Suche hochwertigen Combo

von METALHEAD, 29.09.05.

  1. METALHEAD

    METALHEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.05   #1
    Mein Cobra-Top klingt leider, wie sollte es auch anders für einen Vollröhrenverstärker sein, erst bei hohen Lautstärken geil.

    Wenn ich nun mit meinem Cobra aber leise oder bei Zimmerlautstärke üben möchte macht das keinen Spass.
    Meinen Ohren haben schon starke Schäden, deshalb muss ich auch leise üben können, außerdem darf ich spätabends auch keinen mehr im Haus stören.
    Nun möchte ich mir jetzt einen sehr hochwertigen, sehr gutklingenden Combo zulegen.

    Mit welchem Combo bekomme ich druckvolle, kräftige, wenigstens in richtung Röhre klingene Sounds hin? Ich habe über den Line6 Flextone gelesen, er solle recht gut klingen.

    Was meint ihr? Habt ihr Vorschläge?
    Der Combo sollte aufjedenfall 2*12er haben um einigermasen den Druck zu bringen.
    Preislich so um 500-1000€ kosten.

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten :)
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 29.09.05   #2
    Ich bin so Framus unwissend!

    Was hat das gute Stück an Endstufen drin? Anstatt Dir gleich'ne neue Combo zuzulegen, solltest Du Dir das mal anschauen: http://www.tubeampdoctor.com/product_info.php?cPath=41_85&products_id=669

    Ich hatte das Problem der zu hohen Lautstärke ebenfalls und die Tonebones drosseln Deinen Amp auf knapp 25-30 Watt. Die Pentode verändert den Sound nur minimal, etwas agressiver.
    Der Wechsel dauert 'ne Minute und wenn Du wieder volle Leistung brauchst, ZACK, alte Röhren rein und Gas.
    Nix BIAS einstellen. Mir hat es sehr geholfen und 'ne Menge Asche gespart. Wäre eine Investition von 200 Ocken.


    mfg
     
  3. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 30.09.05   #3
    Nun, beim Savage 120 und Mesa Rectifier ist es definitiv anders. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass der Cobra leise nicht gut klingt.
    Wie er leise aber sicherlich noch besser klingen kann, ist ein BBE Sonic Maximizer. Bei entsprechenden Einstellungen hast du mit dem teil auf Zimmerlautstärke Druck bis unter die Decke. (Eine Freundin von mir, die sich mit Gitarren nicht auskennt, meinte, als ich ihr den unterschied mit und ohne SM auf Zimmerlautstärke am Telefon (!) vorführte nur "wow!".) Ich würde fast wetten, dass dich der BBE SM zusammen mit dem Cobra zufriedener macht, als jede Combo.

    Ansonsten Flextone, ZenAmp, POD+Aktivbox - da gibts viele Möglichkeiten, die alle recht ähnlich gut sind (für Homerecording geht aber wohl nicht viel über den POD).
     
  4. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.09.05   #4
    jemand der leise zuhause üben will braucht doch nicht unbedingt einen 212er Combo. Mit meinem 212 kannste Dir genauso die Ohren zerdeppern wie mit dem Topteil. Ist nur die Frage wie laut Du das zum üben brauchst.
    Wenn ich zuhause meinen kleinen Übungsamp aufdrehe fällt mein Nachbar auch ausm Sessel und der hat nur 10 Watt.
    Wenn Du was zum zerren und Abrocken auf Minimallautstärke suchst dann würde ich mal versuchen einen Hughes&Kettner Metalmaster zu bekommen und den über Kopfhörer spielen. Das Ding hat zwei Vorstufenröhren und ist echt n Hammer.

    Gruss
     
  5. METALHEAD

    METALHEAD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.05   #5
    @Rockin'Daddy: Der Framus hat EL34 Röhren (selektiertes Quartett) von ElektroHarmonix.
    Die Lösung mit den schwächeren Röhren oder dem bbe sonic maximizer hören sich interessant an.

    @LRSeether: Wie funktioniert der Maximizer genau? Was macht der? Warum spielt den fast keiner (nehme ich zumindest an)?

    @Rom: Mir ist klar schon klar, dass ich mir selbst mit 10 Watt die Ohren zerdeppern kann :D
    Ich persönlich finde schon, dass sich klanglich -auch leise-, ein kleiner 8" Speaker anders anhört wie ein 12"Zoll oder sogar wie zwei 12"Zoll Speaker.


    Was ich noch nicht erwähnt habe: Ich wollte mir den Combo auch für die Bandprobe zulegen. Ich möchte meinen Cobra bei mir zu Hause lassen, er ist mir einfach zu edel für den Proberaum. Im Proberaum gibt es ein starkes Feuchtigkeitsproblem, vor kurzem war er sogar nicht mehr "dicht". Am Boden und vom Dach drang Wasser ein.
    Meinen Framus habe ich mir samt Box vor einigen Monaten für den den vollen Preis zugelegt. Ich will nicht die böse Erfahrung wie andere User aus dem Forum mitmachen und eines Tages eine verschimmelte Box und ein zerstörtes Top im Proberaum vorzufinden. :eek: -Versteht ihr sicher.

    Deshalb dachte ich: Wie wärs mit einem Combo fürs leise zuhause üben und für die Bandprobe?
     
  6. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 30.09.05   #6
    ALso ich würde dir zu ner Transe/Modeller raten : Also deinen schon genannten Flextone. Leider konnte ich diesen allerdings noch nicht anspielen, aber ich befinde die Line6 Serie für´s leise spielen mit gutem Sound generell gut.

    Ich selbst spiele halt einen Line6 Spider 2 für zuHause und Bandproben für mich perfekt, der Sound wirkt aber im Kontra etwas leer und kalt, doch hat er genug Druck und bietet auch bei leisen Lautstärken einen guten Ton.
     
  7. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 30.09.05   #7
    okay... also du hast nen halfstack, dass leise richtig kacke klingt und nimmst es mit nach hause, wo du nicht laut spielen kannst und suchst jetzt einen "nicht-edlen" Combo (~1000€), den du zu Hause spielen kannst und mit zur Bandprobe nehmen willst?
    Mal ganz ehrlich: Legt euren Proberaum trocken oder nehmt euch nen anderen. Dein 2300€-Stack bringt dir zu Hause überhaupt nichts und der Combo wird dir genauso wegfaulen mit der Zeit. Du/Ihr geh(s)t falsch an die Sache ran. Mit nem neuen Amp werden sich die probleme doch nicht auflösen. Und ich bin mir sicher, dass euer Drummer auch keine Lust hat sich in ein paar Monaten nen neues Set zu kaufen.

    Wenn du was leises für zu Hause zum üben willst, dann solltest du dir auch was leises zum üben suchen und nicht übern nen 212er nachdenken, der dir da auch eher wenig bringt. Dann lieber nen Vox AD 15 VT oder vielleicht sogar was mit Kophörern (POD/V-Amp/GT-6/GNX2 etc)

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping