Suche stabilen Ständer für schwere Digitalpianos - Empfehlungen??

von wogawi, 19.08.05.

  1. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 19.08.05   #1
    Titel sagts schon...ich brauch irgendnen stabilen Keyboardständer, der bei einem Digitalpiano nicht in die Knie geht...

    In einem örtlichen Musikgeschäft hat man mir von K&M den "Rick" empfohlen...den hatten sie aber nicht da (nur von irgendnem anderen hersteller, was aber nicht sonderlich stabil aussah...)
    Ist der "Rick" in Ordnung oder muss ich doch etwas tiefer in die Tasche greifen und z.B. den hier oder diesen hier kaufen?
    Der Ständer sollte evtl. irgendwann mal mit einer zweiten Ablage erweitert werden...

    Wäre für eure Hilfe dankbar ;-)
     
  2. SYQ

    SYQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 19.08.05   #2
    naja, ich weiss nicht, wie schwer dein digi-piano ist. mein S08 (20kg) seht sogar auf einem ständer mit nur einem "X"-streben ganz vernünftig. sicher wackelt er, wenn man stärker in die tasten haut, aber bei einem zusätzlichen streben dürfte das wohl kein problem sein.

    dieser andere ständer mit den 4 füßen ist mir eh schon unsympatisch, weil er nicht sehr transportabel aussieht und der letzte hat noch eine waagerechte stange zur verstärkung - wow !;)
     
  3. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 19.08.05   #3
  4. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 19.08.05   #4
    also kann ich mit dem "rick" nix falsch machen??
     
  5. SYQ

    SYQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 20.08.05   #5
    also von mir hast du eine stimme für den "ricky". ;)
    aber du meintest ja, dass du wert auf stabilität legst und ich kann nicht wissen, wie stark, dass ding letztendlich schwankt. aber ich würde mal sagen, dass der ständer bei einem digitalpiano, das ein ähnliches gewicht wie mein keyboard hat, solide stehen müsste.
    wenns deutlich schwerer ist, dann sollte man es sich nochmal überlegen, gibt ja nicht umsonst ständer, die noch stabiler sind.
    aber ich glaube, dass meins schon zur schweren klasse gehört, schließlich ist eine ordentliche hammermechanik drin, dann ist ein großer teil der außenwand aus metall und die spanholzplatte im boden macht auch was her.
     
  6. Ropulus

    Ropulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.08.05   #6
    Mhmh, welches Digitalpiano hast du denn? :D
    Dann kann man konkretere Tipps geben zu dieser durchaus großen Anschaffung. :rolleyes: :great:
     
  7. Johannes Winter

    Johannes Winter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.07.10
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 20.08.05   #7
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß sich der X-Ständer sehr gut zum Transport eignet, wenn du mit deinem Keyboard in der Welt herumreist und immer wenig Zeit und Platz in irgendwelchen Autos hast, nimm den Ricky.

    Allerdings finde ich ihn als Home-Lösung ungeeignet, da die X-Streben beim Sitzen ganz schön die Beinfreiheit einschränken. Ich habe im Moment auch so nen X-Ständer zu hause, und es nervt mich ganz schön, da ich mich immer entweder weit hinter setzen oder die Beine ungünstig anwinkeln muß und wenn dann noch das Pedal nach hinten verrutscht bekomm ich es so schnell mit meinem Fuß nicht mehr nach vorne, sondern muß mich erst bücken und es unter der Strebe hervorziehen. Deshalb bin ich jetzt dabei bei mir zu hause auf einen Keyboardtisch umzurüsten und den X-Ständer nur noch mit auf Reisen zu nehmen. Von Stagg bekommst du so einen Keyboardtisch auch schon günstiger, mußt dich mal umsehen wo's einen gibt oder ob die vom Musikservice den rankriegen. Ich hab ihn noch nicht getestet und kann deswegen leider noch keine Aussagen zur Qualität machen.

    Bye

    Joe
     
  8. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 20.08.05   #8
    ich würde dir eher den Klapptisch empfehlen, der ist auch leicht zu tranportieren, aber hat den oben schonmal angesprochenen Beinfreiheitsvorteil, denn gerade wenn man mit Pedal oder im Sitzen spielt, wird es beim X. vorallem aber beim Doppel-X, meiner Meinug nach doch etwas unbequem.
     
  9. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 20.08.05   #9
    momentan hab ich noch das Roland KF-90 (~30kg) möchte aber evtl. auf ein RD700SX umsteigen...

    Für den häuslichen Gebrauch hab ich den passenden Roland Holzständer...weil der halt immer recht schlecht zu transportieren ist möchte ich noch zusätzlich noch eine flexible Lösung.

    Hält die zweite Ablage bei so einem Ständer auch ordentlich was aus, z.B. eine Orgel oder so?
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 21.08.05   #10
    Ich habe sowohl einen Tisch als auch einen Doppel-X. Als Stagepiano ein P120. Der Doppel-X war ein ganz billiger (~30 €) von stands.pl und tut trotzdem sehr gut seinen Zweck, ist stabil und hält das P120 ohne Probleme aus. Der Klapptisch ist noch ein gutes Stück stabiler (vor allem auf ungleichmäßigem Boden!) und erlaubt mehr Beinfreiheit. Problematisch ist allerdings, daß der Klapptisch nicht tiefenverstellbar ist, was bei Stagepianos, die doch in der Regel sehr schmal sind dafür sorgt, daß das SP nicht den ganzen Bereich der Fläche ausfüllt, also hinten ein guter Teil vom Tisch absteht. Das sieht zum einen optisch panne aus, zum anderen sitzen deswegen die SPs oft nicht fest genug auf dem Tisch, daß sie gerne mal verrutschen (während der Tisch natürlich mit allen Vieren felsenfest auf dem Boden steht :rolleyes: )
    Welches Modell man nimmt, würde ich vom SP abhängig machen. Beim recht kompakten RD700SX dürfte man mit einem Doppel-X keine Probleme haben. Bei Monstren wie dem MP8 würde ich eher den Tisch bevorzugen.
     
  11. Michael-Pianoman

    Michael-Pianoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 22.08.05   #11
    Hallo,

    schau mal unter http://www.ppc-music.de/ und suche dort nach MAX Keyboardtisch / Geräteständer KBT1.

    Das Modell habe ich mir gerade bestellt, ich habe selbst ein RD-700. Der Tisch ist in der Höhe und Länge verstellbar, sodass man sowohl im Sitzen als auch im Stehen dran spielen. kann. Außerdem bis 100 kg belastbar. Für 29 Euro ein echtes Schnäppchen, gebrauchte bei Ebay kosten mehr.

    Gruß
    Michael
     
  12. washi

    washi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #12
    Tach,

    ich habe 2 Z-Ständer (Z-72 und Z-722) von www.quiklok.com. Sind nicht nur extrem stabil, sondern sehen auch noch gut aus.

    Außerdem haben sie ordentlich Bein- u. Fußfreiheit im Unterschied zu den X-Ständern und sind ausbaufähig.

    Jörg
     
  13. akr

    akr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Frankfurt / Bad Kreuznach / Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.05   #13
    Hi
    also ich finde die ganzen "tischähnlichen" Ständer nicht so praktisch und zu wackelig. Ich habe den Ultimate hier. Er ist nicht nur superpraktisch zum Transportieren, sondern auch sehr stabil [naja, wenn man sehr in die Tasten drischt, wackelt der ganze Aufbau, aber das gefällt mir eigentlich ;-) ]. Hält über 100kg aus. Ich hab auch mal zwei Stage Pianos drauf und keine Angst ;-) . Ist halt mit ca. 150 € nicht ganz billig. Sieht aber auch professionell aus ;-)
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 01.10.05   #14
    Hi,

    also wo der Tisch Wackelt versteh ich nicht? Der Ultimate würde bei mir schon aufgrund der Standfläche ausfallen. Beim Tisch ist jeder Fuß in der Höhe verstellbar.

    Und mir sind die Haltearme nicht weit genug auseinander.

    mfG
     
  15. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 02.10.05   #15
    also...ich hab mich immer noch nicht entschieden :D ...
    versteh ich euch richtig, dass bei einem Tisch das Digitalpiano nicht so stabil oben drauf liegt, weil es nach hinten raus übersteht? gibts da nicht irgendeine Möglichkeit, dass man es am Tisch fixiert??
     
  16. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 02.10.05   #16
    also für mich gibts zwei ständer, mit denen man auch live was anfangen kann wenn man nen digitalpiano draufstellt:
    http://www.musik-service.de/KM-Keyoardstaender-Spider-PRO-prx395742744de.aspx
    - superstabil
    - pro armpaar bis 35kg (laut angabe)
    - leicht zu transportieren
    - zweite "etage" mit drin und sehr angenehm verschoben

    http://www.musik-service.de/KM-Keyboard-Klapptisch-18950-prx861de.aspx
    - ebenfalls stabil
    - noch besser für noch schwerere pianos
    - zweite auflage gibts zu kaufen
    - zusammenklappbar = auch noch relativ angenehm zu transportieren...
     
  17. akr

    akr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Frankfurt / Bad Kreuznach / Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #17
    naja, die dünnen Beinchen bei den "Tischen"...
    @ toeti: Was ist mit der Standfläche?
    Mir gefällt der Ultimate halt, weil er praktisch zu trnasportieren ist und auch zwei oder drei Instrumente trägt.

    LG
     
  18. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 09.10.05   #18
    "naja, die dünnen ärmchen beim apex" könnte jetzt jemand anders sagen, und du würdest denken: son schwachsinn.
    ebenso bei den tischen...
    :D

    ich bevorzuga da den K&M Spider (Pro)... der ist nämlich (und das hätte ich selbst zu anfang nicht für möglich gehalten) noch merklich stabiler...
    außerdem ist er NOCH schneller aufgebaut, du hast mehr platz für pedale usw. UND du hast ne bessere schräglage, beim Pro ja sogar ne angeschrägte zweite ebene... und man kann die auflage-arme ausziehen wenn man längere braucht (sehr praktisch!)
     
  19. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 27.01.06   #19
    Ist zwar ne Ecke her, aber falls es jemand interessiert - hab mir einen Ultimate V-Stand für mein Stagepiano zugelegt. Ich fasse mal zusammen:

    Vorteile:
    - schnell aufbaubar
    - geniales Konzept
    - sieht sehr schick aus
    - läßt sich im Sitzen als auch im Stehen optimal spielen
    - viel Fußraum für Pedale
    - erweiterbar
    - 125kg Belastbarkeit
    - 5 Jahre Garantie
    - sehr klein zusammenlegbar

    Nachteile:
    - teuer, 160€, dazugehörige Tasche 40€!!!
    - ist nicht komplett wackelfrei, wie ein schwerer Keyboardtisch
    - Auflagefläche ist nicht für alle Keyboards geeignet (rel. kurz)
    - schwer (fast 9kg)

    Mein Fazit: Nehme ihn für meinen Nord Stage, inkl. einer Menge Bodenpedale. Optimal, da ich nur noch einen Ständer benötige für Sitz- und Stehgigs. Ist ein echter Eye-catcher, topstabil und sehr wertig gebaut.
     
  20. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 27.01.06   #20
    Ich hab insgesamt 3 Keyboardständer:
    - zunächst einen normalen x-stand mit einer strebe, das reicht aus, is leicht und zudem schnell aufzubauen
    - nen doppel-X-stand mit ner 2. Ebene. Die befestigung der 2. Ebene ist nicht so toll, verrutscht schnell (mir ist schon nen Keyboard abgestürzt, war zum glück nix passiert)

    und schließlich den hier
    http://www.music-store.de/de/Keyboa...0_KEY0000198-000/0/0/0/detail/musicstore.html
    soweit bin ich mit dem zufrieden, allerdings hab ich auch da was zu bemängeln:
    - die Füße kann man zwar ausziehen aber die Länge ist noch nicht ideal um stehend zu spielen
    - der Tisch wird wackelig wenn man die Füße ganz ausgezogen hat, deshalb sollte man dann das Obere Keyboard ned allein stehen lassen (wird extrem einseitig belastet und neigt doch zum kippen)
    - die Breite kann man zwar verstellen, aber die obere Ebene ist selbst vollausgezogen bestenfalls breit genug für nen Keyboard mit 61 Tasten

    Wenn man allerdings die Füße drin lässt, und für das obere Keyboard genug "Kontergewicht" auf der unteren Ebene hat ist es durchaus stabil. Sehr angenehm finde ich (für unebenen Boden) dass man die Füße durch herausdrehen anpassen kann. Außerdem ist er (in der untersten und zweituntersten Höhe) durchaus für schwere Keyboards/Stagepianos zu gebrauchen (ich hab mich mit meinen fast 90 kg drauf gesetzt und der hat fast nicht gewackelt) Verrutschen tut wegen der Auflagepunkte so schnell auch nichts

    Für meine Proben benutze ich allerdings immer den Single-X-Ständer, da ich nur ein Keyboard zur Probe nehm...
     
Die Seite wird geladen...

mapping