suche verstärker

von Innerhalb, 15.10.06.

  1. Innerhalb

    Innerhalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #1
    Hey
    ich bin auf der suche nach einem verstärker,
    preisklasse so zwischen zwischen 300-500€
    kann auch ein bisschen drüber liegen.
    verwendungszweck, erstmal für den probenraum, und später dann für kleinere gigs.
    ich denk mal da sollten zwischen 200 u. 300 watt reichen.
    (aber ich kenn mich da nicht wirklich aus >_<)
    musikmäßig wird das ganze ne mischung aus green day, ac/dc.
    rock/punk und independent.

    was würdet ihr mir raten?
    eher ne Combo oder n Halfstack?

    mfg
     
  2. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 15.10.06   #2
    Generell bin ich mehr für Halsstacks, da wird's aber mit 500€ eng. Natürlich gibt's welche für unter 500, aber ob die dann qualitativ besser sind als eine gute Combo, weiß ich nicht.
    So ganz spontan fällt mir jetzt der Warwick Sweet 15 ein. Der Sweet 25.1 soll auch gut sein und laut. Da gibt es hier auch Reviews schon von.

    Edit: Haha schneller xD

    Reviews
    Sweet 15
    Sweet 25.1
    GK Backline 600 + HB 410
     
  3. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.10.06   #3
    guck mal in der SuFu da findest du sehr viel über das Thema. Vielleicht den Warwick sweet 25.1 aber es gibt auch ein gutes halfstack (für den preis gut) von gallien-krueger/harley benton (bei thomann) oder von ashdown (bei musik-service). Falls dir beides nicht gefällt hilft die SuFu.
     
  4. The Nameless

    The Nameless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bellingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 15.10.06   #4
    also ich hab den warwick sweet 15 sei n paar monaten und bin absolut zufrieden und er reicht locker für proben und kleinere gigs
     
  5. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 15.10.06   #5
    Ashdown MAG-300 H Halfstack
    Das hier soll ganz gut sein, ich fand das Top auch nicht schlecht als ich es mal angetestet habe, allerdings fand ich diese hier besser klang rockiger als das Ashdown.
    Aso der Link:Peavey Max 450 Amp
     
  6. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 15.10.06   #6
    hey!

    das set hier wär auch interessant. aber da ist testen auf jeden fall sehr wichtig. denn behringer gefällt net jedem. mir persönlich auch net. und das mit dem spannungsschutz soll ja nun auch beseitigt sein. (richtig?!)
    mfg
    FtH
     
  7. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.10.06   #7
    bei dem peavey musst du bedenken das du an 8 ohm "nur" 170 watt hast. Könnte manchmal vielleicht etwas knapp werden. Musst du wissen wie laut ihr probt und wie laut es on stage ist.
     
  8. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 15.10.06   #8
    Stimmt schon hast recht allerdings fand ich den lauter als den Ashdown auch wenn sie an der gleiche Box angeschlossen wurden.
     
  9. Innerhalb

    Innerhalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #9
    Hey
    erstmal danke für eure antworten.
    die suchfunktion hab ich schon betätigt, aber nichts endgültiges gefunden.
    an den Sweet 15 hab ich auch schon gedacht.

    was wär denn da der direkte unterschied zwischen dem sweet 15 und 25?
    nur die watt anzahl oder auch noch andere (qualität/sound)

    die GK Backline Combo bei Thomann sieht verdammt gut aus, aber in dem thread steht ja drin dass das dauern kann bis die kommt, und bei thomann direkt steht auch auf anfrage. kann also warscheinlich dauern :(. aber der wäre perfekt oderso.

    behringer hab ich schon zuviel davon gelesen als dass ich mir von denen was kaufen würde.

    &wie laut wir im probenraum und auf der bühne sind kann ich nicht sagen weil wir noch nie zusammen geprobt haben und ich bis jetzt noch keinen verstärker hatte..
     
  10. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.10.06   #10
    bei dem peavey täuschen die 450 watt an 2 ohm vielleicht jemadnen, der noch nicht den "grundlagen über impedanzen"-thread gelsen hat. der ashdown hat auch nicht viel mehr watt an 8 ohm, wenn überhaupt.

    Die unterschiede zwischen sweet 15 und 25 sind noch die speakerbestückung. der 25 hat noch ein 8" speaker und wiegt 4 kilo mehr.
     
  11. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 15.10.06   #11
    Na auf jeden Fall solltest Du Dich vorher vom Sound überzeugen lassen. Oft sehen Sachen toll aus, aber klingen dann im endeffekt nicht so, wie man sich das gedacht hat.
    Bestes Beispiel ist Behringer. Sieht toll aus, viel Power und viele Features und das Ganze auch noch super günstig. Aber vom Sound her überzeugt es die wenigsten Bassisten. :rolleyes:
     
  12. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 15.10.06   #12
    Der 25.1 von Warwick hat im gegensatz zum 15. noch einen 8", der 25.1 klingt meiner Meinung nach besser, Qualitativ gibt es keine großen unterschiede.
    Aber bei so einer Sache solltest du unbedingt antesten gehen.
     
  13. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 16.10.06   #13
    dir ist schon bewusst, dass du mit dem set von thomann im endeffekt mehr anfangen kannst, als mit ner combo, wenns um die konfiguration, also welches top welches box, geht.

    bei ner combo musst du dann halt zb. immer den warwick sound nehmen. bei dem stack von g&k und hb kannst du halt wenn du willst, irgendwann zb. ne andere box (die dir besser gefällt) oda n anderes top (welches dir besser gefällt) nehmen. und die componenten austauschen.
    das soll nun aber net so rüber kommen, als würd ich dir gern von warwick abraten. Kann nicht viel zu den Combos sagen. Ich wollt dir das nur klar machen (wenn du nicht schon selbst daran gedacht hast).
    musst antesten.

    mfg
    FtH
     
  14. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 16.10.06   #14
    2 posts drüber......

    Allerdings wenn man gerade am Anfang steht und noch nie geprobt hat sollte es auch erstmal mit Combo gehen. wenn man eine schöne combo gefunden hat kann man mit der auch jahre lang zufrieden sein (information von meinem basslehrer!). Wenn man den Warwicksound oder sonsteinen mag kann man auch ne combo nehmen, alles Geschmackssache.
     
  15. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 16.10.06   #15
    UUUUUUUUUND: Der 25.1 hat 250 Watt (der Sweet 15 nur 150...)! Das ist auch ein Argument, würde ich sagen!;)
    Grüße!
     
  16. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 16.10.06   #16
    Das hat der Thread ersteller aber ja schon selbst genannt Zitat:"was wär denn da der direkte unterschied zwischen dem sweet 15 und 25?
    nur die watt anzahl oder auch noch andere (qualität/sound)" von Innerhalb.

    Also warum sollte ich wiederholen das der 25.1, 100 Watt mehr hat?
     
  17. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 16.10.06   #17
    ...weil... ähhhh...

    ...ich das überlesen habe??!?:rolleyes: :screwy: :D :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping