Suche Multieffektgerät...

von Noldor, 01.08.06.

  1. Noldor

    Noldor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    19.06.13
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Also, wie man meiner Signatur entnehmen kann, hab ich zur Zeit das G-Major. Habe da mit das Problem, dass diverse Effekte einfach nicht funktionieren (habe da vor einer Weile schon mal was zu gepostet), deshalb werd ichs wohl umtauschen. Da es von der Bedienbarkeit auch nicht so toll ist (man braucht ewig bis man mal den sound hat den man will... kurz vor nem gig schnell mal nen andere effekt zusammenbauen wird dadurch unmöglich usw.) hab ich mir jetzt überlegt, dass ich das teil evtl. zurückgebe und mir ein anderes multi suche... Und jetzt kommen wir endlich :-) zu meiner Frage:
    Welche der gängigen Multieffektgeräte kann ich auch als reines Effektgerät benutzen? Ich will meinen Grundsound so wenig wie möglich verändern (außer evtl. durch EQ-Einsatz, aber das ist was anderes). Kann man bei den gängigen Multis, z.B. gt-8, pod pro (gibts das noch?? das neue ist mir zu teuer), ax3000 oder wie sie nicht alle heißen, die amp simulationen bzw. boxentypen usw. komplett ausschalten, sodass ich quasi nur die effekte über den grundsound meines amps habe?
     
  2. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.08.06   #2
    kann nur vom ax3000 berichten und da ist das möglich... die cab sim kann man ausschalten und als verstärkermoddel braucht man ja keins zu wählen... also läuft das ursprungssignal vom amp durch nen leeren slot... in den slot kannst dann ja delay oder chorus oder was weiss cih reinpacken....das wird dann zu deinem normalen ampsound gemischt...und ab geht die post ;)

    denke mal das müsste bei den andern multis in der preislage bzw sogar noch teureren auch möglich sein?
     
  3. jimmorrisson

    jimmorrisson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 01.08.06   #3
    also ich kann nur das g-system wärmstens empfehlen!
    das hat erstmal nicht diese (meiner meinung nach) nervenden amp simulatoren und du kannst jeden effekt entweder einzeln anwählen oder dir auch fertige presets erstellen.
    eingeschliffen nimmt es vom original signal auch nix weg.
     
  4. Noldor

    Noldor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    19.06.13
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 01.08.06   #4
    Danke schonmal für die schnellen Antworten!

    Das G-System ist allerdings ein bischen teuer....

    Hat jemand Erfahrungen mit dem GT-8 ? Würde mich auch mal interessieren...
     
  5. steve-rothery

    steve-rothery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rheinhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #5
    ich habe das GT-6, den vorgänger des GT-8 und bin super zufrieden.
    das ding lässt sich wie mehrere bodengeräte sehr intuitiv bedienen und bei bedarf kann man auch in tiefere parameter einsteigen, die dann die letzten feinheiten rauskitzeln.
    ich stueredamit einen einkalaligen röhrenamp an und bin absolut zufrieden, was durchsetzungsfähigkeit und sound, besonders verzerrt, angeht!

    und für einen preis von ca. 220 bis 250 auf ibäh oder quoka in gutem gebrauchten zustand ist das ein guter deal für dich, denke ich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping