Suche Sprach & Gesangsmikro

von Klaus W., 07.09.03.

  1. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 07.09.03   #1
    Hallo,

    Was gibts, was ihr mir da empfehlen würde, ich denke natürlich an ein Tauchspulenmikro.
    Über 400E werde ich dafür aber nicht ausgeben.

    In welchem Budgetbereich sind eigentlich Funkmikros deren Art angesiedelt.
     
  2. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 07.09.03   #2
    Hi,

    da Du auch von Funkmikros sprichst, gehe ich mal davon aus, dass Du das Mikro für Liveanwendungen brauchst. Grundsätztlich sollte man, wenn das Mikro nur für eine Person gadacht ist, das Mikro auch selbst testen, da Mikrofone doch unterschiedlich "gesoundet" sind - ein Mikrofon, das an einer Stimme ideal ist, kann an einer anderen Stimme ziemliche Probleme machen.

    Bei den günstigeren Mikros hätte ich sowieso geraten, Dir mal die AKG - Mikros anzuschauen (neben anderen). Wenn Du auf ein dynamisches Mike aus bist, wäre es vielleicht eine Überlegung wert, Dir das =http://www.musik-service.de/ProduX...namic TG-X 60 anschauen..... Gruß Günter
     
  3. Klaus W.

    Klaus W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 07.09.03   #3
    Können die Shure Mikros was
     
  4. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.03   #4
    Hi,

    klar können die Shuremikros was. Und ich denke mal du fragst daher, weil Shure ja immer mit dem Beta58 als Tauschspulen-Mikrofon angibt.
    Das heißt aber längst nicht, dass das Mikro so toll ist. Das Beta58 ist sicherlich ein schönes, feines Mikrofon, aber ich finde es für meine Stimme zum Beispiel suboptimal. Ich nehme nur noch das Neumann 105 aber du könntest mit dem Beta58 gute Erfahrungen machen. Aber vielleicht wäre auch das TGX60 was für dich oder doch das AKG 3700 oder 5900 - einfach testen. Das ist wichtig.

    Dennoch sind die Shure Mikros natürlich gut - aber auch hier gibts keine Garantie, dass sie für alle Stimmen hammermäßig sind.

    Die vielleicht besten Funkstrecken sind aber von Sennheiser. Und dann vielleicht mal das MD431 angucken.
     
  5. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.09.03   #5
    Hi,

    @Inspiron:

    grundsätzlich solltest Du mal äußern, was Du nun willst - ein Mikro bis 400 Euro oder eine Funklösung bis 400 Euro?

    Wenn es sich "nur" um ein Mikro handelt, kann man durchaus auch über Kondensatormikes nachdenken - das Shure Beta 87 ist z.B. ein richtig gutes Mikro - auch über das Beyerdynamic MCE80 bzw. 81 ist einen Blick wert...

    Gruß Günter
     
  6. Klaus W.

    Klaus W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 09.09.03   #6
    ich bin eigentlich auf der suche nach einem tauchspulenmikro, weil man keine phantomspeisung braucht, was auch nicht alle dj pulte bieten.

    die funkstrecke finde ich recht brauchbar, aber auch wie gesagt keine phantomspeisung.
    das mit dem austesten ist nicht so leicht, da das mikro zwar hauptsächlich von mir benutzt werden soll, aber auch von anderen Leuten

    Zum Preis max 400E für mikro ohne funk, eigentlich eher 250, außer ich finde eine wirklich sehr kaufenswertes.
     
  7. Klaus W.

    Klaus W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 09.09.03   #7
    Hat das AKG True Diversity und ist der gleicheitige Betrieb zwei solcher Anlagen nebeneinander möglich.

    So ein Aufstecksystem finde ich echt praktisch: 1.kann jederzeit nachgekauft werden & 2. man kann auch umstecken und muss sich nicht auf die Batterien verlassen

    Gibts da noch andere Alternativen. (mit phantomspeisung)

    Hab mich mal bei den mikros gut umgeguckt und mir wird wohl nichts anderes übrigbleiben als zu testen wobei mich das Shure kond. schon sehr reizt.
     
  8. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.03   #8
    Kondensatormikros kannst du nicht über Aufstecksender betreiben. Geht nicht!
    Und dynamische Mikros brauchen keine Phantomspeisung - egal ob Tauchspule oder NeoDym oder was auch immer. ;)

    Wenns für Viele sein soll, dann wäre ein Kondensator eigentlich sinnvoller, weil Kondensator besser auflösen und das ganze meistens zu der mehrheit der Stimmen passt.
    Aber Funk sind die dann etwas teurer, aber auch gut!
     
  9. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 10.09.03   #9
    Hi

    Stimmt. Teilweise. Die AKG- Aufstecksender können keine Phantomspeisung liefern - Sennheiser stellt allerdings einen Aufstecksender her (ist allerdings etwas unförmig), der Phantomspeisung liefern kann - z.B. im System EW 101.

    Von AKG gibt es die "kleine" Funkanlage mit festem Kanal. die WMS 40 sowohl ohne als auch mit True Diversity, mit True Diversity heißt sie WMS 40 DIV.

    Gruß Günter
     
  10. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.03   #10
    @Gynnii
    Genau, dieser schwarze viereckige Kasten, der nicht nur hässlich ist, sondern auch noch die Balance des Mikros versaut. ;)
     
  11. Klaus W.

    Klaus W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 10.09.03   #11
    Das AKG ist wohldesigned und nicht so globig.
    Also ist ein paralleler Betrieb von 2 solchen sachen nebeneinander nicht möglich!

    Das andere kannste vergessen, nichts für mich.

    Danke für Euer Bemühen.
     
  12. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 10.09.03   #12
    Hi,

    Ein paralleler Betrieb von zwei WMS 40 ist durchaus möglich - sie müssen lediglich auf unterschielichen Frequenzen arbeiten - und nach meinem Wissenststand gibts da 6......

    Gruß Günter
     
  13. Klaus W.

    Klaus W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.09.03   #13
    Ja Danke für eure Vorschläge das AKG werde ich mir wahrscheinlich sicher kaufen, und bei den Mikros werd ich erstmal testen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping