Suche Pedal zum anboosten

von Andi K., 11.03.07.

  1. Andi K.

    Andi K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.03.07   #1
    Hallo liebe Musikergemeinde,
    ich suche ein Pedal um aus meinen Vox AD 50 mehr rauszuholen, d.h. ein Pedal mit dem ich aus den verschiedenen Kanälen mehr Gain bekomme ohne die Klangcharakteristik des Amps zu beeinflussen.
    Bevor ich ohne Plan in den Musik-Shop meines Vertrauens renne hätte ich gerne ein paar Beispiele an Pedalen, die ich dann anspielen werde. Habe mir bisher nur das Bad Monkey angespielt.

    Danke im Voraus

    Mann mit Hut

    /edit:

    Rein aus Interesse: Könnt ihr mir ein paar bekannte Gitarristen nennen, die das Bad Monkey nutzen?
     
  2. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 11.03.07   #2
    du suchst also einen Booster ne?
    Kauf dir nen MXR Equalizer, häng ihn davor und alle Regler nach oben. So werden alle Frequenzen geboostet also ändert sich der Klang nicht^^ (auch der werte Curry King macht das so...)
    Oder du schaust um nen Tube Factor, der is aber nicht billig.
    Tube Screamer wäre der Klassiker, ändert aber ein wenig den Sound^^
    mehr fällt mir grad ned ein...
     
  3. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 11.03.07   #3
    Ich weiß ja nicht inwieweit das stimmt, dass dieses ValveSystem da das verhalten einer echten Röhre simuliert, aber zum anblasen von RÖhren gibs genug Geräte ;) Sind auch ständig THreads im Board offen.
    Schau dich doch mal nach Ibanez TS, Digitech Bad Monkey usw um.

    PS: Mit der Sufu findest du noch einiges mehr, reicht schon "Bad Monkey" einzugeben denke ich ;)

    liebe Grüße

    Alex
     
  4. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 11.03.07   #4
    Der Marshall Bluesbraker II hat auch die Funktion nur zu boosten und dann haste noch nen normalen Treter dabei. Ist vielleicht auch ganz interessant für dich.
     
  5. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 12.03.07   #5
    Das Musikding Shop --> Bausätze, da sind zwei ganz interessante geräte drin: das Lineal und der Range. Allerdings solltest du keine angst vor dem lötkolben haben. Ist aber nicht so schwer zu machen.
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.03.07   #6
    Hier gibt's zwei Ansaetze:

    1. Booster - Es wird nur das Signal angehoben, d.h. keine Klangfaerbung, keine zusaetzliche Verzerrung ausm Geraet selbst. Hier wird die Vorstufe dann einfach uebersteuert... in Deinem Fall sehr brauchbar (wg. Roehrenvorstufe)
    2. Overdrivepedal - Gewisse Klangfaerbung, meistens mehr Zerre im Signal selbst, und meistens auch ne Pegelanhebung.

    Mit dem Overdrivepedal ist generell *mehr* Zerre moeglich, wenn man diese als messbar annimmt ;)... In meiner Erfahrung bringt's ein Overdrive-Pedal mehr, wenn man etwas flexibler sein will. Der Booster ist eher dafuer da, um dem Sound diese letzten 2% zu geben - den kleinen Gain-Boost halt. Wenn Du aus dem Rock-Sound Metal (oder halt hard rock) zaubern willst, dann wuerde ich eher zu nem Overdrivepedal greifen...
     
  7. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 12.03.07   #7
    Der Vox hat keine Röhrenvorstufe, das Gerücht geht immer noch um. Er hat eine Vorstufenröhre in der Endstufe zur Klangfärbung. Die Vorstufe ist nur Moddeling.
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.03.07   #8
    Ach Scheisse... ich dachte stand' AC30... In dem Fall wuerde ich viel eher nen Overdrive empfehlen.

    Mir gefaellt persoenlich der Bad Monkey sehr gut, da er aufgrund der recht guten Klangregelung sehr flexibel ist (separat Hoehen und Baesse). Ansonsten... Tubescreamer-Abklatsch. Oder vielleicht nen Boss Overdrive (SD-1, OD-1... gibt ja einige).

    Gitarristen, die den Bad Monkey spielen, kenne ich (ausser einigen Board-Usern und mir :D) keine...
     
  9. Squealer

    Squealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 12.03.07   #9
    curry king... :D
     
  10. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 13.03.07   #10
    der Bad Monkey ist wirklich zu empfehlen, dickt den sound schön an, kann ihn auch stark ausdünnen, eben wirklich sehr flexibel. Kann auch stark boosten und drive hinzufügen. mit drive auf 12 Uhr komprimiert der sound sehr schön im "Oberamp" :-)D neues wort), somit wird die zerre weniger dynamisch, was bei höheren gain leveln ja durchaus was gutes sein kann.
     
  11. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 13.03.07   #11

    der name Kerry King erinnert mich immer an Körriewoarst...
     
  12. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 13.03.07   #12
    Ich würd das mit n Booster (evtl. auch EQ) machen oder mit n Tubescreamer, der klassiker schlechthin
     
  13. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 15.03.07   #13
    Das dürfte bei einer Modelling-Vorstufe nicht viel bringen, denke ich. :rolleyes:
     
  14. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 16.03.07   #14
    curry king ist so eine currywurst, die es fertig verpackt zu kaufen gibt. nervige werbung, aber ich habs mir gemerkt :D

    ich musste natürlich sofort an slayer denken, als ichs gesehen habe :rolleyes:
     
  15. SpeedKing

    SpeedKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 28.03.07   #15
    Also der TS oder irgendein anderer Booster wird dir mit dem Amp nix bringen. Hab selber nen TS10, blase damit aber meinen Marshall DSL401, also nen Röhrencombo an. An nem nicht röhrenamp macht dir der Boost nur lauter. Und wenn du den Driveregler vom TS hochdrehts klingts halt....bestenfalls solala. Also ich benutz den nur mit Drive ungefähr auf 9 Uhr ...macimal 11 und dafür den Volume auf maximal (je nach lautstärke die gerade möglich ist).
    Das Ding als booster ist mega geil aber als zerrpedal isses nur mäßig meiner Meinung nach. Hol dir lieber n gescheiten Verzerrer.:great:
     
  16. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 28.03.07   #16
    ich glaub den bad monkey hab ich dir damals empfohlen:D
    ist für den ad denk ich immer noch die beste wahl, va im preis-leistungs verhältnis
     
  17. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 28.03.07   #17
    versuche mal einen reussenzehn daniel d tubebooster [gibt es allerdings nicht im laden, sondern nur bei www.reussenzehn.de ] - könnte deinem sound gut tun.
    ist eine kleine röhrenvorstufe, die ordentlich kitzelt & den sound eines "nicht-röhrenamps" deutlich verbessern kann.
    grüsse

    t/
     
  18. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 04.04.07   #18
    Schlicht falsch. Du boostest damit Eckfrequenzen, aber nicht das gesamte Band.
     
  19. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 04.04.07   #19
    Also...mein Okko Diablo Switchmonster hat (neben anderem) auch nen schicken Booster drin und der funzt sehr sehr gut! Ist also nur zu empfehlen..
    Kostet aber wohl etwas mehr als der "Affe" ... :-)
     
  20. AEIOU

    AEIOU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    173
    Kekse:
    1.997
    Erstellt: 05.04.07   #20
    MXR Micro Amp - hat nur einen Regler (für Gain)
     
Die Seite wird geladen...

mapping