Suche Verstärker, Combo oder Halfstack bis 500€!

von conhead, 26.08.07.

  1. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 26.08.07   #1
    Hallo erstmal,

    ich suche, wie der Titel schon sagt, einen Bassverstärker. Ob Combo oder Halfstack bin ich nicht festgelegt und mein Budget beträgt bis 500€ (bei Halfstack wird das evtl. nicht hinkommen, dass weiß ich. Hier geht es prinzipiell erstmal um die Lautsprecher - Empfehlung für einen guten Amp nehme ich gerne entgegen, muss ich halt 2 mal kaufen!)

    Combos mit denen ich sympathisiere:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Behringer-BX-4210A-Bassverstaerker-prx395749515de.aspx
    http://www.musik-service.de/ashdown-mag-c210-t-300-prx395754552de.aspx

    Vom Behringer wird weiter unten ja ziemlich geschwärmt, es ist preisgünstig ... und gut? Ich habe leider kein review gefunden ...

    Die Anforderung an meinen neuen Verstärker sind, dass er Bandtauglich ist. Meine Angst ist, dass ich mir eine Combo kaufe, alles schön und gut und dann nehm ich sie mit in den Proberaum und es reicht nicht.

    Ich suche also einen Verstärker für alles, mit dem ich flexibel bin. Beim Halfstack dachte ich an 4x10 (da gibts ja super Peavys im Shop) oder 2x10+1x15 ....

    Habt ihr Erfahrungen mit den genannten Combos? Würdet ihr mir zu einem Halfstack raten oder würdet mir was ganz anderes empfehlen?

    Danke schonmal ;)
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 26.08.07   #2
    hey!
    von den behringer bx-combos bin ich gar kein fan. hatte nen bx1200, und den hats zerschossen, obwohl ich immer nur max. halbe lautstärke gefahren bin und so...außerdem sind keine höhen vorhanden und und und....lass die finger von dem!
    der ashdown sieht da schon besser aus. zum sound oder zur lautstärke kann ich nicht sagen, kann dir aber sagen, dass der 150%tig besser ist!

    https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b410h_set.htm - 444,-
    dieses halfstack reicht auf jeden fall für bandproben und hat auch noch einen ausgezeichneten klang! von den HB boxen gibs hier im board genug reviews und sie werden immer wieder gelobt, denn für ihr Geld sind sie wie Gold :D, ich hab selbst 2 davon. Das Top soll bis auf den Distortion-Kanal auch gut sein. Aber benutz mal die Sufus, ich glaub da gibs auch n review dazu, wenn nicht frag mal "kloppi" ausm board, der hat das Teil.

    https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_brat_pack_half_stack_bass.htm - 398,-
    weis allerdings nicht, wie das ist, ist erst ganz neu aufm markt, glaub ich.

    https://www.thomann.de/de/ashdown_mag_300h_bundle.htm - 555,-
    das topteil kenne ich nicht, aber die box. und ich find sie klasse. macht mächtig druck und setzt sich im bandgefüge gut durch. manche sagen hier zwar, sie würde bei hohen lautstärken matschen, jedoch hab ich das selbst noch nicht feststellen können.

    mfg
    FtH
     
  3. conhead

    conhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 26.08.07   #3
    Danke für deine Antwort!

    Also das Ashdown Bundle mit 410 und dem Topteil sieht sehr gut aus! Ist ja quasi die Combo nur mit 410 anstatt 210...

    Wieviel Erfahrung hast du mit den Boxen? Vonwegen matschen und so?

    Ich denke das wird es werden, es seidenn die HB-Reviews bekehren mich doch noch. Übrigens wurde mir ein interessantes Angebot gemacht: https://www.musiker-board.de/vb/verkaufe/227830-v-ashdown-mag300h-boxen.html

    Was hälst du davon? Gebraucht und so, keine Garantie aber Top,410, 115 für das Geld von neu Top, 410 ...
     
  4. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 26.08.07   #4
    Flexibel bist mit dem hier: https://www.thomann.de/de/hartke_2500_bass_top.htm
    auf jeden fall, nur gefällt nicht jedem der Sound, deswegen ist wie bei allem Antesten erforderlich!
    Evtl. diese Box noch dazu http://www.musik-service.de/hartke-210tp-transporter-prx395756160de.aspx

    Klanglich geht das (meiner Meinung nach) eher in die Rockige Richtung, Ashdown ist auch auch eher im rockigen Bereich anzusiedeln allerdings finde ich das die bei hoher Lautstärke nicht so gut klingen wie die Hartke sachen...
     
  5. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 26.08.07   #5
    Ich will jetzt nicht unbedingt PROBEHRINGER schreiben, aber du solltest den Amp erstmal antesten. Seit den ersten BX hat sich einiges getan und der angegebene Amp ist auch nicht mit dem den du hattest zu vergleichen. So eine Pauschalaussage ist nicht unbedingt sinnvoll. Vorallem das der Ashdown 150%ig besser ist wag ich zu bezweifeln da es doch sehr Geschmacksabhängig ist.
    (Mein Geschmack sind die Behringer auch nicht.)
     
  6. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 26.08.07   #6
    Meines Erachtens unerreicht in dieser Preisklasse ist der Roland Cube 100
    Ich spiele in einer Metalband mit 2 sägenden Gitarren und einem Schlagzeug mit getriggerter Doublebass. Mit der Einstellung Gain auf 1/2 (für leichten Crunch) und Master auf 1/4 bin ich da fast schon zu laut. Allerdings schicke ich das DI- Signal noch über PA und mische die beiden unterchiedlichen Sounds zueinander; wobei die Combo etwas mehr Anteil hat.
    Sie reicht aber auch locker alleine aus.
    Qualitativ ziemlich hochwertig verarbeitet und alles dran, was man braucht.
     
  7. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 26.08.07   #7
    da kann ich Dir dies anbieten, habe es allerdings auch bei Ebay eingestellt, aber man kann sich ja einigen !

    Gruß Goeran
     
Die Seite wird geladen...

mapping