Suche puristischen, direkten Amp, weitere Kriterien im Thread

von Absentia, 14.03.07.

  1. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 14.03.07   #1
    Hi Leute!!
    Also zu meiner jetzigen Lage:
    Ich spiele seit längerem nen Hughes & Kettner Switchblade 100 Top und hab seit ein paar Wochen jetzt meinen "kleinen" Übungsamp, und zwar den Peavey Classic 30.
    Vor der Anschaffung des Peaveys fand ich den h&k echt super, vom cleanen, crunch und auch die Highgain Zerre hat mir gut gefallen, doch jetzt hab ich den Peavey und der klingt viel offener, und direkter was mir wirklich mehr zusagt. Ich finde es klingt einfach besser, und da wir jetzt sowieso auf eigene Lieder umsteigen brauch ich auch die vielen variablen Sounds des Switchblade nicht mehr zum Covern.
    Deswegen hab ich mich schon umgeschaut was es so für Amps gibt, die nen schönen Cleansound, also schön warm und klar, und auch nen fetzigen,direkten Crunchsound haben. Das Problem is, dass ich noch nicht so fündig geworden bin....
    sollte übrigens so in der Preisspanne MAXIMAL 1100 liegen, gerne auch gebraucht, egal ob Top oder Combo, wobei ichn Combo vielleicht sogar noch praktischer finde.

    Also im groben:
    - 50 bis 100 Röhre
    - 2 bis 3 Kanäle
    - klarer und warmer Cleansound, auf dem man evtl auch ne Bodenzerre draufsetzen kann
    - fetziger Crunch, direkt,
    - sollte n ehrlicher Amp sein, der keine Spielfehler überdeckt

    wäre erfreut wenn was käme :p
    Grüße, Markus
     
  2. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 14.03.07   #2
    Servus,
    ich würde dir den Carvin V3 ans Herz legen, da gibts auch ein längeres gutes Review hier im Board. Leider wurde der Preis gerade wieder von 1099 auf 1299 erhöht, aber vielleicht kannste ja mit Musik-Schmidt verhandeln ;-)
     
  3. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 14.03.07   #3
    ich kann dir einen koch twintoneII empfehlen... kommt preislich ungefähr dahin und ist absolut genial! habe mir erst vor kurzem einen gekauft obwohl ich einen solchen amp rein von den anforderungen bzw. der ausstattung nicht gebraucht hatte... einfach weil er mich vollkommen überzeugt und überrascht hat und wenn er nicht aus holland sondern den usa kommen würde, würde er wahrscheinlich sogar noch um die hälfte teurer sein. für das geld bekommt man jedenfalls wirklich viel und vor allem einen super sound...;)
     
  4. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 14.03.07   #4
    Kauf' Dir einen zweiten Classic 30, dann hast Du genügend Headroom, kannst bei Bedarf ein Stereo-Setup aufbauen, hast Deinen Backup-Amp immer mit dabei und auch zum Üben hast Du "Deinen" Sound.

    Gruß,
    Andreas
     
  5. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 14.03.07   #5
    Kost n Eck mehr und hat nur 1 Kanal aber Reu O Grande von Reussenzehn ... Soundwaffe ...
    ansonsten tät ich auch sagen, was spricht dagegen den Classic zu verwenden?
     
  6. Absentia

    Absentia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 14.03.07   #6
    Hm in allererster Linie die Leistung, aber das wäre eins der kleineren Probleme beim Auftritt. Bloß halt in der Probe.
    Außerdem hab ich noch ne Box rumstehen....


    der reussenzehn würde das Budget "etwas" sprengen :D
     
  7. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 14.03.07   #7
    also der peavey classic... naja, weis nicht - grundsätzlich sicher kein schlechter amp! hatte selbst einen für ca.3wochen als "krücke" als mein marshall in der reperatur war und war doch recht froh als die 3wochen um waren... bevor er sich einen zweiten peavey classic kauft, sollte er besser seinen classic verkaufen und sich z.b. einen ordentlichen (z.b.koch ttII) combo für das geld holen... so hat er einen übungsamp und einen amp den er problemlos bei wahrscheinlich 80% aller gigs spielen kann... und keine "halben sachen". meine meinung...
     
  8. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 14.03.07   #8
    ich versteh nicht...du hast ne box, nen classic 30 uns willst noch einen?
    warum dann nicht den classic 50, wenn dir der 30 zu wenig leistung hat? oder hab ich was überlesen?
     
  9. Absentia

    Absentia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 14.03.07   #9
    @ earplayer, mir gefällt der Sound vom Classic, deswegen werd ich den auch behalten, aber danke ^^

    @Matzel, ich hab imom nochn Switchblade Top mit ner 4x12er... die beiden Sachen will ich EVTL verkaufen und mir dafür nen Combo zulegen, oder eben die Box behalten, und mir n neues Top kaufen, welches wie oben beschrieben sein sollte...

    ich hoffe, es wurde verstanden ^^
     
  10. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 14.03.07   #10
    achso..alles klar ;) ich hatte den switch übersehen, war schon vom verkauf ausgegangen. wenn dir der Peavey gefällt, why nicht wirklich nen 2. oder doch den classic 50?
     
  11. Absentia

    Absentia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 14.03.07   #11
    wär echt ne überlegung wert.....
    was haltet ihr von Fender, Richtung TwinReverb usw?
    gibts noch andere Combos die dazu passen würden?
     
  12. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 14.03.07   #12
    hallo absentia,

    wieso puristisch und direkt, und dann drei kanäle???

    mein tip: handverdrahteter röhrenamp, volle kanne, für (semi-) clean volume runter und für die heavyabteilung eine tretmine. das klingt lichtjahre besser als all der mittelmäßige industriescheiß.

    im allgemeinen wirst du mit dem budget von 1100 € nicht auskommen, es gibt aber
    wege. ich habe z.b. ein callaham el 34 für ca. 900 € über ebay bekommen (liste ca. 2000 €).
    bei real guitars in leverkusen gabs kürzlich einen jtm 45 clone runtergesetzt auf ca. 1000€

    ceriatone ist menschenfreundlich kalkuliert und supergut (habe den 18 w plexi).

    hast du schon mal was handverdrahtetes in richtung marshall (ich meine jetzt nicht nur die völlig überteuerten alten originale, sondern gute kopien) gespielt? da geht so was von die sonne auf, das einem das übliche musikhaussortiment völlig wurscht wird.
    die meisten kennen das halt nur nicht.
    gruß hanno
     
  13. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 14.03.07   #13
    Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. :rolleyes:

    Aber grundsätzlich sollte man einen 30 Watt Röhrenamp nicht als "Krücke" oder "halbe Sache" abtun. Es soll Musiker geben, die damit komplette Gigs spielen – und auch noch gehört werden :p
     
  14. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 14.03.07   #14
    naja...qualität hat seinen preis...aber dass die meisten den nicht kennen hat auch seinen grund. zumal ich bezweifeln möchte, dass ein 18 watt amp, wie du ihn hast für einen ausgewachsenen basser und drummer laut genug sein wird, vollröhre hin oder her.

    puristisch kann in dem fall ja auch heißen, keine effekte, reine röhre, warmer clean und sahnige zerre....das schließt drei kanäle ja nicht aus. auch wenn ich zugebe, dass ein fame GTa40 deutlich puristischer wäre in der hinsicht.

    auch denke ich, dass es sich anbietet, den classic 30 ein zweites, oder den classic 50 zu nehmen, weil der den sound vom 30er ja schon kennt. versuch mal sonen boutique-amp wo anzuspielen. und für 900€ blind kaufen, weil eine person, deren geschmack ich nicht kenne und vllt. nicht teile ihn empfiehlt, ist mehr als harnebüchen...

    btw.
    ich finde die idee mit den 2 classic 30 ziemlich gut. bei bedarf kannste ja später noch ne 212 utner jeden amp stellen...was fürn stereoklang ;)
     
  15. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 14.03.07   #15
    "krücke" sollte nicht abwertend klingen, hatte den classic da ich den andren amp im proberaum hatte und zu hause einen brauchte...und ich den händler relativ gut kenne... also nicht gleich persönlich nehmen;) .

    ich denke er sollte besser einen amp kaufen der "wirklich was hergibt" anstatt zwei peavey classic - ein boutiqueamp (wie der koch tt2) ist 100mal besser als ein classic - da kann ich meinem vorredner nur zustimmen! und wenn er mit dem classic zufrieden war bzw. ist - ist er mit dem koch schätzungsweise überglücklich!;)
     
  16. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 14.03.07   #16
    Wenn du einen findest: gebrauchter HK Duotone Combo. Passt genau in deine Kriterien rein. Dirk Baldringer hat den entworfen, ist quasi ein getunter alter Marshall mit 1a Clean-Sound. Sehr guter Grundsound, offen, direkt, sehr dynamisch. Macht wahnsinnig Laune das Teil!
     
  17. Absentia

    Absentia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 14.03.07   #17
    Marshall hab ich bisher nur den DSL und TSL spielen könne, aber die Cleansounds ham mit nich so umhauen können, vielleicht lags auch an der Einstellungssache...
    aber das sind ja die neuen.... n Kumpel hat mir auch empfohlen richtung Fender, oder eben Marshall Plexi zu gehen, bloß da müsst ich hal alles antesten... ;) was auch ein heidenspaß werden wird :D

    Ansonsten, ich hatte jetzt so oft Glück beim Blindkauf, und ich will jetzt wirklich testen gehen ^^
    was gibts denn da so für Marshall-Kopieen?
     
  18. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 14.03.07   #18
    Blöde frage: Schließ doch den Classic mal an die Box an... dann müsste es auch für den lautesten drummer noch reichen...
     
  19. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 14.03.07   #19
    Hab einen Class A 30 Watt starken Röhrenamp. Bei Master 1/4 aufgedreht kannst Du den Raum verlassen, so laut ist das.

    Mit einer Box mit den supereffektiven Vintage 30er darin und etwas aufgedreht tret ich damit jedem Rectifier User in den Arsch.

    Ein vollaufgerissener 18 Watter und die passenden Speaker dafür zerlegt einem die Bude. Jedoch reicht's nur für verzerrt, clean ist ziemlich schnell zu Ende.
     
  20. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 14.03.07   #20
    hätte vielleicht erwähnen sollen, das ich dabei auf den "warmen cleansound" anspielen wollte. hast sonst schon recht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping