Suche Verstärker - Bandtauglich!

von 38° im Schatten, 27.05.06.

  1. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 27.05.06   #1
    Hallo
    ich suche einen Verstärker, mit dem man in einer Band spielen kann. Allerdings kenn mich ich SEHR wenig mit Verstärkern usw aus :) als ich ein bisschen gestöbert hatte, kam ich auf den hier https://www.thomann.de/de/behringer_bxl1800a.htm das einzige was ich nicht verstehe ist, dass es einen anderen Verstärker mit weniger Watt für den gleichen Preis gibt. Und mir wurde gesagt als Bassist sollte der Verstärker um einiges mehr Watt haben, als die Gitarre


    Band Richtung geht so in Funk/Rock... (Red hot chili Peppers, Green Day, bissel System of a Down)
     
  2. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 27.05.06   #2
    Welchen Amp meinst du mit gleichem preis/weniger Watt ? Diesen https://www.thomann.de/de/behringer_bx1200_ultrabass.htm ??

    Wenn ja..der Bx-1200 hat einige Funktionen mehr. Man muss aber selber wissen, ob man die benötigt. Also wenn man nur live spielt ist der BXL1800A IMHO ausreichend. Aber ich habe die Combos noch nicht gespielt, daher weiss ich nicht ob ich dir diese empfehlen kann. Wenn du noch ein bisschen was drauflegenkannst, würde ich die den WArwick sweet 15 empfehlen.

    Steve
     
  3. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 27.05.06   #3
    Ne ich glaube das ich die weiteren Funktionen eher nicht brauchen/benutzen werde, aber mir gefällt der Warwick Sweet 15, jedoch werden da meine Eltern andere Meinung mit dem Preis sein =/
     
  4. BiTurbo

    BiTurbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 27.05.06   #4
    hi
    also ich würd vom Behringer bx 1200 abraten,
    damit hört sich der Bass nicht besser an als midi datei bei Guitar Pro 4.
    Find ihn irgendwie charakterlos.
     
  5. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 27.05.06   #5
    Danke für die schnellen Antworten :)

    Ich denke, dass der Behringer BXL 1800A mir ausreichen wird ;)
     
  6. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 27.05.06   #6
    Also ich selbst hab nen Behringer BX 1200, und würde dir den für den Bandbetrieb nicht empfehlen, da wenn er lauter wird auch schlechter klingt(Edit: unsauber trifft es glaub ich besser).
    Zum Behringer BXL 1800A kann ich dir nix konkretes sagen, aba da wird es sich IMHO genauso verhalten, würde dir deshalb für 100€ mehr auf jeden Fall den Warwick empfehlen.
    Da Behringer und Warwick aba sehr eigene Klänge produzieren wäre in deinem Fall auf jeden Fall ein Test angebracht, da du ja selbst nicht richtig weißt was du willst(also soundtechnisch).
    Vielleicht gefällt dir der Behringer sehr gut, vllt aba auch nicht, und dann wirst du früher oda später nochmal einkaufen gehen, so kann es sich aba auch beim Warwick verhalten.

    Also kurz und knapp:
    Testen und dann kaufen(und beim Testen den Amp ruhig mal bis an die Grenze treiben, damit du weißt wie weit aufgedreht er noch anhörbar ist)
     
  7. Great King Rat

    Great King Rat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.792
    Erstellt: 27.05.06   #7
    Was genau verstehst du denn unter bandtauglich ? Hatte selbst die Möglichkeit den Warwick Sweet 15 bei uns im Proberaum anzuzocken und viel kamma da lautstärke und druckmäßig nicht leisten ohne dass der in den Limiter reinfährt... (wenn der Drummer einigermaßen laut spielt).
     
  8. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 27.05.06   #8
    hi,
    meine eindruck von behringer ist, dass er zwar druck macht und laut ist - aber total scheisse klingt! wenn man nur druck und lautstärke möchte aber völlig ausreichend!
     
  9. alex80211b

    alex80211b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 27.05.06   #9
    Kann die Meinungen meiner Vorredner bestätigen - hab' den Behringer 1200 mal ganz kurz in ner recht lauten Band angespielt und es war nur ein Brummen zu hören.
     
  10. Basssistus

    Basssistus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #10
    Hab den Verstärker mal vor kurzem angetestet und muss sagen dass man nicht viel mehr als brummen rausbekommt.
    Würde auch zu einem Warwick-Verstärker raten
     
  11. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 28.05.06   #11
    auf jeden fall warwick. in unserer schule spiel ich auch den behringer un da kommt net viel bei rum. laut ja aba soundmäßig überhaupt nix zu bieten
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
  13. tiefton70

    tiefton70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    26.07.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #13
    Hi, kann mich nur den Vorrednern anschliessen, Behringer würde für mich nicht mal als zweite Wahl in Betracht kommen! Wenn es schon ein Combo sein muss würde ich mich in der Preislage eher für ein gebrauchtes höherwertiges Teil entschliessen. z.B Peavey oder Gallien und Krüger
     
  14. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 29.05.06   #14
    Hab mir eben gerade den Review zum Warwick Sweet 15, der mir auch hier vorgeschlagen wurde, und glaub hab noch ein Hühnchen mit meine Eltern zu rupfen :p denn der Sweet 15 hört sich perfekt für die Band an :)


    Nochmal ein dickes Danke an alle Antworten :)
     
  15. Kleiner Feigling

    Kleiner Feigling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    25.02.11
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #15
    hi. wenn du nich so viel ausgeben willst vielleicht der hier. hab den zwar noch nie gespielt aber hb soll doch als 4x10er box ganz gut klingen.

    bis denn
     
  16. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #16
    Ich schummel mich hier mal kurz dazwischen:

    Reicht ein Warwick Take 12 gegen zwei 50 Watt Gitarrencombos (einmal Ibanez und einmal selbsgebastelt) ?
    Die Gitarrencombos werden nie voll aufgedreht da die Qualität nicht gerade die beste ist.
     
  17. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 29.05.06   #17
    Probieren geht über studieren.. aber spätestens wenn ein Drummer dazu kommt wirds wohl knapp...
     
  18. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 30.05.06   #18
    Also für die Leistung ist das fast schon ZU billig. Und max SPL liegt nur bei 94 db. Das ist recht wenig!! Mir wurde damals davon abgeraten!
     
  19. young_bassman

    young_bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.06   #19
    also ich habe gelernt das es besser ist ein paar monate länger zu sparen und sich etwas besser/größeres zu holen denn irgendwann kommt eh der zeitpunkt wo man etwas größeres braucht und statt zweimal geld ausgeben lieber einmal.
    Würd mir zb das ProFet 3.2 holen mit einer kleinen/box kaufen dann kannste dir hinterher noch ne zweite box dazu kaufen.
    Oder halt Sweet 15 der is auch nicht shclecht aber is halt wirklich recht shcnell am clippen wenn man mal gegen nen lauten drummer an slappen will.
     
  20. NRG

    NRG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.06   #20
    Also ich spiel auch den Behringer BX1200 und wir sind ne ziemlich laute band.....das teil ist der größte Müll....ich muss mir jetzt auch nen neuen holen. Also nicht kaufen!!!!:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping