Suche kleinen Modeling Amp mit USB als Audio-Interface

von SoliduZ, 17.11.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. SoliduZ

    SoliduZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    4.12.19
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.19   #1
    Hey Leute,

    da ich aktuell nur noch über mein altes Line6 ToneportGX über Reaper oder Magix Gitarre spiele und mich mit Aufnahmen beschäftige, suche ich einen "richtigen" Amp, den ich auch für Aufnahmen benutzen kann. Mir geht es in erster Linie um den besseren Sound, den ein Verträrker nunmal gegenüber normalen Boxen hat und somit auch um den Spielspass. Gesucht wird ein günstiges Einsteigermodell für erste versuche bis 100-150€.

    Hier der Fragebogen:

    v1.) Spielerfahrung:

    Ich bin...


    [ ] Blutiger Anfänger (ohne jegliches Vorwissen)
    [ ] Ambitionierter Anfänger
    [x] Fortgeschrittener (mit Vorwissen)
    [ ] Semi-Profi
    [ ] Profi (mit speziellen Wünschen und Anforderungen)
    [ ] Anderes (bitte angeben)


    2.) Musikrichtung:

    Ich spiele...


    [ ] Blues
    [ ] Rock
    [x] Metal
    [ ] Funk
    [ ] Soul
    [ ] Jazz
    [ ] Cover/Top40
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    3.) Ist bereits anderes Equipment vorhanden?


    [ ] Nein
    [x] Ja, und zwar: Line6 TonePort GX


    4.) Bauform:

    Ich suche...

    [ ] Topteil
    [x] Combo
    [ ] Rack Preamp
    [ ] Komplettes Halfstack


    5.) Mein Budget:

    [x] 100-150€
    [ ] 150-300€
    [ ] 300-500€
    [ ] 500-750€
    [ ] 750-1000€
    [ ] 1000-1500€
    [ ] 1500-2000€
    [ ] 2000-3000€
    [ ] über 3000€


    6.) Gebrauchtkauf:

    [ ] Ja
    [x] Nein
    [ ] Egal
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    7.) Einsatzort:

    Ich brauche ihn für...


    [x] Zuhause
    [ ] Proberaum
    [ ] als Zweit-Amp
    [ ] Bühne
    [ ] Studio
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    8.) Technik:

    Ich will...


    [ ] Röhre
    [x] Modeling
    [ ] Transistor


    9.) Klangliche Ausrichtung:

    [ ] Britisch
    [ ] Amerikanisch
    [x] Universal-Genie
    [ ] Clean Amp (für Pedale)


    10.) Erwünschte Features:


    [ ] Fussschaltbare Kanäle
    [ ] FX-Loop
    [ ] Reverb
    [ ] Interne Effekte
    [ ] Kopfhörer Anschluss
    [ ] Line Out
    [ ] D.I./Recording Out
    [ ] Power Soak
    [ ] Anschluss für externe Speaker
    [x] Sonstiges: USB-Anschluss für benutzung als Audio-Interface


    11.) Vorfeld

    [ ] Ich habe mich im Vorfeld noch nicht erkundigt
    [x] Ich habe mich im Vorfeld bereits erkundigt (Bitte Kaufvorschläge und/oder engere Kaufauswahl posten und/oder Links einstellen)
    [x] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.

    Optional:

    12.) Klangliche Ansprüche:


    [ ] sollte halt zum Proben reichen
    [x] sollte klingen
    [ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)

    13.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig
    [x] mittelfristig sollts schon halten
    [ ] wir halten ewig!

    Gefunden habe ich den hier:
    [​IMG]

    Was haltet ihr von dem? Gibts alternativen? Worauf sollte ich achten wenn ich den Amp als Interface für eine DAW benutzen möchte?

    Freue mich auf eure Beiträge.

    MfG
    SoliduZ
     
  2. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    441
    Erstellt: 17.11.19   #2
    Gibt es in der Preisregion überhaupt Alternativen? Glaube mit 'nem Interface und Software kommst du bei dem Limit weiter
     
  3. SoliduZ

    SoliduZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    4.12.19
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.19   #3
    Hey,

    habs evtl. nicht richtig beschrieben, aber Interface und Software habe ich bereits. Es dreht sich darum, über einen Amp üben zu können und ihn, praktischerweise, auch direkt als interface nutzen zu können. Ein Amp klingt einfach besser als normale Boxen. Das der Preisbereich nicht allzuviel hergibt dachte ich mir bereits, dennoch würde ich mich über erfahrungen und weitere Vorschläge freuen, da es keine Filter Funktion für Amps mit USB Recording möglichkeit gibt. Aber auch hier lasse ich mich gern eines besseren belehren, wenn ihr was wisst. :-)

    MfG
    SoliduZ
     
  4. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    130
    Erstellt: 17.11.19   #4
    Für das Budget ohne Gebrauchtkauf bleibst Du besser bei deiner Software. Selbst 150€ allein für den AMP ohne recording wird schon schwer. Das Interface für's Recorden mit paar Kabeln dazu kostet schon 150€.
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.11.19, Datum Originalbeitrag: 17.11.19 ---
    Das wäre das mindeste, dass ich kaufen würde:

    https://www.thomann.de/de/boss_kata...+ka__0_0_61d16d03-321b-40d3-87f5-d18ab303e83c

    Ka, ob der nen Anschluss hat.
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.11.19 ---
    Würde aber generell eher bei der Software bleiben und vlt in Nahfeldmonitore investieren, geile Amps gibt's ab 400€ Gebraucht, dann aber mit Mikroabnahme, was daheim so gut wie keinen Sinn macht.

    Bin großer Freund des modellings, solange die Lautstärke eingeschränkt ist und da würde ich, aufgrund deiner Fixierung auf recording, solange das Budget nicht für Helix, Kemper oder Headrush reicht lieber bei der Software Lösung bleiben.
     
  5. SoliduZ

    SoliduZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    4.12.19
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.19   #5
    Hehe, Okay, ich glaube wir missverstehen uns. Ich versuche es mal besser zu erklären.

    Ich suche einen kleinen Amp, der auch per USB an den PC angeschlossen werden kann. Dieser soll lediglich dazu dienen, dass ich über ihn Gitarre spielen kann, aber auch die Effekte ausschalten kann um ein reines unverändertes Signal in die DAW zu bekommen, falls ich mal was aufnehmen möchte.

    Ich suche keinen guten Amp, den ich per Mic oder USB direkt aufnehmen möchte. Er soll nur das Gitarrensignal an meine DAW weiterleiten, wie mein derzeitiges Interface auch. Den Rest mache ich mit meinen Plugins in der DAW. Es ist auch nicht unbedingt nötig, dass der Amp den Sound aus der DAW wiedergeben kann. Die Aufnahmen mache ich weiterhin mit meiner DAW, Plugins und meinen normalen Boxen/Kopfhörern. Ich möchte nur nicht ständig umklemmen müssen, falls man mal kurz was aufnehmen möchte. Daher ein Kleiner Amp, der auf den Tisch passt, mit USB Anschluss, der zuhause zum Üben zugebrauchen ist. Habe auch eben den Yamaha THR5A gefunden.



    Ich bin es etwas leid, ständig über normale Boxen Gitarre zu spielen. Der Sound aus einem Amp beim üben fehlt mir. Ein Boss Katana ist ja sound technisch schon gut dabei und für direkte Recordings über ihn zu gebrauchen. Sowas suche ich aber nicht. Sonst würde ich direkt zum Peavey 6505 oder dem EVH 5150 III tendieren. Ist aber etwas übertrieben für ein bischen Spass zuhause. :-)

    Der Yamaha ist leicht überm Budget. Taugt der soviel mehr als Tisch-Amp? Hat jemand evtl. mal verglichen?

    EDIT:
    Grad auch den Fender Mustang I V.2 gefunden, wird auch viel Empfohlen habe ich gesehen?
    [​IMG]
     
  6. kodi73

    kodi73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.16
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.19   #6
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, auch wenn ich den Blankster nicht kenne.

    Ich habe schon seit vier Jahren einen Yamaha THR-10 im Wohnzimmer und möchte ihn nicht mehr missen - inzwischen gibt es aber auch zu dem THR wohl schon viele tolle Alternativen.

    Daher wäre mein Vorschlag, ein paar Euro draufzulegen und sich einen THR-5 für 188,- zuzulegen: https://www.thomann.de/de/yamaha_thr5.htm

    Allerdings weiß ich nicht, ob die zweite Version da auch schon in der Pipeline ist.
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.11.19, Datum Originalbeitrag: 17.11.19 ---
    @SoliduZ war schneller!
     
  7. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    441
    Erstellt: 17.11.19   #7
    Ich habe hier zum Üben auch einen THR10X stehen und der dient für schnelle Aufnahmen auch als Interface. Hierbei kann er 2 Signale parallel aufnehmen bzw. raushauen in die DAW.. DI Signal und den eingestellten Kanal Sound.
    Ist aber selbst gebraucht wohl etwas über 150.

    Ich nutze da z.b. fast nur die 2 brown Kanäle, die den Peavey nachbilden sollen
     
  8. Miss Topisto

    Miss Topisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.16
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    396
    Erstellt: 17.11.19   #8
    Wobei ein Yamaha THR niemals das Spielgefühl eines "richtigen" Amps vermitteln kann. (ich spreche jetzt von einem guten Röhrenamp im Vergleich.) Aber als Schreibtischamp in Zimmerlautstärke zum Ideen recorden ist der Yamaha absolut zu empfehlen.
     
  9. Mottilie

    Mottilie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.15
    Zuletzt hier:
    3.12.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.11.19   #9
    Yamaha THR-10X wäre auch meine Empfehlung.
    Die haben ja seit kurzem die Nachfolger-Serie auf dem Markt, da kann man vielleicht einen günstigen Gebrauchten finden.
     
  10. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    441
    Erstellt: 18.11.19   #10
    Natürlich ist ein THR nur Kinderspielzeug gegen einen ausgewachsenen Amp mit fetter Box dazu, aber ich glaube die Nachbarn danken einem, dass man die großen Teile weiter in den Proberäumen lässt und für die Lautstärke ist das Gesamtkonzept von Sound und Spielgefühl schon super!
     
  11. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    3.12.19
    Beiträge:
    694
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 20.11.19   #11
    Entweder bestellst Du Dir mehrere Alternativen oder gehst in ein gut sortiertes Geschäft und probierst mal alles aus was in Frage kommt. Dein Budget wirst Du dann sicherlich überdenken müssen :-) Aber lieber noch etwas sparen, und glücklich sein.
    Außerdem ist alles Geschmackssache, die viel gelobten Yamaha THRs finde ich z.B. nicht so toll, ich bin bei einem Vox Adio Air gelandet für sehr leises üben.
    Mein Tip wäre: lass Dir auch mal einen HX Stomp an Studio-Monitoren vorführen und lasse das Ergebnis etwas sacken. Die Toneports sind meiner Meinung nach total überholt von der Technik.
    Auch wenn dein Budget begrenzt ist, solltest Du Dir einen Überblick verschaffen was "nach oben" noch geht.
     
  12. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    1.291
    Kekse:
    8.446
    Erstellt: 20.11.19   #12
    Der Mustang ist eine Preis/Leistungs-Granate gebraucht und mit 10" statt dem 8" Speaker und neu auffespielten Presets auch ordentlich zum Üben.
    :great:
     
  13. TV-Music

    TV-Music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Kettig
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    657
    Erstellt: 20.11.19   #13
    Moin,
    Ich denke auch man sollte nicht unbedingt am falschen Ende sparen. Kann nur aus eigener Erfahrung sagen, das an dem Spruch "wer billig kauft, kauft 2 Mal" in der Regel etwas dran ist.
    Zumal möchtest du ja sicher auch längerfristig etwas davon haben.

    Mein Bruder hat sich vor längerer Zeit den Yamaha THR10x gekauft. Wurde hier auch schon erwähnt. Er ist immer noch mega zufrieden obwohl er sich mittlerweile auch einen Kemper angeschafft hat.

    [​IMG]

    Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich Mal in einen Laden deines Vertrauens fahren und mir vor Ort einen Überblick machen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping