Surren @ nicht berühren

von Tobler51, 07.04.08.

  1. Tobler51

    Tobler51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.04.08   #1
    Hi!
    Mir ist was komisches aufgefallen.
    Ich spiele nen Warwick Corvette $$ + Roland D-Bass
    Die 2 Teile sind mit nem 08/15 kabel verbunden.
    Dann fang ich mal an so zu spielen und nach 10-15 min fängt aufeinmal der Roland an zu "surren" wenn kein metalteil des Warwicks berühre!!?

    Greif ich ne saite oder sonstiges metalteil des Basses an, hörts auf.
    5 Min später gehts dann wieder.

    Hat das was mit der erdung zu tun?
    Oder sind die Kabel einfach nur schrott?

    edit: ich glaub dies ist seitdem ich ein pickup ein bischen fester geschraubt habe:er_what: kanns daran liegen?
    aber dann würds net ab und zu gehn, und ab und zu wieder net:er_what: *verwirrtbin*

    Hülfe pls! :)
     
  2. Butters

    Butters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.06
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    675
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Da hab ich manchmal auch, mit weniger Höhen wirds weniger.. Woran es genau liegt kann ich dir nicht sagen, da ich Billigbass, Billigübungsverstärker und Billigkabel habe ;)
    Kann sein dass es am Kabel liegt, könnte aber auch sein, dass irgendwas nicht richtig abgeschirmt ist bei der Elektronik?
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.04.08   #3
    Hallo Tobler51,

    ein gewisses "Surren" ist völlig normal. Selbst bei Humbuckern werden noch Störungen eingafangen. Ein "sau schlechtes" Kabel kann die Störgerausche erhöhen. Man muss aber kein "schweine teures Kabel haben"! Ein "normales" Kabel reicht.
    Wie stark das "Surren" zu hören ist, hängt natürlich davon ab wieviel Saft Du auf den Hochtöner gibst. Dass das "Surren" verschwindet wenn Du die Saiten - oder ein anderes Teil das an Masse hängt - anpackst zeigt nur, dass alles in Ordnung ist und so funktioniert, wie es funktionieren soll.
    Wenn Du die Saiten nicht anpackst kann auch der Winkel in dem Du zum Amp stehst die Stärke des Surrens beeinflussen.

    Ist es immer so, dass zuerst nichts da ist, dann ist es zu hören und dann wieder nicht?
    Kann sein, dass eine andere Störquelle den normalen Effekt verstärkt. So wie sich das liest würde ich erstmal vermuten, dass alles in Ordnung ist ...

    Mit meinem 100 Watt Vollröhren Marshall konnte ich je nach Wetterlage Radio Moskau empfangen. :)
    Auch das ist normal - nervt aber ...

    Es ist immer gut ein 5 Euro Kabel gegen ein 15 - 20 Euro Kabel zu wechseln.
    Teurer als 20 bis 30 Euro muss das Kabel aber nicht sein! Ich glaube auch nicht, dass das Surren dadurch weg geht.

    Gruß
    Andreas

    EDIT: Die Abschirmung wird schon okay sein.
    Man kann Fort Knox aus seinem Elektronikfach machen - aber ob es das bringt???
    Meistens kommt das Surren durch Störquellen - die sich auch in Nebenräumen befinden können. Ganz schlimm sind Neonröhren - aber auch andere Geräte / Trafos können das Surren hervorrufen. Solange es nicht tierisch laut ist: Ignorieren!
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.04.08   #4
    also ich weiß nicht ob ich keine ohren habe aber ich finde ein surren kein stück normal?!?

    Mein yamaha mit 2 humbuckern war sowasvon still obwohl in der elektronik auch nur billige OPs saßen und schonmal gar nicht in ordnung kanns doch sein wenn dieses surre beim griff an die saiten aufhört...


    ich vermute einen massefehler im bass, evtl ne schlecht lötstelle die dann gegebenenfalls mal nicht ganz durchkontaktet...
     
  5. Tobler51

    Tobler51 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.04.08   #5
    @cadfael dieses surren is normal, das kenn ich und das is auch net so "laut" wie jenes was ich momentan habe.

    ich hab aber gerade festgestellt wenn ich am kabel bei den steckern etwas herumdrehe dann gehts wieder, wenn ich nen millimeter weniger bzw weiter drehe, surrts wie sau.

    liegt zu 90% am kabel.
    aber thx!
     
  6. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 07.04.08   #6
    Rückkopplungen klingen bei nem Bass wie Surren, passt auch zum Höhen rausdrehen und zum Aufhörn, wenne abdämpfst...also: einfach ein Stück vom Amp weg bleiben ;)
     
  7. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 07.04.08   #7
    Ich hatte noch nie Feedback beim Bass!? Noch nichtmal mit Verzerrung.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.04.08   #8
    och ich schon, aber das ist dann logischerweise eher tieffrequent....
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.04.08   #9
    Bühnenelemente / Holzfußboden, Verstärker auf dem Boden schön laut, Bass in Stativ stellen, Saiten kurz anschlagen. Dann sollte eigentlich ein Feedback über Boden und Stativ zwischen Amp und Bass stattfinden. Ansonsten ist der Bass scheintot. ;)

    @ Ede: Selbstverständlich sind die Störgeräusche / Surren bei Humbuckern wesentlich geringer. Da der Roland aber ein mit 80 Watt befeuertes Hochtonhorn hat, kann man das je nach Einstellung auch hören und einen Unterschied zwischen mit / ohne Saiten anfassen ausmachen. Wenn man es selbst nicht direkt hört, sondern nur die Beschreibung liest ist es schwer einzuschätzen woran es liegt.

    Gruß
    Andreas
     
  10. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 07.04.08   #10
    es klingt auch absolut nicht, wie nen E-Gitten-Feedback...halt wie nen elektrisches Störrauschen/-knistern...wenn dich vor die Box stellst mit Bass brauchst dafür auch kein Verzerrer oä.

    ne andere Störquelle wär noch nen anderes Gerät in der Leitung, vor allem nen laufender PC verursacht wohl mal nen fieses Rauschen, versuch ma ohne^^
     
  11. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 08.04.08   #11
    Achso, dachte spontan an so ein Gitarren/Gesangs-Feedback (quiiiieetsch). So ein Brummen kenn ich. Aber surrendes Feedback? Unwahrscheinlich.
     
  12. cygma

    cygma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    13.08.14
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 08.04.08   #12
    Ist schon wenn tiefes Feedback - beim Ektomorf-Konzert hier war der Mischer entweder so schlecht oder grad abwesend das eben das aufgetreten ist... ein schön tiefes Brummen.

    Ähm... sorry für OT, zum Thema und um nicht gleich noch einen Thread aufzumachen:
    bei meinem G&L tritt plötzlich seit wenigen Tagen auch ein Brummen (höher 50Hz, eher Richtung 400 oder etwas höher), begleitet von gelegentlichem Knistern auf - die einzige Änderung in der Zeit war eigentlich ein Batteriewechsel.
    Mit nicht abgedämpften Saiten tritt das auch, aber wesentlich leiser, auf.

    Kann es mit den falschen Batterien zu so etwas kommen? Oder weiß sonst jemand was so spontan eintreten könnte?
     
  13. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 08.04.08   #13
    ???

    In keinster weise ist das beschriebene normal.
    Klar gibt es,je nach qualität von bass und kabel störgeräusche, brummen rauschen etc.
    Aber diesesind konstant und haben nichts damit zu tun ob man die saiten berührt oder nicht.
    Nicht konstant sind ein und auschaltbare störquellen wie EVG's etc.

    Das hört sich ganz klar nach nem Massefehler an der Saitenerdung o.Ä. an.
    Warsch. sogar nur ein wackelkontakt, was die unregelmäßigkeit erklären würde.
    Nachprüfen bzw. zum Händler/Bassbauer geben.
     
  14. cygma

    cygma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    13.08.14
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 12.04.08   #14
    Das mit Massefehler ist schon mal nen guter Hinweis.
    Bei mir hats sich jetzt insoweit geklärt als das scheinbar die Erdung beim Multi-Fx aus unerfindlichen Gründen hinüber scheint... wird wohl ein Garantiefall.
    Ich dachte vorher über die Amps würde man das aufgrund von Grundrauschen nicht hören - ein Durschschleifen durch meinen Laney hat zum Vorschein gebracht das es nicht der Bass ist.

    Und beipflichten möchte ich das es vor allem nicht normal ist wenn es nur gelegentlich oder ab einem bestimmten Zeitpunkt auftritt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping