Suche Metal E-Gitarre

  • Ersteller Squol85
  • Erstellt am
S
Squol85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.12
Registriert
27.12.09
Beiträge
15
Kekse
0
Hi zusammen !

Bin am überlegen mir eine neue E-gitarre zuzulegen und würde gern eure objektive meinung/erfahrung zu den jeweiligen gitarren(Marke) wissen!

Kurz zur beschreibung was ich eigentlich suche : Also ich suche eine gitarre die eher im Hard Rock/metal/heavy Metal bereich angesiedelt ist ! Die gitarre sollte mit einem lizens. Floyd Rose System ausgestattet sein.Auserdem hätte ich gern 2 Humbucker pickups verbaut und hir is wohl das größte problem ... welche pickups eignen sich dafür am besten!?
Das Aussehen der gitarre is eher nebensache mir is das handling und der sound wichtiger.

Hir ein paar gitarren die in etwa das sind was ich suche

ESP LTD M-100FM SEE THRU BLACK
https://www.thomann.de/at/esp_ltd_m100fm_stbk.htm

ESP LTD M-200FM STBC
https://www.thomann.de/at/esp_ltd_m200_fm_stbc.htm

IBANEZ RG09LTD-PPW
https://www.thomann.de/at/ibanez_rg09ltd_ppw.htm

SCHECTER DIAMOND OMEN 6 FR EXTREME BCH
https://www.thomann.de/at/schecter_omen_6_fr_extreme_bch.htm

Und hir mein momentaner favorit !

SCHECTER DIAMOND DAMIEN 6 FR SBK
https://www.thomann.de/at/schecter_diamond_damien_6_fr_sbk.htm

Mein budget liegt bei max. 500€ ... Was haltet ihr von den gitarrenbauer Schecter und ESP? Ich kenn die marken eigentlich überhaut nicht.Eine ibanze war früher meine erste E-gitarre und ich war damals wie heute begeistert vom handling des halses.
Ich spiel mit einem Marshall 100watt transistor half-stack und einem gnx3 preamp.

danke schon mal im voraus!
Keep Rocking !
squol
 
Eigenschaft
 
C
Chewy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Registriert
24.01.09
Beiträge
111
Kekse
193
im prinzip kannst du mit jeder gitarre metal spielen. kommt immer drauf an wie du selber spielst und was du aus deinem amp holst. von daher wird es dir nicht viel bringen wenn dir zig leute ihre eigenen gitarren anpreisen als das non plus ultra der metal-gitarren. wenn du den ibanez hals gut findest dann such gitarren die den gleichen oder ähnlichen hals haben, jedoch mit dem unterschied der dir bei deiner jetzigen klampfe nicht mehr gefällt oder fehlt. die spielst du dann am besten im laden an und dann musst du selber die entscheidung treffen welche dir deiner meinung nach am besten liegt.
 
S
Squol85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.12
Registriert
27.12.09
Beiträge
15
Kekse
0
im prinzip kannst du mit jeder gitarre metal spielen. kommt immer drauf an wie du selber spielst und was du aus deinem amp holst. von daher wird es dir nicht viel bringen wenn dir zig leute ihre eigenen gitarren anpreisen als das non plus ultra der metal-gitarren. wenn du den ibanez hals gut findest dann such gitarren die den gleichen oder ähnlichen hals haben, jedoch mit dem unterschied der dir bei deiner jetzigen klampfe nicht mehr gefällt oder fehlt. die spielst du dann am besten im laden an und dann musst du selber die entscheidung treffen welche dir deiner meinung nach am besten liegt.


Also im grunde ist das schon richtig allerdings gibt es bei den pickups doch recht große unterschiede.Ich spiele momentan eine Fender Mex strat mit (S/S/S) standart pickups und standart tremolo und bin nichtmehr wirklich davon überzeugt gerade wenns darum geht schwierigere riffs zuspielen.Und befor ich jetzt hergeh und die komplette gitarre umbaue mit FR-tremolo und duncan-hotrail pickups kann ich das geld auch gleich in eine neue gitarre investieren.
Also wie schon oben beschrieben hätte ich gerne ein paar meinungen eingeholt zu den oben geposteten gitarren :)
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.22
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Shecter baut sehr gute Gitarren, gerade im modernen Bereich. Die, die Du verlinkt hast, sieht extrem lecker aus. Da kann man eigentlich nur zuraten, in der Preisklasse operieren aber LTD und Ibanez ebenfalls auf hohem Niveau. Wenn Du meinen persönlichen Geschmack hören willst: Nimm die Schecter :)

Lizensierte Floyds sind übrigens nur die zweitbeste Lösung, lizensiert heisst einfach nur "nicht raubkopiert". Originale Floyds oder die Schaller-Floyds sind die richtig guten, aber in der Preisklasse natürlich nicht zu haben. Ich würde das lizensierte Floyd im Laden ein paar Mal quälen, um zu sehen, ob es funktioniert, mit "licensed under Floyd Rose Patents" habe ich nicht nur gute Erfahrungen gemacht.
 
C
Chewy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Registriert
24.01.09
Beiträge
111
Kekse
193
dass die schecter gitarren auch in dem preissegment erste sahne sind will ich ja gar nicht abstreiten. aber wenn er sagt, er findet den hals seiner alten ibanez genial, dann ist es doch nur logisch zuerst einmal nach gitarren mit dem gleichen oder einem ähnlichen halsprofil zu suchen. die schecter-gitarren haben soweit ich mich erinnern kann einen hals mit deutlich mehr volumen.
von esp habe ich bis jetzt leider nur die horizon anspielen können, kann also zu der preisklasse nichts sinnvolles sagen.
guck dich doch erstmal ein wenig in den ibanez rg-serien um, da wirst du zumindest ähnliche halsformen finden^^
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
dass die schecter gitarren auch in dem preissegment erste sahne sind will ich ja gar nicht abstreiten. aber wenn er sagt, er findet den hals seiner alten ibanez genial, dann ist es doch nur logisch zuerst einmal nach gitarren mit dem gleichen oder einem ähnlichen halsprofil zu suchen. die schecter-gitarren haben soweit ich mich erinnern kann einen hals mit deutlich mehr volumen.
von esp habe ich bis jetzt leider nur die horizon anspielen können, kann also zu der preisklasse nichts sinnvolles sagen.
guck dich doch erstmal ein wenig in den ibanez rg-serien um, da wirst du zumindest ähnliche halsformen finden^^

Genau richtig. Ich hab eine Vorliebe für ein wenig mehr Fleisch am Hals und mag daher die Halsprofile von Schecter oder auch Fernandes Monterey.
Allerdings wäre es gut zu erfahren, welche Ibanez er gehabt hat. Meine ART-320 hat nämlich auch keinen dünnen Hals.
Letztendlich wird er aber um das "Anfassen" nicht drumrumkommen.
 
S
Squol85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.12
Registriert
27.12.09
Beiträge
15
Kekse
0
Genau richtig. Ich hab eine Vorliebe für ein wenig mehr Fleisch am Hals und mag daher die Halsprofile von Schecter oder auch Fernandes Monterey.
Allerdings wäre es gut zu erfahren, welche Ibanez er gehabt hat. Meine ART-320 hat nämlich auch keinen dünnen Hals.
Letztendlich wird er aber um das "Anfassen" nicht drumrumkommen.

Es war eine ibanez aus dem anfänger segment(150€ herum) welche genau weiss ich jetzt leider nimmer.Ich hab die klampfe auch relativ schnell wieder verkauft da meine ansprüche mit der zeit auch mehr wurden,is schon ca 6 jahre her oder so :)
Ich will mich hir auch nicht auf den hals festlegen das es eigentlich nebensache ist! Wichtiger sind mir da die PU´s das tremolo und die verarbeitung der gitarre ansich.
Demnächst werd ich mal zu musik produktiv fahren und die entsprechenden klampfen ausprobieren!


Add Koebes:
Danke für den tipp mit dem FR-system :great:
 
Fuzzrocious
Fuzzrocious
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
17.09.07
Beiträge
689
Kekse
3.857
Hidiho,

Falls ich dir noch den Tipp dazu geben darf: momentan kannst du bei Versand aus dem UK ne Menge Geld sparen, da der englische Pfund ja momentan nicht gerade Stark ist. Somit rutscht beispielsweise diese hier in deine Preisklasse

http://www.dolphinmusic.co.uk/product/11901-jackson-pro-series-dk2m-dinky-black.html

Diese kostet in Deutschland 630 Euro und hat meiner Meinung nach ein sehr konkurenzfähiges Sound-/Spielverhalten. Außerdem bezahlt man ja auch keine Zollgebühren, weil Uk ja auch europäische Union ist^^.

MFG
 
C
Chewy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Registriert
24.01.09
Beiträge
111
Kekse
193
Hidiho,

Falls ich dir noch den Tipp dazu geben darf: momentan kannst du bei Versand aus dem UK ne Menge Geld sparen, da der englische Pfund ja momentan nicht gerade Stark ist. Somit rutscht beispielsweise diese hier in deine Preisklasse

http://www.dolphinmusic.co.uk/product/11901-jackson-pro-series-dk2m-dinky-black.html

Diese kostet in Deutschland 630 Euro und hat meiner Meinung nach ein sehr konkurenzfähiges Sound-/Spielverhalten. Außerdem bezahlt man ja auch keine Zollgebühren, weil Uk ja auch europäische Union ist^^.

MFG

wer sich auf das abenteuer einlassen mag, für den ist das ne super alternative. hab selber die jackson dkmgt, super bespielbarkeit ist auf jeden fall gegeben!!!!
würde ich mir an deiner stelle mal durch den kopf gehen lassen.
 
H
Hypno-Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.10
Registriert
28.12.09
Beiträge
2
Kekse
0
Ich würd auch sagen: Vorsicht mit den FR-Lizenz-Tremolos... Da hab ich auch schon einiges erlebt... Teste das Ding vorher auf jeden Fall gut durch.

Meine Klassik-Gitarrenlehrerin hat mir vor über 20 Jahren beigebracht: Jede Gitarre ist anders. Selbst bei 10 baugleichen Modellen von der selben Marke kannst Du 10 grundlegend unterschiedliche Instrumente haben, weil Gitarren aus Holz sind und Holz ist niemals identisch. Bei E-Gitarren (und selbst bei den heftigsten Metal-Äxten) ist das genau das selbe. Jede hat ihre eigene Seele.

Ich würde weniger nach der Marke aussuchen als nach dem Instrument selbst - geh in einen groooßen Musikladen und spiel, spiel, spiel... Am besten 15-20 verschiedene Gitarren. Am Ende des Tages frag Dich, welche "Deine" ist.

Bei mir kam da manchmal schon was vollkommen anderes raus als ich vorher gedacht hätte. Ich hatte ein bestimmtes Modell im Kopf als ich in den Laden rein bin und ein völlig anderes unterm Arm als ich wieder raus bin.

Deshalb bestell ich nie Gitarren über Versandhändler - ich will sie vorher gespielt haben und ich will ein bisschen Auswahl, um "meine" zu finden.

LG Jan
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben