suche Sound!

von JimiHendrix, 06.07.06.

  1. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 06.07.06   #1
    Hallo,

    Also , folgendes. Ich spiele jetzt einige Zeit Gitarre. Habe jetzt, denke ich, auch ganz gutes Equipment mit dem ich erstmal auskommen muss. Habe aber heruas gefunden das ich ein echter Versager bin wenn es um das einstellen, sei es von verstärker oder Effekten, geht.

    Was ich suche ist folgender Sound, den ich regelrecht vergöttere. Ich suche einen Sound der ähnlich wie der Clapton Sound aus den frühen 70ern klingt. Ich weiß den selben Sound bekommt man nicht usw....aber ich will auch nur erstmal in die richtige Richtung gehen.

    sSo zB auch der Sound von jimmie Vaughan in diesem Video: http://youtube.com/watch?v=CCm1aKBPlN4&search=Jimmie%20Vaughan

    Ich möchte ja so einen Sound der so direkt ist. Ich kann die Sounds jetzt schlecht beschreiben aber vielleicht treffen die Worte agressiv, dünn, spitz oder so zu, ich hoffe ihr wißt was ich nungefähr meine.

    Folgendes Equipment ist verhanden:

    Fender Jimmie Vaughan Strat, Fender Hot Rod Deluxe, Marshal Bluesbreaker II, Digitech Bad Monkey.

    Könnt ihr mir helfen und ein paar Tipps geben?
     
  2. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 06.07.06   #2
    Ja was passt dir den an deinem Sound nicht???

    Alle regler auf 12 und dann spielen und probieren anders gehts nicht, niemand kann deinen Geschmack wissen, das Equipment ist auf jeden fall gut, da brauchst du dir erst mal keine Gedanken drum zu machen!
     
  3. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 06.07.06   #3
    naja was mir am sound fehlt is das jeder einzelne ton irgendwie zu dick klingt , is schwer zu sagen. irgendwie total langweilig und harmlos, soll agressiver sein.

    kA klingt nicht rockig sondern ehr matschig
     
  4. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 06.07.06   #4
    Hmm wie sehen deine jetzigen Einstellungen aus????? Zähl alles im Signalweg auf, dann sehen wir weiter ;) !

    Kann sein das du zu wenig höhen und mitten hast!
     
  5. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 06.07.06   #5

    Amp:
    Treble: 7 ca. zwischen 6-7 ist der Knopf mittig
    Bass: 5
    Middle: 6
    Presence: 7

    Also alles ist so aufgebaut:
    Amp - Marshall BBII - Digitech Bad Monkey - Tuner - Wah - Gitte

    aslo der clean Sound ist ja schon ganz okay, nicht perfekt aber naja.....

    im mo spiel ich nur über das Digitech Ding.
    Ist wie folgt eingstellt:
    Low: ca. 1Uhr
    High: auf anschlag
    Gain: 2Uhr

    so siehts ungefähr aus
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 06.07.06   #6
    Bässe weiter raus, mitten mehr rein höhen rein. Ich glaub beim HRD ging die Skala bis 12 oder? Dann würd ich Bässe auf 3 runter setzen, Mitten auf 7 und höhen auf 8. Dazu den Zerrkanal vom HRD so aufdrehen das er anzerrt beim Anschlagen (also nicht volles Rohr) und etwas Hall reindrehen.

    Gruß
     
  7. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 06.07.06   #7
    Wenn du im Moment nur über das Digitech spielst, könntest du mal versuchen, die anderen Effekte aus der Kette zu nehmen. Wenn die keinen true Bypass haben, kann es sein, das die das Signal verändern.
    Ansonsten: Wenn am Amp 6-7 Mittelstellung der Knöpfe ist, dreh ruhig noh´ch ein paar Höhen rein, evtl. auch noch ein wenig Presence, das sollte dem ganzen mehr Biss verschaffen.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.07.06   #8
    Setzt ihm keinen Floh ins Ohr :D . Denn gerade in den 70ern, nach dessen Sound hier gefragt wird, haben die meisten Effektgeräte nämlich extrem Höhen geklaut. Trotzdem klangen Clapton, Hendrix & Co. immer durchsetzungsfähig! Das Thema True Bypass wird heute zu Unrecht sehr hochgepusht - besonders unter Gitarenanfängern, die bei jedem Begriff dieser Art schon fast panisch werden, weil sie denken, darin ein Geheimnis für ihren noch nicht entwickelten Sound zu entdecken. Das ist im Gesamtzusammenhang aller Faktoren, die für Sound verantwortlich sind, eine völlig zu vernachlässigende Größe von viellicht 3 Prozent.

    Man nenne mir eine einzige CD- oder Liveproduktion, wo mir jemand vom Hören nachweisen kann, dass der Gitarrist einen Effekt ohne True-Bypass in der Kette hat - und ich verschenke meine Strat ;)

    So viel dazu.

    Nun zum Sound der 60er/70er:

    In den frühen 70ern und davor wurden für verzerrte Sounds meistens Fuzz-Geräte (Fender. Schaller, Electro Harmonix) mit unterschiedlichen KLangeigenschaften vor weit aufgedrehten einkanaligen Röhrenamps (Marshall, Fender, Orange, Hiwatt, Laney, Sound City) verwendet . Oder die so genannten Treble-Booster zum Anblasen der Röhren, die heute kaum noch gebaut werden.

    Daher auch aus heutiger "Hörsicht" der Eindruck des dünnen und abgespeckten aber sehr durchsetzungsfähigen Tons. Die merkwürdigen Fuzz und Zerren machten den Ton dünn, singend und sägend und die aufgedrehten Röhrenamps brachten dann wieder Fülle und Volumen rein (im günstigen Fall, es gibt auch viele Beispiele aus der Zeit, wo die verzerrte E-Git einfach nur grausam klingen). Overdrives und Verzerrermodelle, wie wir sie heute kennen, gab es damals noch nicht. Die kamen erst ca. ab Mitte der 70er nach und nach - als Reaktion der Physiker und Techniker auf die geschilderten Probleme.
     
  9. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 07.07.06   #9
    danke schonmal, ich werd mal ein bißchen was rumprobieren so ähnlich wie sele es schrieb. Ich leih mir demnächst dann mal ein Fuzz von meinem Kumpel aus. Vielleicht ist das ja das was ich suche.

    danke nochma

    MfG JH
     
  10. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.06   #10
    Da würde ich als erstes sagen: mitten raus! also den Regler mit "Middle" etwas runterdrehn
     
  11. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 07.07.06   #11
    Setz mal den Bluesbreaker direkt vor den Amp --> NICHT als Overdrive.. sondern als Booster:

    Regler:
    - Volume = recht hoch.. ev. bis Anschlag
    - Drive/Gain = minimal öffnen, so dass das Signal gerade gut, normal hörbar ist, jedoch ohne zu verzerren/übersteuern
    - Tone = neutral, so dass Dein Sound sich bei aktiviertem Pedal kaum vom Sound ohne Einsatz des Bluesbreakers unterscheidet.
    So ist ein Weg, aus einem Verzerrer einen Booster zu machen.

    Ich sehe gerade, dass es beim BB-2 noch eine andere Möglichkeit gibt..

    der Regler/Schalter: Boost/Blues
    (scheint mir eine Booster-Voreinstellung zu sein..)

    Da probiere einfach mal ein bisschen mit rum ;)


    Kurzform: Booster
    - hinter Verzerrer / Overdrive
    - direkt vor Amp (zum "Anblasen" der wenn vorh. Röhre)
    - wenig / minimal Gain
    - hoher Level


    Gruß - Löwe :)
     
  12. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 07.07.06   #12
    Falls dus nicht eingestellt hast, Pickup Zwischenstellung ist ganz wichtig! (in dem video wohl Middle - Bridge) - ist ganz essenziell für den sound.
     
  13. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 07.07.06   #13
    werd ich mal testen, beim BBII ist es übrigens so das in der Bost Funktion nur der Lautstärke Regler funktioniert also kann man Gain gar nicht einstellen.
    danke nochmal
     
  14. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 07.07.06   #14
    vll mal mit fingern spielen, der jimmy vaughan machst ja auch so...

    greetz

    stylemaztaz
     
  15. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 07.07.06   #15
    :screwy:

    So Beiträge brauch kein Mensch!
     
  16. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 07.07.06   #16
    genau!!! es heißt nämlich Jimmie Vaughan:D
     
  17. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 08.07.06   #17
    Hi Jimi!

    Wie du ja weißt, habe ich die gleiche.
    Ich habe mir mal die Videos vom JV angeschaut. Zugegeben, ich werde zwar nie sein größter Fan, aber das mit dem Sound ging bei mir gestern schon ganz easy.

    Also du brauchst so wenig Zerre wie möglich, höhen rein, Bässe raus und Mitten so wie du meinst. Und wie schon erwähnt, die Zwischenpositionen anwählen.

    Das mit den Fingern ist eher nebensächlich.

    Ist zwar alles in allem ein Eierschneidersound, aber komischer Weise gewöhnt man sich dran und nach paar Minuten klingts ganz gut.
     
  18. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 08.07.06   #18
    Ja sein Fan bin ich auch nicht. Seine Spielweise ist nicht soooo mein Ding.

    Im mom gehts ganz gut, werd noch weiter probieren uind demnächst mal ein Fuzz probieren
     
  19. wambo

    wambo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Kiel (noch höher im Norden als vorher)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 08.07.06   #19
    ich finde schon, dass es einen hörbaren unterschied gibt, wenn man mit einem plek oder mit den fingern anschlägt
     
  20. freeman240

    freeman240 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #20
Die Seite wird geladen...

mapping