Suche Subs& Amp bis 4000 euro

von SkiD87, 22.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. SkiD87

    SkiD87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #1
    Erstmal Begrüße ich alle recht herzlich hier als Neuling ;)

    Aber um gleich mal auf den punkt zu kommen,
    Und zwar suche ich 2 Subs + Amp('s) bis 4k euro.Beschallungsaufgabe wären bis maximal 300 Leute.Denke aber das es sich meistens um die 100-200 bewegen wird. Als Tops habe ich derzeit 2 JBL MRX 525 an ner Xti 2000.Das reicht soweit erstmal für meine Bedürfnisse ( ist ja nicht ausgeschlossen das da iwann was anderes kommt ;) ).

    Aber davon mal ab, in der Musikrichtung bewege ich mich zu 80% der Zeit im Charts Apre Ski bereich (sollte ja eigentlich nicht soooo schwer werden da was passendes zu finden^^). Jetzt kommen aber noch meine Persönlichen Wünsche dazu.Da es ja auch mal ein paar ausnahmeveranstaltungen gibt im Bezug auf völlig andere Musikrichtugen wie Hardstyle,Rap usw. also teilweise enorm tief reichende Musik, suche ich was, was auch das entsprechend gut kann.Zumal ich selber auch sehr viel in dieser richtung höre.

    Um es mal zusammen zu fassen, was es können muss:

    - Bis Maximal 300 Leute beschallen (Durchschnitt eher 150, werfe ich mal so in den Raum)
    - Recht tief runter spielen können,bei doch eher "hohen" Pegeln
    - Musik Richtung Querbeet
    - Bis 4k euro kosten :) (Schmerzgrenze)


    Habe mir schon ein paar sachen angeschaut, hatte aber noch nicht die möglichkeit mir großartig was Probe zu hören.

    Im Auge hatte ich als erste die Jbl MRX 528's,habe aber eher gelesen das sie eher Kicklastig wären. Ergo kann ich damit nicht wirklich was anfangen.Jbl Srx 728 waren auch noch ne Option,allerdings übertrifft das Amping dann wohl leicht meine Preislichen Vorstellungen. Und nein ich bin nicht auf Jbl fixiert ;)

    Hatte da noch 2 Gae Br118 im Auge, habe ich auch schonmal selbst gehört und war doch recht begeistert.

    Geräte können auch gebraucht sein,sollten aber nicht wer weiß wie abgerockt sein. Genauso hab ich mich auch nicht auf die Anzahl festgelegt, ergo können es auch 4 Bässe und 2 Amps sein, solange das nicht meine grenze sprengt.

    Wünschenswert wäre vllt. noch das es bekannte Geräte bzw. in der nutzung erprobte Geräte sind, und nicht irgendwelche teile wo nur mal schnell nach gegoogelt wird :)

    Restliches Equipment:
    2x JBL MRX 525
    1x XTI 2000
    1x Behringer DCX2496 (Bin am überlegen das gegen nen Driverack pa+ zu nehmen,wobei ich nicht wirklich denke das dass viel bringt)
    1xPioneer Djm 600
    2xPioneer Cdj 1000
    1x Lappi ;)
    P.s. hatte schon Sub amp und bässe, habe aber beides verkauft, da es zu wenig war (Deswegen das Behringer :)) Jbl Jrx118 an crown xls

    Das wars erstmal im Großen und ganzen, hoffe das ihr mir helfen könnt.
    Mfg SkiD
     
  2. Peter1994

    Peter1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.09
    Zuletzt hier:
    11.09.10
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Eckartsau
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.08.10   #2
    Hallo

    Mein Vorschlag wäre der RCF TTS 18 den bekommst aktiv mit ein bisschen Verhandeln um 4000€. Passiv gibts den auch, hab ich aber noch nicht gehört.

    LG Peter
     
  3. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #3
    Wäre schon net schlecht, wenn ich 2 hätte ;) würde doch schon gern links und rechts jeweils einen Bass unter den Tops haben. Der Rcf hört sich vom Datenblatt her ja nicht schlecht an. Einmal kurz geschaut angebot 2499...also müsste ich 5k euro zu verfügung haben, wenn ich 2 haben möchte und das ist mir leider derzeit definitiv zu viel ^^
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.308
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 22.08.10   #4
    Zu den MRX 525 gibt es auch die passenden Subs,warum also nicht die nehmen.
    JBL MRX-528 S
    [​IMG]

    dazu dann noch die richtige Endstufe in derem DSP die Presets für diese Anlage hinterlegt sind
    Crown XTi-4000
    [​IMG]
    und alles sollte passen.
     
  5. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #5
    Klar wäre das die logische variante,aber wie gesagt habe viel recherchiert und irgendwie sagen 90% der Leute die Erfahrung mit dem Gerät haben das er nicht unbedingt wirklich laut wird und vorallem nicht sonderlich tief spielt, anders als von Jbl angegeben.

    Fände es halt nicht so toll wenn ich da nachher 2 Große kisten stehen habe, die mit 1,5-2kw pro stück fahre und iwie nichts bei rum kommt ;) Wie gesagt 300 Leute sollten maximal drin sein.Mir ist auch klar das ich mit dem System dann keine 300 Leute in Discopegel beschallen kann. Aber es sollte schon reichen so 150-200 Leute mit nem "recht" ordentlichen Pegel zu naja im Hardstyle bereich nenne ich es mal "Maltretieren" :D Sind meistens auch recht kleine Räume.

    Es muss einfach Headroom mit Tiefgang möglich sein, und iwie hab ich die Befürchtung das dass mit den 528 nicht ganz so möglich ist, klar könnte ich die 30 tage money back garantie von thomann nutzen um zu sehen ob die anderen User recht haben oder nicht.

    Was wäre denn z.b. mit 4x db technologies arena sw18 an ner db tech hpa3100l ? 2x 18er pro seite und da die ja 8 ohm sind jeweils paralell an die stufe. So würde ich ja auf die 1,2kw rms an 4 ohm kommen jeder sub hat ja 600w rms 8ohm.

    Ja,nein vllt? ^^ So würde ich dann auch noch unter 4k bleiben
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.308
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 22.08.10   #6
    Da kommt nicht mal annähernd das gleiche raus.
    Wenn Du mehr willst musst Du dich in einer anderen Liga umschauen,auch musst Du da dein Budget noch mal aufstocken.
    Auch ist die Endstufe für die Tops eigentlich schon zu klein,da gehört mindestens eine XTI4000 rann.
     
  7. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #7
    Also dann doch lieber die Mrx528's? Jbl gibt die ja mit 1kw rms und 2 kw programm an. Was wäre denn,wenn ich als stufe ne Red Rock m15 nehme? Sollen ja sehr solide und dementsprechend auch ziemlich viel Dampf machen.Auch als Bassendstufen. Da ich ja schon das Dcx2496 habe muss die Stufe ja kein internes Processing besitzen.Könnte also in dem sinne mehr leistung für weniger ausstattung tauschen,anstatt dann die xti4000 zu nehmen.

    Ich mache mir bei den Mrx halt nur die Gedanken das der Pegel bei bestimmtem Tiefgang fehlt.
    Oder kannst du mir die Bedenken nehmen? ;)

    Andere Alternative wären natürlich auch erwünscht ;)
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.308
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 22.08.10   #8
    Kann nicht verkehrt sein,aber der Unterschied ist marginal.
    Viel wichtiger könnte die Zuverlässigkeit sein,siehe Tread.
    2doppel 18" mit passender Endstufe kommst Du mit deinen 4000€ hin.
    bei 4 passiven RCF 4pro 8001 +Endstufe bist Du schon bei 5000-5500€.
    Natürlich geht auch gebraucht wie die von Dir angesprochenen GAE-Subs,aber da muss man lange suchen bis man das passende was auch nicht absolut aberockt sein soll ,findet.
    Nein kann ich nicht ,ich mag es bei Musik aus der Konserve auch gerne sehr basslastig,verzichte aber gerne auch auf ein paar Hz unten rum ,für etwas mehr Pegel.
    Auch bin ich nicht bereit für einen nicht spürbaren Unterschied sackschwere Endstufen zu schleppen,so etwas dient meistens nur dem eigenen Ego (das Publikum merkt und honoriert das auch nicht) und bringt gar nichts,auch bin ich da schon drüber weg.:D:D
    Was etwas bringt ist glasklarer Sound,dazu hast Du mit dieser JBL-Serie aber schon den falschen Anfang gemacht.
     
  9. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #9
    Joa, das mit dem mrx tops hab ich schon etwas gemerkt :D Hatte die damals aber zu nem sehr guten preis ( unter der hand natürlich ) ;) bekommen. Zum glück hatte ich mit der Xti 2k noch nicht solche Probleme, wie in dem von die geposteten Thread.

    Wie gesagt eigentlich bin ich für alles offen.

    Das dingen ist, das auf den Partys wo ich die meiste zeit unterwegs bin, nicht so sehr auf Glasklaren sound gesetzt wird.Also kann ich dahingehend schon wieder Geld sparen und auf Leistung gehen.Zumal ich das Gefühl habe das Paderborn generell nicht so wirklich auf wirklich guten sound setzt. Vorallem sollen damit ja auch keine Bandauftritte möglich sein.
     
  10. rossparr

    rossparr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #10
    Moin

    Hast du schon einmal über Selbstbau nachgedacht?

    Imho eine sehr gute Sache, bei der man einiges an Geld sparen kann.

    Für 4000€ sollte es da auch eine Menge Klang und Pegel geben.


    Bei Fertigklamotten begrenzt das budget schon mehr, aber ich will nicht sagen, das es unmöglich wäre für 4K€ 300Pax im Bassbereich zu beschallen.

    Ich denke TTS und GAE sind hier total fehl am Platze, da einfach viel zu teuer, für das was rauskommt und drin steckt.
    Wenn man sich sowas kauft, dann nur weil man Rider erfüllen muss oder einfach nur an Markennamen glaubt, die gedachte 3-6dB mehr bringen.

    Ich würde mich mal bei Audio Zenit umgucken, Preis/Leistung mehr als top(!).
     
  11. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #11
    Nachgedacht ja, möglichkeit dazu? Leider nicht mehr. Von Audio Zenit hab ich auch schon gehört, viele sagen das gleiche wie du schon geschrieben hast. Jetzt wäre die Frage... Mal angenommen ich überschreite mein Budget, wie würde es mit den Audio Zenit Pw 18 h aussehen?

    Ich bin hier total Überfragt^^ Ich meine eigentlich generell in dem Bereich -.-"

    Würde mich über ein paar kombinationen Freuen. Bis jetzt hatten wir

    2x JBL MRX 528s an Red Rock M 15 oder Db Technologies hpa 3100l
    4x Db Technologies an Red Rock M 15 oder Db Technologies hpa 3100l
    Was z.b. noch? Endstufen können auch klar andere her.Solange das ganze hier nicht die 6000euro Grenze sprengt^^
    Wie schon gesagt, in den meisten Fällen rechne ich nicht mit Veranstaltungen über 200 Leute.300 wäre nen ausnahmefall.
    Gehen wir mal von 150 durchschnitt aus.Aber da sollte halt dann schon dementsprechend ordentlich was gehen.Sind halt öfter auch Trance,Hardstyle usw. Party dabei.
     
  12. rossparr

    rossparr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #12
    Der Arena ist Müll. Wenn dann der Arena pro.

    Es gibst viele Leute, die dir Gehäuse in guter Qualität bauen.

    Für die Jobst Audio Produkte gibt es jetzt auch CNC Gehäsebausätze und Fertiggehäuse.

    Deswegen würd ich mir das nochmal überlegen, denn du sparst immernoch ne Menge.

    Achso ja der Limmerbass wär auch noch ne Möglichkeit. Da bekommt man allerdings nur Fertiggehäuse für, aber das Ding macht richtig Spaß!!!
     
  13. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #13
    Oha,ok... Was ich jetzt so alles Gelesen hab, muss der Limmerbass ja wirklich ordentlich vorangehen...Aber leider hab ich nichts gefunden bis wie weit er runter spielt!?

    Wenn ich mir das so recht überlege,zumindest für das was ich jetzt so gelesen hab.Mal angenommen ich würde mir von Jericho:
    2x Limmerbass 215 das komplette Gehäuse holen mit Rollen usw. wären das 1028 euro.
    4x B&C Chassis 15nw100 a 275 euro ergo 1100

    Wenn ich das richtig verstanden habe auf der homepage von Jericho sind die gehäuse für 514 euro ja komplett bis auf die Chassis,Speakon und interne Verkabelung richtig?
    Also hätte ich dann 2 Potente 2x15 2kw 4ohm hörner!? Bzw gehe ich mal von 2200 euro für beide aus. Da die bässe ja nen recht hohen wirkungsgrad haben, brauche ich denke ich mal nicht sofort die kompletten 4kw für beide hörner.

    Da wäre ich bestimmt doch erstmal mit 2x1,2kw oder 2x1,5kw ganz gut bedient oder nicht?
    Andere Stufen kann ich mir ja immernoch kaufen.

    Gegenfrage wäre jetzt wieder,mal angenommen ich komme auf die 300 personen.Wären die beiden Bässe dann ausreichend? Manche schreiben selbst die halben Limmerbässe würden dafür schon reichen!?
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.308
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 23.08.10   #14
    Wenn Du auch Selbstbau mit in deine Überlegung mit einbeziehst dann gibt es da noch die Möglichkeit sich an "humi und Raumklang" anzuhängen die bauen gerade das SK Bastelhorn und da ist ein 18" Chassis drinn.
     
  15. rossparr

    rossparr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #15
    Die Limmerbässe habe ich am Samstag auf dem Jobst Audio Forentreffen gehört, und war doch recht erstaunt.

    300Pax sollten ohne Probleme mit den Doppel 15" Bandpasshörnern zu beschallen sein.

    Im Gegensatz zum Bastelhorn hat das Ding auch einen höllischen Tiefgang, der auf jeden Fall reichen sollte.

    Allerdings musst du die Gehääuse fertig oder lackierfertig kaufen, da es eine menge verschiedene Pläne im Internet gibt und keiner genau weis welcher der richtige ist.
    Vielleicht kannst du den aber auch bei Limmer käuflich erwerben.
     
  16. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #16
    Also ich hänge jetzt quasi fest.Und zwar zwischen 2x Limmerbass 215 oder 4xMbh 118. Amping wäre halt 1,5kw pro Seite (Vorerst).
    Also sagen wir das mal es jetzt um Wurst geht zwischen den beiden ;) . Mir geht es darum.. Die Limmer könnte ich mir ja bei Jericho bauen lassen.Und die MBH's könnte ich ja auch komplett von Jobst bekommen. Selber habe ich leider keine Zeit und die möglichkeiten irgendwas selber zu bauen. Deshalb sollte das so schon drin sein das ich die quasi komplett vor die türe bekomme ;)

    Um mal zusammen zu fassen:
    Limmerbass Pro:
    -Hoher Wirkungsgrad
    -Sehr Laut
    -Spielt relativ Tief

    Limmerbass Cons:
    -Soll recht schwer sein,zumindest der 215
    -eher recht kicklastig

    Mbh Pros:
    -Recht Laut
    -Spielt Tief runter,daher auch für hip hop usw zu Gebrauchen.

    Mbh Cons:
    -Wird erst im Rudel wirklich Laut


    Also sie sollten auch wie gesagt Tief spielen können, da ab und zu auch amirap,hip hop usw gefragt ist.Mir ist klar das da jedemenge Pegel flöten geht, aber nen bisschen sollte halt schon noch kommen.



    So also das ich jetzt das was ich so zusammengelesen hab an Infos ;)
    Kostenpunkt für:
    2xLimmer 215 2200 euro pi mal daumen
    4xMBH 118 schätzungsweise 500 pro sub, warte noch auf ne Antwortmail von Jobst.

    Bzw. Auf dem Forentreff waren es doch nur 2 "halbe" Limmer oder? Die großen müssten dann ja eigentlich noch nen kleinen tacken Tiefer gehen!?

    Ach mist^^ Warum kann man nicht einfach soviel über haben einfach alles zu kaufen-.- Immer diese entscheidungen :D
     
  17. rossparr

    rossparr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #17
    Auf dem forentreff waren es nur 2 halbe also wie ein ganzer (standen aufeinander).

    Im Direktvergleich von MBH und Limmer hat meiner meinung nach der Limmer gewonnen, allerdings nehmen die sich nur sehr wenig.

    Der MBH ist untenrum ein kleines bisschen fetter, aber der Limmer etwas präzieser und Knackiger.
    Das ist dan eben Geschmacksache, welcher besser für sich ist.

    Allerdings ist der Limmer etwas kompakter (halber).
     
  18. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #18
    Dann denke ich mal ist die Entscheidung gefallen ;) Werde dann wohl den Weg mit 4xMBH einschlagen,so denke ich komme ich noch Günstiger bei weg, und bin aber wesentlich Flexibeler.Mir geht es vorallem halt um dieses Untenrum "Fett" ;).

    Weiß jemand ungefähr wie lange die Bauzeit ungefähr für 4 stk wäre wenn ich die direkt bei Jobst bestelle? Am 10-15.9 hab ich das Geld zur Verfügung und am 25.9 bräuchte ich die Subs ;)
     
  19. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.911
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 23.08.10   #19
  20. SkiD87

    SkiD87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.10
    Zuletzt hier:
    7.09.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.10   #20
    Hab ihm gestern schon ne Mail geschrieben,aber noch keine Antwort bekommen :/ Muss die ganzen Infos leider so schnell wie iwie möglich zusammen haben.Habe nicht so wirklich Lust mir für den 25.9 iwo was zu leihen :D
     
mapping