Suche Sound im Hardcore bereich. Röhre notwenig??

von sopor, 01.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sopor

    sopor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    29
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.08   #1
    Hallo Leute unser Gitarrist spielt gerade über einen LANEY LX120R HEAD und passende Box dazu. Er hat zwei Multieffektgeräte einmal das Boss Me 50, was ich absolut schlecht finde und ein Boss Me 8, was er benutzt.
    Doch der Sound ist , wie soll ich sagen, einfach scheisse.
    erstens viel zu leise, zweitens nicht genügend druck und drittens das wichtigste, wir bekommen nicht den Sound so hin das er uns gefällt.
    Vom Sound sollte es in Richtung Hatebreed, Terror gehen. Hat jemand eine Ahnung wie man den so hinbekommt, ich meine braucht man dazu ein Röhren Amp oder ist das mit einem Transistor auch möglich???
    Was mich auch stört ist das durch so ein Multieffekt der Sound immer irgendwie künstlich klingt, vielleicht ist es auch Einbildung.
    Ich weiss das der Gitarrist von Hatebreed einen Marshall JCM 2000 benutzt. weiss vielleicht jemand was er noch für Geräte hat?? einen Preamp oder sowas???
     
  2. from_theashes

    from_theashes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    15.01.20
    Beiträge:
    265
    Kekse:
    1.840
    Erstellt: 01.11.08   #2
    Erstmal wäre interessant, wieviel es denn kosten darf. Für den Sound von Hatebreed brauch man nicht unbedingt einen Röhrenamp. Das wäre Quatsch.
    Aber wenn es das Budget zulässt, wäre ein JCM 800 oder ein DSL natürlich eine gute Adresse.
     
  3. sopor

    sopor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    29
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.08   #3
    Ja, so um die 1000 euro
     
  4. Everlast90

    Everlast90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.08
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Bahlingen bei Freiburg
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.11.08   #4
    dann schaut doch mal nach einem Gebrauchten JCM800 /900 Topteil damit solltet ihr den soundhinbekommen haben ordentlich druck
     
  5. Razor1

    Razor1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.08
    Zuletzt hier:
    9.06.20
    Beiträge:
    55
    Kekse:
    84
    Erstellt: 01.11.08   #5
    Hy würde mich mit dem Amp noch mal ordentlich beschäftigen mit Bodentreter ohne nur mit Ampzerre an den Reglern ein wenig herumspielen ...!!

    Und wenns nix hilft wer vielleicht der Randall g3 interessant ist ein hybrid Amp ziemlich geeignet für Metal und Hardcore macht ordentlich druck.

    Sonst würd ich auch zu nem gebrauchten 800 Marshall (ca. 500 € gebraucht) tendieren der 900 hat meiner Meinung nich ganz so viel Druck bzw. ist Höhenreicher
     
  6. from_theashes

    from_theashes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    15.01.20
    Beiträge:
    265
    Kekse:
    1.840
    Erstellt: 01.11.08   #6
    Nen gebrauchten JCM800+Boost oder ein JCM900 und dazu ne Harley Benton 4x12 Vintage. Damit düftet ihr eurer Soundvorstellung sehr nahe kommen. Liegt dann auch im Rahmen von 1000Euro
     
  7. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    22.01.17
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 01.11.08   #7
    nein, röhre ist für metalsounds nicht notwendig. ich benutze einen transistoramp und der kommt damit super zurecht. es gibt recht schöne transistor- und hybridamps von randall.

    PCL VintageAmp ist in diesem forum sehr beliebt, ich spiele einen vorgänger der aktuellen Stagemaster serie und bin glücklich. die teile machen nen sehr guten amerikanischen metalsound und matschen nicht die spur, optimal für higain. was die dynamik in der endstufe angeht, kann sich somancher röhrenamp da ne scheibe von abschneiden.

    was einige als nachteil sehen, ich aber als für einen großen vorteil halte, ist dei tatsachen, dass der amp gnadenlos ehrlich ist und wirklich alles widergibt, was du spielst. das eröffnet einem einfach neue möglichkeiten, vor allem wenn man bosszerre gewöhnt ist. das topmedell bekommste dank direktvertrieb da schon für 600€. für 400€ könnte man sich ne 2x12er bei tubetown bauen lassen.

    http://www.pcl-vintageamp.de/produkte.php?grp=1&id=30&la=de&r=0
     
  8. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    930
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 01.11.08   #8
    Poste doch mal die Einstellungen am Laney, ich bin mir Sicher, daß man da noch etwas reißen kann. Die verwendete Box zu kennen wäre auch nicht schlecht. Ich kenne zwar weder den Laney, noch den Hatebreed-Sound, aber der JCM 2000 ist von Haus aus sehr Mittenlastig. Wenn Du schreibst, daß sich der Amp nicht durchsetzten kann, kann es daran liegen, daß die Mitten nach "modernem" *core-stil rausgedreht wurden. Ein Mittenbasierter Gitarrensound setzt sich immer deutlich besser im Bandgefüge durch, als diese Badewannensounds. Dann könnte vorerst weitergespart werden auf das Equipment, daß Euer Gitarrist wirklich haben will und er muß sich nicht mit einer "Notlösung" zufrieden geben.

    Wenn allerdings eine Neuanschaffung in dem Rahmen ohnehin geplant ist, bzw. der Laney auch mittenlastiger keinen Druck hat, kann ich den JCM 200 DSL 100 bzw. DSL50 ans Herz legen. Jenachdem wie versiert Euer Gitarrist ist, unter Umständen die bessere Wahl als der JCM 800. Ersterer hat vier Grundsounds bei zwei Kanälen, der JCM800 je nach Modell einen Kanal mit Mastervolume oder zwei Kanäle, jedoch ohne die unterschiedlichen Voicings. Der JCM 800 ist etwas Mittenbetonter, der DSL 100 dagegen hat deutlich mehr Gainreserven.

    Eines noch zum Schluß: Druckloser Sound ist nicht allein die Sache des Amps. Wesentlich entscheidender ist die Spielweise (Anschlagtechnik, Mutes, Präzision, etc.) und vor allem das Timing. Am besten leiht sich Euer Gitarrist mal von einem Lokalen Gitarristen ein Marshall-Top aus. Wenn es sich damit nicht wesentlich bessert, würde ich in erster Linie am Spiel feilen, denn am Equipment.

    (Wohl Bemerkt soll dies keine Unterstellung, sondern nur ein Hinweis sein!)

    Besten Grusz,
     
  9. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    29.12.19
    Beiträge:
    4.176
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 01.11.08   #9
    Für Hardcore bietet sich ein Peavey 6505/+ an, schöner mittiger rauher auf die Fresse Sound :great: passt gebraucht auch ins Budget
     
  10. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    10.03.20
    Beiträge:
    1.423
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 01.11.08   #10
    Ich weiß nicht genau obs dieser war, aber wir hatten vor 2 Monaten nen Gig mit ner Hardcore/Metalband deren Gitarrist auch ein günstigeres Laney Transistortopteil gespielt hat, und er hat damit nen astreinen Sound hingekriegt. Setzte sich gut durch und klang für ein günstiges Top richtig gut, kein Vergleich zu nem Marshall MG oder so. Demzufolge würd ich auch erstmal versuchen an den Einstellungen zu arbeiten. Wenns denn ein neuer Amp für Hardcore/Metal unter 1000€ sein soll schlage ich mal nen Blick in meine Signatur vor ;)
     
  11. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.10.17
    Beiträge:
    968
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.11.08   #11

    Da muss du leider doppelt so viel einplanen + nen guten Booster...


    gruß
    Philippe
     
  12. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.976
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 01.11.08   #12
    500€ ist für das Top (ohne Box) so der durchschnittliche E-Bay-Preis....
     
  13. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    3.03.17
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    bremen
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 01.11.08   #13
    humbuckergitarre (les paul oder sg) in einen jcm 800 und das an 4x12. keine multis oder andere experimente.
     
  14. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    28.07.20
    Beiträge:
    930
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 01.11.08   #14
    In etwa 600 für den 2205, den 50 Watt Zweikanäler. Andere habe ich in letzter Zeit nicht gesehen, aber die gehen für deutlich mehr weg, gerade nach den Reissues und dem 2203KK.... also 1000 einzuplanen ist auf keinen Fall verkehrt, wenn man bedenkt daß die gebrauchten alten eventuell noch nen Satz neue Röhren gebrauchen könnten.

    Einen Booster halte ich für den JCM800 nicht für zwingend notwendig, allerdings schön um die Solosounds etwas einzufärben.

    BTW: JCM800 Sounds gibts geschlossen auf www.myspace.com/tiscatut - die Einstellung reicht auch für *Core! 2205 an 1060TV, aus der Vorstufe zur Endstufe eines JTM45 mit ner zweiten 1960TV, aber mit Greenbacks. Soloboost über MXR MC402, gespielt mit Jackson DK2FF und Tokai Love Rock. Bei Heading For Hell noch WD-7 halboffen und im Outrosolo von Things Undone kommt ein MXR Zakk Wylde Overdrive zum Einsatz. Nur, um mal eine Soundvorstellung zu haben.
     
  15. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.10.17
    Beiträge:
    968
    Kekse:
    726
    Erstellt: 02.11.08   #15

    wirklich? Naja, ich muss zugeben, ich hab jetzt n paar Monate nicht mehr ganz so häufig geschaut, weil ich jetzt einen habe. Aber 500€ find ich schon n bisschen wenig..allerdings hab ichs vom Einkanaler...deshalb auch der Booster;) fällt beim Zweikanaler natürlich weg, wobei ich nicht weiß, wie es bei dem mit Gainreserven aussieht, und ob die für dicken HC reichen...


    Philippe
     
  16. cone

    cone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Burgenland
    Kekse:
    156
    Erstellt: 02.11.08   #16
    kurze antwort ... nein... also mit vollaufgerissenen gain bekommt man schon was hin... aber reserven nach oben hin sind keine mehr da.. darum muss meiner wohl oder übel gehen... klar wenn man noch einen booster davor hängt oder so kriegt man sehr geile sounds hin... nur leb ich nach dem prinzip, dass mir der pure amp sound reichen muss

    cheerz
    cone
     
  17. sopor

    sopor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    29
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.08   #17
    Danke für die vielen Antworten.
    Reicht den ein JCM 800 mit 50 Watt??? Ist das nicht ein bisschen wenig???
    LANEY LX412A das ist die box die er hat.
    Der Peavey hat mich jetzt schon neugierig gemacht. gibt es da irgendwo Soundbeispiele??
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.848
    Ort:
    Babylon-5
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.11.08   #18
    Die normalen Gebrauchtpreise des JCM 800 bewegen sich im Bereich
    von 500-800 Euro. Das Zakk Top geht für ca. 1000-1200 Euro weg..

    Nö.
     
  19. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Kekse:
    742
    Erstellt: 02.11.08   #19
    Ja, gibt es - beispielsweise hier:

    Netmusicians

    Allerdings sollte man derlei "Klangbeispiele" allenfalls als grobe Orientierung ansehen, da es zwischen ihnen und einer "realen" Situation ziemlich große Unterschiede geben kann. Ausserdem kann einem auch das Beste Sample keinen Eindruck vom Spielgefühl vermitteln. Darum gilt wie immer: Unbedingt selbst antesten!
     
  20. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    281
    Erstellt: 02.11.08   #20
    Das war bestimmt der Laney LV-300.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping