Suche gutes Mikro fuer E- und Akkustische Gitarre

von fevert, 14.07.05.

  1. fevert

    fevert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    18.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #1
    Hallo,
    ich bin im Moment auf der Suche nach einem (natuerlich halbwegs guenstigem so bis 150Euro) Mikro, mit dem ich sowohl meine E-Gitarre vor meinem Fenderamp abnehmen kann, als auch eventuell meine 2 akkustischen bzw klassischen Gitarren aufnehmen kann.
    Das alles ist nur fuer zuhause, sprich kein Problem wegen Phantomspeisung oder sonstigem.
    Wichtiger ist auf jeden Fall die E-Gitarre, allerdings sei hier zu bemerken, dass ich weder mit SEHR viel Gain spiele noch sehr laut. Sprich im Prinzip eher richtung jazz blues usw.

    Gibts da ne gute Kombination als Mikro? Denn fuer Amp eigentlich dynamisch und fuer akkustisch eigentlich kondensatormikro, is klar. Ich will aber beides in einem MOEGLICHST :)
    Danke fuer eure Antworten,
    gruss,
    fevert
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 14.07.05   #2
    na dynamisch und kondensator auf einmal geht nicht ;)

    was du amchen könntest mikro suchen bei dem man den KOpf ziwschen dynamisch und kondensator wechseln kann, das hab ic schon öfters gesehen...aber wird auch über 150€ kommen....


    also wir nehmen aus mikromangel zur ampabnahme immer kondensatoren....klappt auch ganz gut... :)
     
  3. fevert

    fevert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    18.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #3
    naja solange die kondensatormikros net kaputt gehen wuerd ich scho fast sowas nehmen,.
    und dynamische fuers aufnehmen von "wirklichen" instrumenten taugt gar nicht?
     
  4. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 14.07.05   #4
    Hmmm... Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass es so etwas gibt. Meinst du vielleicht Kondensatormikros bei denen man Kapseln mit verschiedenen Charakteristiken (Niere, Kugel, etc.) aufschrauben kann?

    Zur Frage: Ich habe auch schon Akustikgitarren gehört, die über SM57 abgenommen ordentlich geklungen haben - es kommt einfach auf einen Versuch an. Ansonsten gibt es schon für erstaunlich wenig Geld brauchbare Kleinmembrankondenstoren - ich habe mir neulich für einen anderen Zweck ein Paar EM800 von Thomann zugelegt (Paarpreis: EUR 75, einzeln EUR 39) und habe gestern mal meine Akustikklampfe damit abgenommen, was überraschend gut klang.

    Gruß

    Jan
     
  5. fevert

    fevert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    18.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #5
    Also waer ne Loesung mit sagen wir Shure Sm57 und nem billigeren Kleinkondensatormikro gar net schlecht?
    dann koennte man das Kondensi ja noch als Overhead oder Raumfuellung fuern Amp hernehmen...
    Gibts ne Alternative als Shure Sm57 das hat naemlich jeder :) (obwhol da nix dagegen spricht wenns gut ist)? ungefaehr selber Preis?
     
  6. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 14.07.05   #6
    Am schönsten klingt das ganze mit einer Grossmembran perfekt zum Beispiel damit
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=8258&item=7529634270&rd=1&ssPageName=WDVW

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=8258&item=7529634685&rd=1&ssPageName=WDVW

    Sowas wie eine eierlegende Wollmilchsau ,zum singen kann man es auch missbrauchen .
    Die Qualität ist sehr gut sowohl als Instrumentenmikro ,wie auch als Vocalmikro .
    Lohnt sich auf jeden Fall .Wenn du das für 150 erwischst nennt man das Schnäppchen:D Ich denk mal nen Versuch ist es wert und mit nem bisschen Glück hast du ein wirklich gutes Mikro:great:
     
  7. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.07.05   #7
    Sorry, deine eBay-Links funktionieren nicht.

    Generell sind für die Abnahme von Akustikgitarren, etc. allerdings eher Kleinmembranmikrophone üblich, Großmembranmikros eher für Gesang. Das liegt wohl daran, dass Kleinmembranmikros die Transienten (=impulsartige Signale) aufgrund der kleineren Membranfläche besser übrtragen können, was gerade bei Akustikgitarren wichtig ist.

    Gruß

    Jan
     
  8. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 15.07.05   #8
    Also für die E-Gitarre ist das 57 definitiv genial! Dies wird auch von Profis im Studio genutzt!
    Es ist auch ebenfalls für die akustische gut, obwohl da ein Kondensator natürlich viel brillianter klingt!
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.759
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 15.07.05   #9
    von einem beyerdynamic-Mitarbeiter habe ich als Geheimtipp mal dieses Mikrofon empfohlen bekommen:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Beyerdynamic_Opus_53_Mikrofon.htm

    habs hier im Board auch schon mal so weiterempfohlen zur Abnahme von A-Gitarre. Ist auch auf gute Resonanz gestoßen.
    Der Klassiker für E-Gitarre wär natürlich das SM57 oder ein Clone davon, damit wärst du mit 2 Mikrofonen noch in deinem Budget-Rahmen.
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 15.07.05   #10
    Ich würde mal versuchen, bei Ebay ein Sennheiser 441 oder 421 zu schiessen. Die funktionieren mit Beidem.
     
  11. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    405
    Erstellt: 15.07.05   #11
    Hallo,
    ich glaube, dass Du hier etwas durcheinander gebracht hast.

    Mir sind nur Handsender-Mikrofone mit wechselbaren dynamischen und (!)Kondensatorköpfen bekannt.

    Bei drahtgebundenen Mikrofonen wirst Du vermutlich kein Modell mit wechselbaren dynamischen UND Kondensatorköpfenn finden.

    Für den Fall, dass Du Phantomspeisung zur Verfügung hast, teste doch mal ein e614.

    Grüße
    Stephan
     
  12. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 15.07.05   #12
    Hallo Fevert.

    Du sprichst das Gerücht an, dass Kondensatormikrofone bei hohem Schalldruck kaputt gehen. Das stimmt nicht. Selbst bei extremer Lautstärke gehen Kondensatormikrofone nicht kaputt. Sie fangen "nur" an zu zerren.

    Wenn Du also EIN Mikrofon suchst, mit dem Du sowohl akustische Gitarre, wie auch einen Gitarrenamp abnehmen kannst, so würde ich dem Kondensatormikrofon den Vorrang geben.

    Ein klasse Mikrofon wäre das KSM27 - in einem gehoberen Preisrahmen von ca. 400 €.
    Großflächen Kondensatormikrofon. Das wird beispielsweise auch bei Juli für die E-Gitarren-Abnahme genutzt und bringt auch klasse Ergebnisse bei akustischer Gitarre.

    Grüße
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.07.05   #13
    ichhab extra Kopf geschrieben..weil die kapsel mit der charakteristik war auch möglich, und dazu konnt man das halbe mikro abschrauben (quasi nur noch der anschluss da...) und dann nen ganz anderen kopf draufmachen... :great:


    @scherthan: war kabelgebunden ;)
    sahen auch eher alle nach studio aus...ich such mal ob ich das wieder find....
     
  14. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 15.07.05   #14
    Die Links funktionieren ,nur ist bei ebay jeden Freitag zwischen 8 und 12 Wartung angesagt .Dann kann man dort teilweise nix aufrufen .
    Richtig ,viele nehmen eine Kleinmembran ,aber es gibt auch Ausnahmen .Das C4000 klingt bei Instrumentenabnahmen absolut rein klar und unverfälscht ,zumindest tat das mein Testobjekt .Ein weiterer Vorteil ist,man kann die Richtcharakteristik umschalten und so der aktuellen Aufnahmesituation anpassen . Wenns doch mal lauter wird ist noch eine Absenkung eingebaut .Für den Preis wirklich ein gutes Allroundteil .:)
     
  15. fevert

    fevert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    18.07.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.05   #15
    VIelen Dank fuer eure guten Tipps. Ich habe mir jetzt erstmal ein Shure Sm57 bestellt, das wollte ich sowieso imemr shconmal machen. :)
    Da schau ich dann mal wies mit der akkustischen klingt, und wenns mich nicht befriedigt werd ich mich nach einem Kondensatormikro umschauen.
    Danke,
    vert
     
  16. hans_mayer

    hans_mayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.05   #16
    Du brauchst noch ein Grossmembran-mikro, wenn du willst, dass du auch richtig gut Druck auf der E-Gitarre hast. Ich würde eh nie ein Instrument (vorallem ein Akkustisches) mit nur einem Mikrofon abnehmen.

    E-Gitarre alleine mit nem Sm57 Shure kannste grad vergessen. Da brauchts noch en Grossmembran.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping