Suzuki SC-128 chromatische Tremolo

von Mecky, 04.01.20.

  1. Mecky

    Mecky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.14
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    626
    Erstellt: 04.01.20   #1
    Suzuki SC-128 chromatische Tremolo

    Ich spiele mit dem Gedanken mir dieses Teil zu zulegen.

    Der Sound ist für meinen Geschmack angenehm-warm- gefällt einfach…..

    Hier sind kurz die Unterschiede von chromatisch ohne Tremolo und dann das Tremolo der SC-128 hörbar.




    Hier noch eine Improvisation von Ramona mit der SC-128




    Es gibt sicherlich musikalisch künstlerisch- anspruchsvolleres, habe aber bewusst diese Versionen gewählt.

    Hat hier jemand die SC-128 und kann etwas dazu sagen?
     
  2. Mangore

    Mangore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.19
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    301
    Erstellt: 04.01.20   #2
    Hallo Mecky:

    Ich hab sie nicht, hatte aber mal überlegt, mir eine zuzulegen. Allerdings hab ich inzwischen eingesehen, dass mir der Tremoloklang doch nicht so zusagt und sich für meine Musikstile nicht so eignet.

    Ich hab eine diatonische Tremolo von Seydel (Fanfare, allerdings noch nicht mit Edelstahlstimmzungen), spiele sie aber nur selten. Das Problem ist, dass sich einige Stimmzungen leicht verstimmt haben (was an sich nicht ungewöhnlich ist), wodurch sich die tremolotypische Schwebung verändert und ziemlich unangenehm klingt (oder die Schwebung verschwindet, wenn der Frequenzunterschied zu klein ist). Ich müsste sie gelegentlich mal nachstimmen. Ich denke, das könnte auch bei der SCT-128 problematisch sein bzw. werden, und wegen der großen Anzahl von Stimmzungen vpm Stimmzungen stell ich mir das ziemlich aufwendig vor.

    Im ersten Video wird auch erwähnt, dass das Instrument nachgestimmt wurde, weil der Spieler mit dem Tremoloklang im Lieferzustand nicht zufrieden war. Ich hab auch schon ein Youtube-Video gesehen, wo jemand bei einer SCT-128 die Schwebung komplett entfernt hat. Welchen Sinn das haben soll, ist mir rätselhaft, ok, das Instrument wird insgesamt lauter, aber dafür die ganze Arbeit mit dem Umstimmen?
     
  3. Mecky

    Mecky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.14
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    626
    Erstellt: 05.01.20   #3
    Moin Mangore,
    ich rechne praktisch damit, dass die Tremolo Schwebungen nicht meinen Vorstellungen entsprechen wird.

    Werde da wohl in jedem Fall stimmen lassen müssen, ich selbst würde da niemals rangehen.
    Sicherlich, je mehr Stimmzungen je höher Arbeits- & Preisaufwand…

    Werde mich erkundigen bei den alten Meistern in deren Hände ich schon andere Instrumente gegeben hatte.
    Möglicherweise können die mir auch näheres sagen, so nach dem Motto: Lass die Finger davon- oder ja, ist okay.
     
  4. Mecky

    Mecky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.14
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    626
    Erstellt: 06.01.20   #4
    Habe heute mit Günter Bayer telefoniert, leider kennt er die SC-128 nicht. So werde ich erst einmal abwarten.

    Bis ich jemanden habe, der dieses Teil Warten- & Nachstimmen kann stelle ich meine Kaufabsichten zurück.
     
  5. Mangore

    Mangore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.19
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    301
    Erstellt: 06.01.20   #5
    Hallo Mecky,

    ich wollte dich nicht vom Kauf dieses außergewöhnlichen Instruments abschrecken. Ob und nach welchem Zeitraum sie evtl. nachgestimmt werden muss, hängt ja auch von der Spielweise ab. Ich denke, wenn man so ein Instrument hat, behandelt man es pfleglich und "hält es in Ehren".

    Falls irgendwann mal einzelne Zungen nachgestimmt werden müssen, sollte das jeder Reparaturfachmann machen können, der auch andere chromat. Harmonikas stimmen kann. Es ist kein Hexenwerk, ich mach's auch gelegentlich. Wenn man zum ersten Mal eine SCT-128 zerlegt, ist das wahrscheinlich schon etwas aufregend. Soviel ich weiß, kann man bei den Suzukis keine einzelnen Stimmzungen wechseln. Wenn beim Stimmen ein Malheur passiert, sind vermutllich neue Stimmplatten fällig.

    Wie das mit der Ersatzteilbeschaffung für Suzuki-Harmonikas hierzulande aussieht, weiß ich nicht. Deshalb beschränke ich mich auf Hohner und Seydel (obwohl Suzuki-Harmonikas sonst einen sehr guten Ruf haben, und es mich schon danach gejuckt hat, aber ...)
     
  6. Mecky

    Mecky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.14
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    626
    Erstellt: 07.01.20   #6
    Hallo Mangore,
    als Abschreckung habe ich deine Ausführungen nicht verstanden.

    Bei mir ist es so dass ich bei Tremolo -Schwebungen sehr (pingelig) empfindlich bin.
    Die Tremolo Standartschwingungen gefallen mir nur äußerst selten. Und so, wie es dem
    Spieler im ersten Video (was ich einstellte) erging, wird es sicherlich mir auch ergehen.

    Ich spiele auf meinen wenigen Tremolo Mundharmonikas aus oben genannten Gründen so gut wie überhaupt nicht.
    Sicherlich könnte ich die nach meinen Geschmack Stimmen lassen, nur dafür spiele ich viel zu selten auf diatonisch.

    Die SC-128 könnte für mich die große Ausnahme fürs Tremolo - Spielen werden.
    Dafür bräuchte ich aber, (wie auch auf meinen Akkordeons) meine persönliche Tremolo – Schwebung.
    Ansonsten käme Instrument & Spieler (ich) niemals zusammen.

    Möglicherweise, -so hoffe ich zumindest- habe ich Günter Bayer durch meine Erzählen neugierig auf die SC-128 gemacht.
    Möglicherweise macht er sich kundig- holt sich Infos ein- fragt in seinem sicherlich großen Bekanntenkreis.

    Wir sind so verblieben das ich mich in ein paar Wochen noch einmal bei ihm melde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping