Suche Poti zum Aktivieren der Tap-Funktion des Pickups...

von kashmir, 30.06.07.

  1. kashmir

    kashmir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Gelnhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 30.06.07   #1
    Und zwar hätte ich es gerne so, dass ich z.B. die volle spule "fahre" bis ich das Poti zur Hälfte runterdrehe und es dann automatisch auf die getappte stelle umschaltet.

    Ich hoffe ich habe das klar ausgedrückt, ansonsten bitte ich um Entschuldigung und werds umformulieren.

    Wäre es mit einem solchem Poti möglich? http://www.gitarrenteile.de/sess/ut...85-000+Dual-=DCberblendpoti+250k+=28673168=29

    oder bledet ein solches Poti nur schrittweise über - dann würde mein Vorhaben ja nicht funktionieren oder doch?

    Alles sehr verwirrend :o Sorry!


    Hoffe ich versteht den quark den ich da zusammengeschrieben habe.

    Grüße

    kashmir


    EDIT: Ach ja, es sollte schon 250k haben, ich hab schon einiges an Potis gefunden im Netz, allerdings hatten die meisten 500k und ich wär für weitere Vorschläge durchaus offen!
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 30.06.07   #2
    Schau mal hier.

    Ulf
     
  3. kashmir

    kashmir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Gelnhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 30.06.07   #3
    Danke, aber das hilft mir leider nicht weiter. Ich hab eine Stratocaster nur mit 2 Pickups und ner bisschen abgefahrenen Schaltung, deswegen bleibt mir da auch nicht sehr viel Spielraum. Die Pickpups um die es geht sind Schecter Monstertones (bzw. SD SSL-4t, da es die exakten Kopien von den Schecters sind).
    Ich hab halt noch die Möglichkeit ein Push/Pull Volume Poti zu nehmen, was auch zum gewünschtem Ergebnis führen würde, aber wenns ohne größeres rumgelöte - sprich nur mal das Vol Poti (was ich dann sowieso tun muss) - würd ich gerne eine art Überblendpoti nehmen, wie in deinem Fall die Tonpotis z.B. in der Mitte einrasten und ab dann Splitten.
    So wie ich das verstanden habe geht das nicht ohne größere Eingriffe in die komplette Verdrahtung, weswegen ich mich wohl mit einem Push/Pull Poti zufriedengeben muss.


    Grüße

    kashmir
     
Die Seite wird geladen...

mapping