Suche Klavierersatz im Bereich 1000€ - 1400€

von ChristianR, 16.10.06.

  1. ChristianR

    ChristianR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.06   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 1400 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener, 7-14 Keyboard, 15-18 Klavier, seit 5 Jahren Pause
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    nur zuhause

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    hauptsächlich Klassik, allein

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    ein guter Klavierklang, andere Klänge sind vollkommen egal

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer, bin an ein altes Klavier gewöhnt)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    Optik ist wurscht

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Da ich kein Auto habe und beim Kauf eines gebrauchten Instruments von Privatleuten meist Selbstabholung
    Vorraussetzung ist, würde ich ein neues Instrument bevorzugen. Auch wegen der Garantie!
     
  2. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 16.10.06   #2
    Also :)

    In dein Profil passen

    Roland RD300SX, RD700
    Yamaha P90, P80, CP33
    Kawai MP4, MP9500
    und diverse Homepianos die ich nicht kenne *zu den anderen hinschiel* ;)

    OT: Wir brauchen wirklich mal die SP/HP Liste... Dieses ständige Tippen der gleichen Instrumente nervt langsam...
     
  3. cydonia72

    cydonia72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 16.10.06   #3
    Roland RD300SX und Kawai MP4 (oder ES4) können wir schon mal ausklammern wegen

    Roland RD700SX fällt neu aus dem Preisrahmen, höchsten gebraucht, zudem werden die vielen Sounds nicht benötigt.

    Bei den Homepianos sieht Kawai dann wieder gut aus, gute Tastatur ab CA5, optimales Gesamtpaket aus Tastatur, Sounds und Lautsprechern wäre das CA7, hier sind wir aber schon wieder bei ~1900,- und das Teil ist fast so groß wie ein Klavier. Dafür auch mit Tastaturdeckel und 3 Pedalen alles komplett. Unter CA5 bitte nicht schauen...
    Die Yamaha CLP-Reihe kenne ich persönlich nicht.

    Bleiben die von CapFuture empfohlenen Yamahas (Stagepianos).
    CP33 ist aus der neuesten Modellreihe und eingebaute Lautsprecher wurden nicht explizit gewünscht. Bessere Tastatur gibts in der Preisklasse (unter 1200,-) m.E. nicht. :great:
    Allerdings in jedem Fall auf einen stabilen Ständer achten (keinen X-Ständer!).
    P80 oder P90 sind auch okay, gibts evtl nur noch gebraucht.
    Klavierklang könnte allerdings bei Yamah besser/natürlicher sein, siehe die diversen Posts hier zu P80/90/120/140 etc, sollte man auch nicht vernachlässigen und Unzulänglichkeiten können auf Dauer nerven.

    Ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung, allerdings möchte ich eingebaute Lautsprecher und da bleiben dann Yamaha P140, Korg SP250 und Roland FP-5 übrig.
    Vorteil bei diesen "Portable Pianos" ist, daß es noch passende integrierte Ständer als Zubehör gibt. Konnte leider die Tastaturen noch nicht direkt vergleichen.

    Beste Grüße
     
  4. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 16.10.06   #4
    Da es sich um einen reinen Klavierersatz handeln soll, würde ich kein Stagepiano vorschlagen (auch wenn die meist mehr bieten als die D-Pianos bzw Homepianos), da die meisten hier genannten keine vernünftige Dynamikabstufung haben - besonders das CP33, da kann man wirklich nciht vernünftig drauf Klavier spielen.
    Es gibt recht viele gute Digi-Pianos in diesem Preisrahmen, z.B. von Yamaha das CLP-230.

    Ich würde allerdings zu einem gebrauchten Kurzweil Micropiano plus gutes Misikeyboard raten. Ich habe in letzter Zeit immer beim anspielen von Instrumenten darauf geachtet, wie nah die Instrumente vom Spielgefühl her an ein Klavier / einen Flügel herankommen und fand immer noch das Micropiano am besten, da dort neben dem guten Klang auch die Dynamik sehr angenehm ist.
    Das Micropiano bekommst du gebraucht für 200 Euro oder so und dann ist noch genug Geld für ein wirklich gutes 88 Tasten Masterkeyboard übrig.
    Da gibt es beispielsweise das hier schon hochgelobte Doepfer LMK 2+ für ca. 1000 Euro.
    Da hilft aber nur in den Laden fahren und testen, mit welcher Tastatur man am besten klarkommt.
    Der einzige Nachteil, nämlich dass es zwei Geräte sind, dürfte ja eigentlich nicht schlimm sein, da die Geräte, einmal zu Hause eingerichtet, auch nciht mehr Platz wegnehmen als ein SP.
     
  5. ChristianR

    ChristianR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.06   #5
    Danke für eure Antworten. Vor allem für den Tip von derLouis.
    Von den Masterkeyboards hatte ich vorher noch nie was gehört.
    Ich werde mal schauen, was es in meiner Nähe für Musikläden gibt und dort mal ein
    paar Instrumente probeklimpern. Hoffentlich gibts Kopfhörer, wie gesagt, hab seit 5 Jahren nichtmehr gespielt.
    Mal schauen wie groß der Unterschied zwischen einem richtgen Klavier und einem D-Piano wirklich ist, was den Klang angeht. Denn eigentlich bin ich schon ein sehr großer Fan von "echten" akkustischen Instrumenten.

    Als Alternative habe ich mir schon überlegt, Gitarre zu lernen, denn da bekommt man schon für 200€ ein gutes Instrument.

    Vielen Dank erstmal an euch.

    Gruß Christian
     
  6. colourisred

    colourisred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.10.06   #6
    also nichts gegen das Micropiano, man kann es in einer Rockband recht gut einsetzen.

    Aber es als "Klavierersatz für zuhause" bei einem Budget von bis zu 1400 EURO zu empfehlen, ist IMO schon sehr merkwürdig,
    um nicht zu sagen ziemlich daneben.
     
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.10.06   #7
    Na, dann sind wir alle mal auf Deine Empfehlung gespannt...:D
     
  8. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 17.10.06   #8
    Es stimmt schon, das MicroPiano ist ein wenig angejahrt.
    Besser klingen:
    - das P50-M von Yamaha (auch nur noch gebraucht, hält vom Klang her aber mit dem P80/P90 mit)
    - der GEM Realpiano Expander (dito, nur gebraucht, selten)
    - das KME-1 von Kurzweil
    - der RP-X von GEM - ist allerdings noch nicht lieferbar, das sollte sich aber die nächsten Wochen ändern.

    ciao,
    Stefan
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.10.06   #9
    :eek: Ehrlich gesagt: Das MicroPiano hat mir persönlich viel besser gefallen als das Micro Ensemble. Gut. Ist Geschmackssache. Ich bin ja kein Pianist.

    Die RP-X Sounddemos hast Du ja schon freundlicherweise gepostet :great: . https://www.musiker-board.de/vb/1825520-post9.html Die Rhodes-Synthesen klingen aber irgendwie komisch und nachbearbeitet - jedenfalls nicht nach "RP-Expander".
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 17.10.06   #10
    Ich biete meinen Realpiano Expander zum Verkauf. Ganz unabhängig von meinen Verkäufer-Interessen: Der RP Expander klingt ganz nett, besonders die Physical Modelling Effekte sind toll. Aber ich denke, als Klavierersatz zuhause gibt es heute besseres, das Teil ist auch nicht mehr das jüngste. ;)

    Ich erhoffe mir recht viel vom neuen GEM RP-X, wenn das tatsächlich den Klavierklang des Promega enthält. Mit einem Doepfer oder gar Kawai MP als Masterkeyboard dürfte das in der ~1500 €-Liga dann unschlagbar sein. Bin mal gespannt. :)

    Übrigens @stefan: Bist du sure, daß die Demos, die du gepostet hast, auch wirklich vom RP-X sind? Das sind nämlich meines Wissens die von der RP-Serie (die Homepiano-Reihe von GEM) und laut GEM-Informationen soll das RP-X nicht die Sounds der RP- sondern der Promega-Serie enthalten.
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 17.10.06   #11
    ja, sicher. Die Soundengine ist die gleiche wie im GRP800 - Quelle - geschrieben von David McMahan, Nat'l Product & Support Manager, Generalmusic USA
    ciao,
    Stefan
     
  12. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 17.10.06   #12
    Schade, dann gibts wohl doch keine Super-Promega-Rhodessounds... :(
     
  13. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 17.10.06   #13
    Ist es das Alter, der niedrige Preis und der Klang, oder gibts dafür auch noch eine andere Erklärung?:confused:

    Ich habe auch überlegt, das MicroEnsemble zu empfehlen, das ist halt neuer. Aber ich denke mal, dass sich der höhere Preis in diesem Fall nicht lohnen würde, da ChristianR in dem Fall m.E. bloß für viele Sounds zahlen würde, die er nicht benötigt.

    Ach bleib doch lieber bei Klavier...:D:rolleyes:
     
  14. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 21.10.06   #14
    Ich hab dazu nochmal zwei Fragen.
    Ich möchte mir ein mobiles Klavier anschaffen, um es wie ein Stagepiano im Prinzip zu nutzen. Preisrahmen wie hier ca. 1500€ nur für ein funktionstüchtiges "Klavier" sei es nun ein Stagepiano oder ein Masterkeybord mit Expander oder sonstwas; ohne Ständer Pedal, Kabel etc..
    Kriterium ist bei mir, wie auch hier anfangs genannt, dass das Gerät möglichst nah an ein Klavier rankommt, sowohl vom Spielgefühl her (darf ruhig schön schwergewichtet sein, eben wie beim Klavier/Flügel) und ein guter Klaviersound.
    Ich habe bereits öfter mal das Kawai MP4 gespielt. Mein Kritikpunkt ist hier eindeutig die Tastatur, die mir zu wabbelig ist, also irgendwie nicht kernig genug. Der Klaviersopund ist passabel finde ich, ein bisschen zu scharf für meinen Geschmack, das ließ sich aber bis jetzt immer mit einem EQ ausbügeln.

    Das CP33 von Yamaha, habe ich mal ganz kurz angespielt, da ist mir die Tastatur auch zu weit weg vom Klavier.
    Auf Grund von diesem Thread habe ich mir nun überlegt mal in Richtung Masterkeyboard zu schauen. Antesten ist natürlich unerlässlich, nur würde ich mir gerne mal ein Bild davon machen, was ich überhaupt antesten sollte

    Nun die Fragen:

    Ist das Doepfer LMK 2+ näher am Spielgefühl eines Klavieres dran als das Kawai MP4?

    [...]*

    Kann man den Expander wie z.B. Kurzweil Micro Ensemble in ein Rack einbauen, gibt es da noch andere Möglichkeiten (passt das in so einen Baumarktkoffer?) das irgendwie für den Transport "einzutüten" oder ist das Ding an sich schon stabil genug für einen Transport?

    Wie schaut's aus mit weiteren Expanderalternativen bis ca. 500€, auch gebraucht. Gibt es da noch was, was man unbedingt antesten sollte, außer den beiden oben genannten?

    Zu guter letzt: Kennt jemand hier noch einen Laden in/um Düsseldorf, wo es den ganzen Kram dann auch anzutesten gibt, oder muss ich da bis zum Musicstore fahren?

    Dankeschön schonmal für eure Mühe


    € Sind wohl doch ein paar mehr als zwei Fragen geworden
    * €€ Die Passage mit CME habe ich mal rausgenommen- darauf bezieht sich zwar der nächste Post hier; damit das aber nicht weiter zu Verwirrung führt ist es jetzt weg.
     
  15. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 21.10.06   #15
    Nur mal zum Mitschreiben... Die MP4-Tastatur ist dir zu wabbelig und du intressierst dich für ein UF8?
    Die CME-Tastaturen sind nur ein kleines Bisschen besser als die von m-Audio(Keystation 88 Pro, ziemlich wackeliges Teil insgesamt...), schlechter als die Fatar 880er(die alten, die noch mit Hammermechanik waren, ähnelt der des MP4 etwas, obwohl ich die vom MP4 wesentlich staffer und angenehmer finde) und auf jeden Fall um längen mieser als ne Doepfer-Tastatur. Und es ist die am leichtesten gewichtete Tastatur von allen aufgezählten. Würd ich also an deiner Stelle nicht machen...:rolleyes:
    Und was hat CME eigentlich mit dem Nordstage zu tun?:eek:
     
  16. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 21.10.06   #16
    Oh.
    Habe gerade nochmal nachgesehen. Habe irgendwie CME und Clavia (ist ja auch so gleich ;-)) verwechselt/ in einen Topf geschmissen. Ich hab's mal wieder rausgemacht, damit das jetzt hier nicht den ganzen Thread füllt.
     
  17. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 22.10.06   #17
    Wenn dir das MP4 von der Tastatur nicht gefällt, gibt es zwei Möglichkeiten:
    Du kannst die Suche aufgeben, da die Tastatur vom MP4 als eine der flügelnahesten gilt

    Du hast Glück und dir gefällt irgendeine andere Tastatur.

    Eine schwere Tastatur hat z.B. das Roland RD-700sx. Es kann aber gut sein, dass du die auch wabbelig findest.

    Ich bleibe weiterhin bei meinem Tip: Mastekeyboard plus Kurzweil Micro-xy (also -piano oder -ensemble)
    Micropiano und Microensemble haben beide hlabe Rackgröße, die kann man also mit dem entsprechenden Zubehör einbauen. Wenn das nicht klappt, kann man da sehr kreativ sein, da die Teil wirklich nicht groß sind. Ich weiß zwar nicht, was für einen Baumarktkoffer du meinst, aber der reicht wahrscheinlich auch. Die halten auch bisschen was aus; im Rucksack kann man sie ihne weiteres transportieren. Bloß sollte man sie nicht einfach in den Kofferraum reinschmeißen oder so;)
     
  18. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 22.10.06   #18
    Eher das Gegenteil ist der Fall...

    Ich würde vorschlagen, dir mal Kawai MP8, Roland RD700SX (evtl. noch Yamaha CP300, S90ES) anzuschauen, denn die sind das Nonplusultra, was Tastaturen angeht. Zumindest bei den ersten beiden Modellen ist die Tastatur mit der der Vorgänger (MP9500, RD700) identisch, die sich mit etwas Glück gebraucht ein wenig über 1000 € finden lassen.
     
  19. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 22.10.06   #19
    Ok. Und wie verhält sich die Doepfer LMK2+-Tastatur zum Kawai MP4?
    Realistischer oder nicht?
     
  20. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 22.10.06   #20
    Realistischer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping