Suche Plugin zum "einfetten" der Vocals

von birdfire, 09.11.07.

  1. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 09.11.07   #1
    Hey hey

    wie schon gesagt, bräuchte nen Plugin was die Stimme voller klingen lässt.

    hab mir da so was mit nem unregelmäßig variablen Reverb vorgestellt....

    sonst bin ich auch gerne für tipps offen

    danke schon mal

    PS. Nach Möglichkeit sollte es VST sein
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.11.07   #2
    Durch Delay, doppeln und einen Kompressor bekommt man die Stimme doch schon schön fett. Hast du es schon auf diesen Weg ausprobiert ?
     
  3. birdfire

    birdfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 09.11.07   #3
    kannst du das mal nen bisschen genauer beschreiben? ich hab schon allen drei mal rumprobiert aber noch nichts wirklich befriedigendes erreicht
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 09.11.07   #4
    variables Reverb? wie soll das denn funktionieren? Ich würde zu behaupten wagen, dass es für die Ohren bzw. effektiv das Gehirn sehr eigenartig wirken würde, wenn sich der Raum konstant verändert, der dem Signal zugeordnet wird
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
  6. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 10.11.07   #6
    Wirklich gut wird's mit Melodyne, ist aber nicht ganz billig. Gewöhnliches Doppeln von Spuren (per Kopie) bringt fast nix, außer Phasenprobleme (Auslöschungen). Am besten ist es, wenn man es "in echt" mehrmals singt. Melodyne simuliert das durch zufällige Korrkturen, sowohl zeitlich als auch inder Tonhöhe.
     
  7. fpwuschel

    fpwuschel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 11.11.07   #7
    versuch mal nen leichten chorus auf der stimme und nen relativ kurzen reverb mit höherer predelay. Ansonsten wirklich nur mehrmals einsingen und übereinanderlegen. bei dreimaligem einsingen sollte ein erstes ergebnis zu hören sein. zweimal einsingen ergibt mehr oder weniger einen chorus. bei mind. 3mal einsingen werden kleinere intonationsfehler überdeckt. Viel erfolg beim testen.
     
  8. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
Die Seite wird geladen...

mapping