wie damals eine Moog-Wand :p

Bitte schau mal hier rein https://www.thomann.de/de/onlineexpert_37.html und eventuell auch hier https://www.thomann.de/de/onlineexpert_4.html

Am besten schreibst du uns etwas mehr, welche Sounds du suchst und was du an dem Gerät machen willst. Also z.B. Sounds selber programmieren oder brauchst du einfach nur eine große Vielfalt an fetten Sounds und Beats etc?

Viel Erfolg!
 
T
TimsMusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.20
Registriert
02.12.09
Beiträge
125
Kekse
0
Wow vielen Dank ich werde das unbedingt mal lesen(müssen) :-D

Ich habe bereits ein Keyboard(auch von Roland) Welches ja schon sehr viele Möglcihkeiten an Instrumenten enthält. Ich suche mehr etwas Elektronisches und ja, Beats sollten unbedingt dabei sein, ich mag diese vorprogrammierten Standartbeats nicht.:)

Ich suche nach etwas, mit dem ich Songs mit Keyboard, Synzhs und dem Computer zusammenschustern kann. Und ja, damit habe ich schon etwas Erfahrung und weiß, was für eine Arbeit das ist.^^
Hoffe, das ist etwas hilfreicher als mein vorheriger Beitrag...!

mfG Tim
 
godspeed
godspeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
25.05.06
Beiträge
321
Kekse
314
Ort
Eutin
ich kann dir als roland alternative den korg micro X an's herz legen
 
cabobs
cabobs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
396
Kekse
467
Ort
Bochum
ich kann dir als roland alternative den korg micro X an's herz legen

... oder auch den R3 (ebenfalls von Korg), falls dir die Tasten vom MicroX zu klein sind.
A propos Tasten: Da du bereits ein Keyboard hast, käme für dich ja z.B. auch der
Waldorf Blofeld (oder ein anderes Modell ohne Tastatur) in Frage - vielleicht sogar ein gebrauchter Radias (Korg), obwohl 600 Euro da vielleicht etwas knapp sein könnten.
 
T
Tom 62
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.21
Registriert
01.12.09
Beiträge
163
Kekse
151
... oder auch den R3 (ebenfalls von Korg), falls dir die Tasten vom MicroX zu klein sind.
Der MicroX hat normalgroße Tasten, du verwechselst ihn wahrscheinlich mit dem Microkorg.
 
T
TimsMusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.20
Registriert
02.12.09
Beiträge
125
Kekse
0
Vielen Dank! Ich habe sie mir gerade angeschaut und ich werde wohl wirklich zu Korg greifen. Diesen Synthesizer von Waldorf Blofeld kenne ich, weiß aber nciht recht damit umzugehen...
Ich melde mich wieder.danke nochmal!
mfG Tim
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Ich platze hier einfach mal als Nicht-Tastenmensch rein und frage aus Neugier: Wenn es nur ums Homestudio geht, warum keine Software? Ist man mit VST-Instrumenten nicht flexibler und es kommt wahrscheinlich auch noch günstiger?
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.413
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Also wenn Du "beats" haben möchtest, fällt der Roland Sh-201 weg, der is auch eigentlich eher etwas für die Electro und Trance Richtung.
Für Hip Hop brauchst du ja "beats" und meist Bässe.
Desweiteren würde ich mir an deiner Stelle vlt überlegen anstatt einem 2. Keyboard einen Synthesizer oder Tasten zu kaufen, wie z.B. eine Akaii Mpc oder eine Korg EMX??
 
Funkeybrother
Funkeybrother
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
22.06.08
Beiträge
1.663
Kekse
7.029
Ort
Westfalenland
Wenn Du schon ein Keyboard hast, es kein VA sein muß/darf und Du auch das Teil auch nicht sampeln können muß, tuts vielleicht auch ein gebrauchter Motif-Rack (ES) oder etwas ähnliches- die gibt es gebraucht schon recht günstig.
 
T
TimsMusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.20
Registriert
02.12.09
Beiträge
125
Kekse
0
Also erstmal danke ich euch sehr!

Der Korg EMX und die Akai Mpc-Serie sehen ganz gut aus. Bedenke nur noch, ob das nun das richtige für mich ist, weil ich wie gesagt kein DJ bin oder jemand der gerne Electro/Trance/Dance oder so produziert.

Ansonsten sehen sie von der Oberfläche schon einmal sehr handlich und intuitiv zu bedienen aus.

@ars ultima: Ich bin so ein Typ, der nicht so besonders gerne Zu viele Musikprogramme auf dem Pc hat. Habe zur Zeit Melodyne, Samplitude und MMM 15.
Das wüde mir dann wirklich zu unübersichtlich werden. trotzdem dankeschön ;-)

mfG Tim
 
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.429
Kekse
5.958
@ars ultima: Ich bin so ein Typ, der nicht so besonders gerne Zu viele Musikprogramme auf dem Pc hat. Habe zur Zeit Melodyne, Samplitude und MMM 15.
Das wüde mir dann wirklich zu unübersichtlich werden. trotzdem dankeschön ;-)
Ich glaube du hast den Sinn und Zweck eines VSTs noch nicht ganz begriffen... :gruebel:
 
T
TimsMusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.20
Registriert
02.12.09
Beiträge
125
Kekse
0
Ich weiß, dass dieses Programm etwas ganz anderes als die Aufgezählten sind, wollte damit nur zeigen, dass ich Hardware halt mehr mag als software..
 
T
TimsMusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.20
Registriert
02.12.09
Beiträge
125
Kekse
0
Mhh bei den MPC's kann man die Beats direkt mit den Fingern einspielen, das gefällt mir. Was ist ein großer Vorteil des EMX1?

Sie sind für mich so ähnlich...:) Und kann man beim Korg EMX1 das Keyboard anschließen und etwas einspielen und dann Beat dazuprogrammieren? Geht das denn beim MPC 500?

mfG Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
godspeed
godspeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
25.05.06
Beiträge
321
Kekse
314
Ort
Eutin
wenn du mit dem EMX liebäugelst, kann ich dir auch noch NI machine empfehlen...ist seit letzter woche bestandteil meines sets und rult mal so eben jede "groovebox" um meilen weg
 
cabobs
cabobs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
396
Kekse
467
Ort
Bochum
Der MicroX hat normalgroße Tasten, du verwechselst ihn wahrscheinlich mit dem Microkorg.

Stimmt - sorry! Ich war wahrscheinlich kurzzeitig verwirrt, weil der MicroX (Rompler) ja als Alternative zum SH-201 (VA) empfohlen worden war. :redface:
 
T
TimsMusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.20
Registriert
02.12.09
Beiträge
125
Kekse
0
Habe gerade 2 Fragen:
1.)Kann ich denn, wenn ich die vorgefertigten Sound der Controller(NI Maschine, Akai MPC 500) nicht möchte, auch mit dem Keyboard einspielen und dann modellieren usw.?
2.)Geht das denn beim Korg EMX1?

Vielen Dank für Antworten :)
 
Unixlover
Unixlover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.14
Registriert
08.11.05
Beiträge
265
Kekse
113
was ist denn mit dem tetr4?

4-stimmiger polyphoner synthesizer, der im aktuellen Gewand relativ preiswert sein dürfte.
 
cabobs
cabobs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
396
Kekse
467
Ort
Bochum
Bei Interesse am Tetr4 gibt es bei Amazona einen Testbericht nebst Soundbeispielen:

Test tetr4

BTW: Preiswert finde ich ihn mit 700,- Euro nicht gerade ... :eek:
 
Unixlover
Unixlover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.14
Registriert
08.11.05
Beiträge
265
Kekse
113
Für nen vierstimmigen Synth mit analoger Klangerzeugung und -Verarbeitung find ich das sehr günstig! Ich kenn die DSI Instrumente nicht selbst (spiel auf nem Moog), allerdings hab ich schon viel Gutes über sie gehört!

Allerdings muss ich sagen, dass mich die sehr eingeschränkte Bedienoberfläche doch abschrecken würde. Zumindest was Potis angeht vertrete ich da die Meinung mehr ist mehr. Da hier aber ein preiswertes Instrument gesucht wird, müssen ja irgendwo Einschränkungen gemacht werden...

wenn du mit dem EMX liebäugelst, kann ich dir auch noch NI machine empfehlen...

Um Missverständnisse auszuschließen möchte ich hier nur nochmal erwähnen, dass die Machine einen PC benötigt (und damit das ganze Drama heutiger Konsumententechnik mitliefert - oh ja, das war jetzt zugegeben etwas pathetisch ;) )
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben