Suche neue Saiten

von CandleWaltz, 22.11.06.

  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Hi Leute,

    so langsam werden meine Elixir Saiten auch alt und fasrig, deswegen müssen mal ein paar neue Saiten her.
    Da ich Elixir Saiten schon 2-mal hatte, möchte ich nun mal was neues ausprobieren.
    Meine Vorstellungen an Saiten: sie sollten richtig Dampf und Druck machen und mächtig knurren; sie sollten relativ glatt sein (so wie die Elixir); sie sollten straff sitzen, ich hasse wabernde Saiten; sie sollten lange halten (ein paar Monate wie bei den Elixir sollten schon drinnen sein.
    Geld möchte ich maximal 50€ investieren.
    Achso ja, sollten für einen 5-Saiter sein.

    Thx
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 22.11.06   #2
    Die beiden üblichen Verdächtigen: Dean Markley SR2000 als aggressivere, Thomastik-Infeld Powerbass als "konservativere/solidere" Alternative.

    Nee, also das Spielgefühl von beschichteten Saiten haben nur beschichtete Saiten :eek:

    Die o.g. Saiten sind zwar gut haltbar, aber nicht korrosionsgeschützt versiegelt. Da kann man jetzt so ohne weiteres nicht mehr 'zu sagen.
     
  3. seBASStian-NH

    seBASStian-NH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    4.07.09
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 07.01.07   #3
    Also ich habe es mal mit den Chromes von D´Addario versucht, die haben einen echt modernen sauberen Klang und immer noch Druck. Es sind Flatwounds und die sind noch verchromt, also schön glatt und damit halten sie ziemlich lange, wie ich finde ein richtig tolles Spielgefühl und ein super Sound. Ich würde sagen die besten Flatwounds die ich gespielt habe. Kosten 55€, aber das sind sie zu 100% wert! -------------->ausprobieren

    hier die Saiten
    DADDARIO ECB 81-5 CHROMES
    -die kann man echt empfehlen!!!
     
  4. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 10.01.07   #4
    mal so ne frage am rande. ich habe nen neuen bass und da waren elixir saiten drauf. die sind aber scheinbar eig. zu kurz für den stingray (die letzte windung beginnt nach dem sattel). mir gefallen die aber ganz gut. ich würde auch gerne mal ne andere stärke probieren, die stärke gibts aber nich in x-long. deswegen meine frage: weis einer ob die standart von der länge reichen für nen stingray (34er mensur)?
     
  5. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 11.01.07   #5
  6. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 11.01.07   #6
    danke. warhalt nur, dass die, die bei mir draufwaren nicht passen und ich denke des waren die longscale.
     
  7. Dark Demon Soul

    Dark Demon Soul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.01.07   #7
    Ich kann dir da defenitiv Ernie Ball empfehlen...
    Es kommt zwar auch immer auf den Bass an, aber auf meinem machen die Dinger richtig druck...Und für den 4-saiter kosten die 20-30€ und für 5-Saiter wohl nicht mehr als 40!
    Ich finde die Teile richtig geil!
     
  8. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 23.01.07   #8
    Deine Vorgaben sprechen ganz klar für Flatwounds. Die Chromes von D'Addario wurden ja schon erwähnt. Sehr gute Saiten.
     
  9. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 23.01.07   #9
    Ich werfe noch Dean Markley in den Ring. Habe ich gute Erfahrungen mitgemacht.
     
  10. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 23.01.07   #10
    sind die ernie ball schön brilliant?
     
  11. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 24.01.07   #11
    Äh... das muss so! Das nennt sich "Tapperwound" und wird wohl nur bei der H-Saite, höchstens noch bei der E-Saite der Fall gewesen sein. Macht Elixir bei Dicken Saiten so, um ein beseeres Schwingungsverhalten im Bereich von Sattel und Steg zu erzielen. Sieht aus wie zu kurz, ist aber nicht weiter schlimm, nein, eher im Gegenteil: Besser!
     
  12. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 24.01.07   #12
    Ach und zum Thema lange halte: nichts hält so lang wie beschichtete Saiten, wobei da Elixir mein klarer Favourite ist. Ich kenn noch die EMPS von Warwick, aber die sind ja noch rauher als unbeschichtete!

    Ansonsten: D´Addario sind echt cool. Aber nach einem Monat (je nach dem wieviel man spielt) sind ide Obertöne weg. Dann kann man sie noch 1 oder 2mal waschen, aber es wird nie wieder wie vorher.
     
  13. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 27.01.07   #13
    Wenn du die Nickels meinst: NEIN! Die klingen nach 2 Wochen wie meine SITs nach 3 Monaten. Also mMn sind das Saiten die kaum zu den Vorgaben passen: Dampf machen die nicht wirklich und obenrum auch recht mager. Ich glaube passen würden die zB auf einen Preci oder Jazz als modernere und weniger mittigere Alternative zu Fender Saiten
     
  14. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 28.01.07   #14
    Das Problem ist, daß Flat- oder Groundwounds nie so richtig knurren wie Rounds. Das soll nicht heißen, daß sowas wie Thomastik-Infeld Jazz Flat oder D'Addario Halfrounds nicht preislose pastöse Mitten hätten, in denen man sich aalen könnte :D, aber...

    Die XL? Anfangs sind die Höhen sogar schön singend, so daß auch slapbar, aber damit ist bei mir nach 1-1½ Wochen schon schluß. Pizz spiele ich die aber länger gut.

    Die Nickels sind — für Nickels — schon überschschnittlich brillant, aber das war's dann auch schon. Die Stahl eher so 'ne durchschnittliche Allzweck-Stahlsaite. Die Earthwood (Phosphor-Bronze) haben sehr natürliche Brillanzen und klingen geslapped wie ein gedoped Clavinet :D, nur leider ist das Material so weich, daß man die Dinger ständig wechseln muß.

    Wenn man was braucht, das sich nach Nickel anfühlt, aber 'n großen Sound 'raushaut, dann sollte man eher mal an Thomastik-Infeld Powerbass (oder auch Alembic CX-3) denken.
     
  15. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 29.01.07   #15
    Jo genau, die XL´s von D´Addario. Am Anfang haben die echt nen Hammer guten klang, schön knurrig und nach oben hin brilliant. Aber die ist schnell weg und auch der Knurr lässt nach höchstens nem Monat deutlich nach.

    Bassspiele ist echt nen kostspieliges Hobby, wenn man die Saiten berücksichtigt und keine Kompromisse eingehen will. Und wenn man erst einen 6-Saiter hat... *Aua*
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 29.01.07   #16
    Einen? :eek: Aber im Ernst, es kann sich ja schon lohnen, Saiten zu kaufen, die doppelt so teuer sind, wenn die dafür 3, 4 oder 5 × länger halten. Und das müssen nichtmal unbedingt beschichtete (mit ihren Nachteilen) sein. Die Frage ist nur, ob man den Sound dann mag.
     
  17. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 30.01.07   #17


    Was heist da Nachteile? Ich find, beschichtete Saiten haben nur Vorteile. Unter anderem, dass sie für den ein wenig höheren Preis schon lange halten.

    Wieviel Bässe haben wir denn, liebe Heike... ;-)
     
  18. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 30.01.07   #18
    Sie sind klangliche Kompromisse und das Spielgefühl muß man mögen. Die Beschichtung ist ja weich und dämpft daher. Man muß sich ja nicht dran stören, kann aber :o Für mich waren schon goldbeschichtete Saiten ein Reinfall...

    Unbeschichtete Saiten, die sehr gut halten sind z.B. Warwick Black oder alles von Thomastik-Infeld außer Infeld/Superalloy.

    Woher soll ich wissen, wieviele Du hast? :p

    Wie ich dieses Onkel-Doktor-Wir hasse! :mad: "Na, wie geht es uns denn heute?" :p Yeah, make my day! :evil:
     
  19. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 30.01.07   #19
    Das Spielgefühl find ich klasse, aber das ist ja eh Geschmackssache. Saiten mit Goldbeschichtung? Was bringt das außer höheren Anschaffungskosten? Normalerweise sind solche Saiten doch mit irgendeiner Form von Polyethylen überzogen, um die Zwischenräume zwischen den Windungen vor Dreck zu schützen.

    Äh... die Frage ging an dich, wieviel Bässe DU hast. Der Onkel Doktor meint mit "uns" ja auch dich, so wie ich mit "wir" dich meinte, alles klar... ;-)
     
  20. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 30.01.07   #20
    Hallo erstmal.

    Ich weis nicht ob das schon mal angeregt wurde,aber da es häufiger Fragen nach Saiten gibt wäre es evtl. Sinnvoll einen generellen Saitenthread zu machen und den zu pinnen.

    LG EC
     
Die Seite wird geladen...

mapping