suche software, welche einen Verstärker ersetzt

von affenmann, 09.12.07.

  1. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 09.12.07   #1
    hallo

    ich bin eigendlich bassist, spiele aber auch hin und wieder gerne gitarre, da mein übungsverstärker einfach scheusslich klingt kam mir die idee, die gitarre über den pc zu verstärken.

    nun suche ich ein programm, welches dann einen verstärker simuliert, für effekte etc.
    die soll dann natürlich direkt passieren, nicht dass ich aufnehme und es dann verändere.

    sufu hat nichts ausgespuckt, freue mich auf eure posts

    danke bis denne

    jan
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
  3. affenmann

    affenmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 09.12.07   #3
    aber sind das nicht nur plug ins, mit denen ich ine bestehende aufnahme verändere?
     
  4. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 09.12.07   #4
    Ich denke schon.
    Schau mal nach dem Line6 Guitarport ...
     
  5. Jim_Knopf

    Jim_Knopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 10.12.07   #5
    Guitar Rig, Amplitube...
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 10.12.07   #6
    Bedenke dazu auch die Folgekosten: Weil das Signal ja erst durch die Soundkarte rein, durch die Software durch und aus der Karte wieder raus muss, gibt es Verzögerungen beim Hören (Latenz). D.h. mit Deiner Onboard-Soundkarte wirst Du da nicht glücklich.

    Letztlich kannst Du das Geld auch gleich für einen besser klingenden Amp wie Vox AD oder Roland Cube ausgeben.
     
  7. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 10.12.07   #7
    sehe ich auch so, denn was im Titel gesucht wird: "suche software, welche einen Verstärker ersetzt" gibt es nicht, eine Software kann keinen Verstärker ersetzen.

    gibt echt gute kleine Übungsracker, da wirste denke ich glücklicher damit, als mit ner Softwarelösung, zumal du dann auch nicht immer den Rechner anlassen musst, denn n modernes Netzteil zieht schon ordentlich und strom wird ja nicht gerade billiger ;)

    Robi
     
  8. affenmann

    affenmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 10.12.07   #8
    hm schade mit verzögerungen geht echt gar nicht, da kann ja kein anständiges spiel zustande kommen.

    naja dann investier ich vielleicht doch in einen kleinen amp
    danke für die hilfe

    jan
     
  9. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 10.12.07   #9
    nanana
    das ist aber hier sehr einseitig mit den ratschlägen!
    du hast prinzipiell zwei möglichkeiten:
    1.) geh mit dem kabel von der gitarre direkt in die soundkarte (line-in). zu überwindung der latenz (verzögerung) gibt es sogenannte asio-treiber kostenlos: http://www.asio4all.com/
    dann barauchst du noch ein daw (mit diesem prog kannst du vsts benutzen). das gibt es ebenfalls kostenlos: http://www.kreatives.org/kristal/index.php?section=download
    dann kannst du dir vst amps benutzen. da gibt es ebenfalls sehr gute kostenlose: http://www.the29a.org/nickcrow/

    mit dieser methode bekommst du guten sound für lau. es ist allerdings mit etwas aufwand und einarbeitungszeit verbunden. schneller geht es mit methode

    2.) all-in-one hardware software lösungen: http://all-4-music.de/product_info.....html&XTCsid=9c5a13f9130cb72510bf3c1bd27b5c4c
    für 89,-€
    und https://www.thomann.de/de/line6_toneport_ux1.htm für 129,-€

    mit beiden methoden kann man auch sehr gute ergebnisse beim recorden hinbekommen.
     
  10. OnizukaSensei

    OnizukaSensei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 10.12.07   #10
    hatchery eine frage.
    heißt das ich kann das kabel einfach in den line in eingang stöpseln,das programm starten und loslegen?Was wäre dann der sinn von dieser USB Gitarre da von Apple?
    Ist die qualität dann gut?
     
  11. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 10.12.07   #11
    nun ja es kann mitunter rauschen (bei high gain wurscht). je nach dem was für eine soundkarte man hat kann man auch probleme bekommen trotz asio-treiber die latenz wegzubekommen.
    hab aber schon sehr geile samples von solchen aufnahmen gehört. einfach mal testen. letztlich sind diese ganzen usb geschichten und toneport, line6 und co. halt viel einfacher weil man nix groß einstellen braucht. der monetär klamme schüler mit viel zeit, wird sich aber trotzdem wohl eher für die line-in geschichte erwärmen ;)
     
  12. OnizukaSensei

    OnizukaSensei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 11.12.07   #12
    ich hab es nicht bekommen es zum laufen zu bekommen,klampfe war im line in,alle programme gestartet,ich wusste nichtmal wie ich den amp mit dem kristal programm laden kann,die dll war im plugins ordner und es gibt keinen button mitdem ich diese dll öffnen kann.finde auch kein tutorial im netz.garnichts
     
  13. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 11.12.07   #13
  14. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 11.12.07   #14
    Du musst in Kristal den Mixer öffnen. Dann musst du bei FX das VST auswählen und dann öffnet sich das Plugin und du kannst einstellen. Ich hatte mal einen sehr geilen Marschall JCM900 als Plugin. Hat echt gut geklungen, weiß aber nicht mehr wo ich ihn herhabe und find ihn grade nicht, weiß aber auch nicht ob ich das ohne folgen einfafch hochladen könnte...
     
  15. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 11.12.07   #15
  16. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #16
    Hi,

    wie wär es denn mit nem kleinen Harley Benton GA5. Kostet auch nicht die Welt (98,-€) und für den Preis nen kleinen Vollröhrenamp!?

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man "weniger oft" die Gitarre in die Hand nimmt und spielt, wenn man erst den Rechner hochfahren muss, Programm laden, Einstellung vornehmen u.s.w.!

    Ich würde Dir echt zu nem kleinen Amp raten.

    Gruß Magl
     
  17. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Schonungen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 12.12.07   #17
    tssssss so ein Schmarrn...eher ne Frage des Geschmacks
     
  18. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.12.07   #18
    "schmarrn" ?

    ts ts ts bleib mal geschmeidig ..

    es ist nämlich keine Frage des Geschmacks das man für Softwarelösungen extra nen Rechner benötigt um Gitarre zu spielen und damit, das n modernes PC Netzteil (ausser man nutzt nen Laptop) heftig Strom zieht... oder ändert sich der stomverbrauch deines PC Netzteils mit deinem Geschmack ?

    Es ist dann schon eher ne Frage des Geschmacks wie "toll" das dann über PC Lautsprecher klingt ;) wenn du sowas geil findest, erlaubt is was gefällt, nur zu ;) (aber warum spielst du dann nen Laney, sogar nen modifizierten, wenn Software doch soooo geil ist ?)

    Aber es ist n FAKT! es gibt keine Software die nen Verstärker ersetzen kann,
    denn es gibt schlicht und ergreifend KEINE Ampsim Sftware (auch nciht die die man bezahlen muss) die zu 100% klingt wie n guter Amp, denn sie imitieren ja nur und sind nicht selbst... ( philosophische Frage: stell dir vor dich imitiert jemand, ist er dann du ?)

    so n Übungsamp ist halt schnell eingeschaltet, du musst nix installieren, den kannst du schnell mal mit zu ner session nehmen (manche laufen sogar über Batteriebetrieb), du musst nichts updaten, usw, es ist also wenig schmarrn drann wenn jemand auch die nachteile sieht und Aufzeigt an Softwarelösungen die nen Amp ersetzen sollen und übrigends ist darann auch wenig "einseintig" denn wenn man schon darüber diskutiert, sollte man auch die andere Seite der Medallie sehen, tut man das nicht ist DAS eben einseitig und @ hatchery, das bleibts auch, auch wenn mans anderen vorwirft
    (und auch die Frage an dich, warum spielst du nen Engl wenn Softwarelösungen soo gut sind ? günstige aktivboxen gibs doch für billig geld ;) )

    also @bidfire, begründe das nächste mal deine Aussagen etwas besser, ausser das es Geschmaksabhängig ist, schliesslich scheinst du ja selbst recht untollerant zu sein was die Meinungen (und den geschmack) derer Angeht die liebr nen "echten" Amp spielen...

    für mich sind Softwarelösungen für Recording evtl, zu gebrauchen, aber zum spielen, also Musikmachen ist des für mich zumindest nix, denn des ist wie Cybersex, nix "echtes" und da Musikmachen wie der Liebesakt auch, etwas mit gefühlen zu tuhen hat und die nun mal nur schwer in Binärcode, also Nullen und Einsen zerlegbar sind wird Solche Software nie was "echtes" ersetzen können, doch wer sich damit zufrieden gibt, bitte, wie gesagt, erlaubt ist was gefällt, auch wenns wie ich schon zeigte mehr Nachteile als Vorteile mit sich bringt...

    Ich kann jeden verstehen der Softwar für recording benutzt, aber die wenigsten Leute werden überhaupt gar keinen Amp haben und so NUR Software einsetzen, denn würde man dir hatchery, oder dir bidfire den (oder die) echten Verstärker wegnehmen, würdet ihr euch nur mit Software zufrieden geben und damit auf dauer glücklich werden ?

    gruss von der Alb
    Robi
     
  19. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 12.12.07   #19
    ich glaub dem threadersteller gehts hier nicht um die autensität eines echten und falschen verstärkers.
    wenn er schon nach einer sioftware fragt, dann wird er sich sicher auch bewusst sein, dass der pc an sein muss und das das strom kostet. also wo ist das problem?
    er wird sich ja (denk ich mal zumindest) nicht mit pc und gitarre zu irgendwelchen jamsession bewegen. aber so für daheim und fürs recording ist zum bsp. das toneport echt klasse.

    gruß hamstersau
     
  20. squonk

    squonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #20
    Hi,
    ich denke als Alternative zu nem echten Amp lohnt sich ne Softwarelösung nur, wenn sie um einiges billiger ist.
    Ich persönlich habe mit dem Behringer UCG102 ganz gute Erfahrungen gemacht. Da ist ne abgespeckte Version von Guitar Rig dabei, also auch ganz ordentlich. Allerdings habe ich das Teil nicht mehr in Verwendung, seit ich meinen VOX DA5 habe. Der kostet auch nur 100€ und er hat halt den nicht zu vernachlässigenden "Einschalten-und-sofort-loaslegen" Vorteil. Alternative dazu wäre eventuell noch der Roland Microcube (den ich allerdings bis jetzt nicht angespielt habe).

    Gruß
    squonk
     
Die Seite wird geladen...

mapping