Suche weitere Anspieltipps für (gebrauchten) Punk-, Metalcombo bis 700€

von malleus, 15.10.07.

  1. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 15.10.07   #1
    Moin! ;)


    So…und jetzt erstmal eine kleine Anmerkung vorweg: Bitte lest euch zuerst diesen Beitrag durch und postet dann eure Tipps, Meinungen, etc. – dadurch werden unnütze Beiträge wie „Benutz doch mal die SuFu, es gibt tausende solcher Threads…!“ oder „Nimm den Screamer, der is super!“ vermieden.
    Danke! :great:


    Und nun zum eigentlichen Thema:
    Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem für mich gut geeigneten Combo, habe mehrere Wochen und Monate damit verbracht, mich in diesem schönen und (größtenteils) netten Forum über Rock-, Punk- und Metalamps schlau zu lesen.
    Bisher bin ich dabei auf folgende Amps gestoßen, die ich teilweise auch schon angespielt habe:
    • Engl Screamer
      Sehr kurz getestet; hat mich nicht total überzeugt, da er doch recht komprimiert klingt, trotzdem würde ich ihn gerne noch mal länger anspielen.
    • Marshall TSL
      Auch nur kurz getestet; gefiel mir aber (im Crunch und im Lead-Channel) etwas besser als der Screamer, weil er offener und direkter klang; werde ihn mit Sicherheit auch noch etwas länger antesten.
    • Mesa F-30/F-50
      (Noch) nicht getestet!
    • Peavey Valveking
      Sehr ausführlich angespielt; hat mir nicht sehr zugesagt, da er im Cleankanal meiner Meinung nach zu warm und voluminös klang (Trotz des Bright-Switches!); Der Lead-Channel war mir auch etwas zu dick und warm; außerdem fehlt der Crunchkanal --> Somit ist der Valveking schon mal aus dem Rennen!
    • Engl Thunder
      Kurz gespielt; müsste man für härtere Sachen boosten.
    • Marshall DSL
      Noch gar nicht getestet; den Lead-Channel müsste man wahrscheinlich auch boosten.
    Außerdem hab ich noch den Peavey Classic 50 angespielt, der klang mir aber clean sowie im Leadkanal deutlich zu warm, womit der Amp auch draußen wäre!


    Was ich genau suche, habe ich also noch nicht gefunden! (Daher auch dieser (viel zu lange) Thread! ;))

    Am liebsten wäre mir demnach ein Amp, der...
    • ...gebraucht nicht (deutlich) über 700€ kostet.
    • ...im Cleankanal höhenbetont, rund, perlig (unabhängig vom typischen Fender-Cleansound(, den ich übrigens kaum kenne)) klingt und auch bei höheren Lautstärken noch sauber ist. (Jaja…ich hab nen EMG 81 am Steg, der mir vom Sound zwar super gefällt, aber halt sehr früh zerrt. :D)
      Es gefallen mir z.B. die Cleansounds zu Beginn von The Pretender (Foo Fighters) und What's My Age Again? (blink-182)
    • ...im Lead-Channel einen offenen, nicht komprimierten (bin leider den Lin6 Spider gewöhnt…), transparenten, differenzierten, direkten, aber dennoch druckvollen und satten Sound besitzt. (Ich hoffe, ihr könnt euch ungefähr vorstellen was ich meine – Soundbeschreibung ist echt nich einfach :D)
      Zur Verdeutlichung gebe ich euch auch hier ein paar meiner Lieblingssounds: What's My Age Again? (blink-182), Master Of Puppets (Metallica) und Hello Joe (Beatsteaks) (wobei letzterer schon stark in Richtung Crunch geht)
    Das sind eigentlich die wichtigsten Punkte, noch lieber wäre mir der Amp allerdings, wenn er noch nen Powersoak (, damit ich auch zuhause einen tollen Sound habe) und einen offenen und direkt klingenden Crunchkanal (wie ihn etwa der Marshall TSL hat) besäße.


    Danke fürs Lesen (und ein noch größeres Dankeschön für hilfreiche Tipps ;))
    malleus
     
  2. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 15.10.07   #2
    blink, Metallica und Beatsteaks.. Da verlangst du aber echt viel! Ich muß sagen, so flexible Amps in dem Preisbereich sind (mit Röhrenbestückung, bevor mich Reaper schlägt) eher selten. Da Metallica und Blink immerhin den Rectifier spielen, wäre das ja eine Möglichkeit, sprengt aber leeeeiicht deinen Preisrahmen. ;)

    Du solltest auch mal den Engl Blackmore anspielen - auch wenn der ein wenig über deinem Preisrahmen liegt. Ich muß sagen, man kann ihn als Metal- und als Allround-Amp durchweg empfehlen. Aber wenn du den neu mit Box kaufen wölltest, würde dich das mindestens 1400 kosten, also gut das doppelte.

    Eingebaute Powersoaks - davon habe ich auch noch nicht gehört. Powersoaks sind ja eher teuer. Aber die meisten Gitarrenboxen für Topteile klingen ja auch erst wirklich ab einer gewissen Lautstärke, das macht mehr vom Sound aus, als man denkt.

    Um mal einen gern von Reaper empfohlenen Transistoramp zu nennen, wäre da der Stagemaster von PCL Vintage Amp noch locker drin - sogar als Topteil mit Harley Benton Vintage Box ginge das vielleicht noch. Und die sollen Alleskönner sein, richtiger Sahnesound. Aber habe ich noch nicht angespielt.
     
  3. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 15.10.07   #3

    beispiel TSL100.............powersoak auf ca 25 Watt
     
  4. malleus

    malleus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 15.10.07   #4
    Hm...ich wollte eigentlich ungern ne Box und nen Top kaufen, da mir das einfach zu viel Geschleppe ist - und welche passende Top-Box-Kombination bekommt man schon für 700Öcken... ;)
    Aber ich werd ihn trotzdem mal testen...wenn ich mich total von den Socken haut, wird sicherlich noch ein wenig mehr Geld drin sein :D

    Hört sich eigentlich ganz gut an...bloß: Wo soll ich den herbekommen und vorher antesten?:rolleyes:
     
  5. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 15.10.07   #5
    Naja, James Hetfield spielt nen VH4 und Kirk neuerdings nen Randall RM100, neben tausend anderen Amps versteht sich:D.

    Wenn ich mich nicht irre, sollen die PCL Vintage Amps (und somit höchstwahrscheinlich auch die Rath Amps) klangtechnisch in Richtung Mesa und Fender gehen. Meine ich zumindest in nem Review über einen Stagemaster von Reaper gelesen zu haben.

    @malleus:
    Direkt bei PCL Vintage Amps zum Beispiel. Oder bei einem Vertragshändler.
    Alles zu sehen auf folgender Seite: www.pcl-vintageamp.de
     
  6. malleus

    malleus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 15.10.07   #6
    Ist mir eigentlich völlig schnuppe, was die spielen oder auch nicht - wollte mit den Beispielen nur verdeutlichen, in welche Richtung der Sound gehen sollte ;)

    Soweit war ich auch schon...blöd nur, dass ich dahin über 300km fahren müsste...:D
     
  7. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 15.10.07   #7
    Daß Metallica mittlerweile vom Rectifier abgewandt sind, weiß ich auch. Blink-182 gibt es nichtmal mehr. Aber sie haben ihn beide benutzt. Eine Zeit lang war es wohl -der- Sound für beide.

    Also, einmal haben PCL ein paar kleine Unterhändler.

    Zum anderen kannst du ja mal nach einem Demomodell mit Rückgabemöglichkeit fragen, ich glaube, die Jungs sollen recht nett sein. Vielleicht wär das ja drin. :great:

    Und wegen Blackmore:
    Ein Top und eine 2x12 sind genauso leicht oder leichter zu transportieren als/wie ein 2x12er Combo. ;) Und das Teil hat wirklich alles, wie ich finde.
     
  8. malleus

    malleus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 15.10.07   #8
    Das hatte ich berücksichtigt, denn der nächste Unterhändler ist knapp 300km von mir entfernt...St. Wendel (also die Firma selbst) liegt 450km weit weg ;)

    Danke! :great:
    Da werd ich auf jeden Fall mal ne Anfrage hinschicken...sollte ich zuvor keinen anderen Amp finden...
     
  9. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 15.10.07   #9
    Sehr fein von dir, daß dich nicht von irgendwelchen Vorurteilen wie "Röhren = Toller, warmer Sound" leiten läßt.

    Das ist eine Idee, die Uncle Reaper auch hoch loben würde.. ;)
     
  10. malleus

    malleus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 15.10.07   #10
    Wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich das Vorurteil anfangs auch und dann hab ich den Tech21 Trademark getestet...schon hatte sich die Meinung geändert :D
    Außerdem kann ich mit dieser hochgelobten Wärme im Röhrensound gar nichts anfangen (s.o.) ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping