SWR LA 10 bzw. 12

von HomerS, 16.08.06.

  1. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 16.08.06   #1
    Hallo,

    nachdem die Entscheidungsphase (immerhin fast 3 Monate) nach einem neuen Bass nun fast abgeschlossen ist, mach ich mir auch ernsthafte Gedanken meinen jetzigen Combo, einen Laney HCM 160 auszutauschen. Warum? An sich wirklich super Ding, 7 Band EQ, für 160 W wirklich laut und vom Sound her auch besser als man es für einen Anfängercombo erwarten könnte

    Dennoch stören mich vorallem das hohe Gewicht und das Fehlen eines Hochtöners. Mit einem 15'' Speaker ausgestattet fehlt dem Ding einfach das gewisse "Etwas" beim Slappen. Außerdem ist das Ding einfach zu gewaltig und schwer. Da ich bis jetzt keine feste Band habe, muss ich das Ding zu eventuellen Proben immer erst tragen. Außerdem konnte ich die Leistung nicht mal ansatzweise ausnutzen (mit Gain und Master auf 2/10 konnt ich bisher bei jeder Probe mich ordentlich durchsetzen).

    Was suche ich? Einen Combo, nicht allzu groß für zu Hause und auch für Proben. Von der Lautstärke sollten eigentlich die 60 Watt völlig auch für Proben ausreichen; müsste ich aber nochmal beim Antesten überprüfen. Ein HT ist wie gesagt sehr wünschenswert für Ausflüge in Richtung Funk oä. Allgemein ist mir Variabilität wichtig, weil ich mich nicht auf eine Stilrichtung festlegen will (außer Metal, oä). Parametrischer EQ wäre natürlich ein Traum, aber in der Preiskategorie ist ein 3 Band eher Standard. Am besten gefallen mir 12'' Speaker. Zur Zeit fahre ich einen tiefmittig betonten Sound, mit leichter Anhebung im Bassbereich, Absenkung in den Hochmitten und Höhenboost.

    Preis sollte sich so um 300 Euro aufhalten, da ich hoffe dass ich noch einen guten Preis für meinen Laney bekomme. Wie gesagt einen SWR hatte ich noch nie in den Händen, aber von der Konzeption gefällt er mir. Ausprobieren konnte ich schonmal einen Roland Cube 30, der mir beim kurzem Antesten nicht so gut gefallen hat, ein wenig Druck hat mir einfach gefehlt. Außerdem brauche ich das ganze Effektgedöhns nicht :D.

    So jetzt sind eure Meinungen gefragt...

    Danke und Gute Nacht
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 17.08.06   #2
  3. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #3
    Ich hab einen SWR LA 15 und bin voll damit zufrieden.
    Ich kann damit sogar unseren Gitarristen an die Wand drücken :D
    Zum slappen ist er auch gut geignet ^^
    Wenn du mich fragst hat der Combo einen sehr "cleanen" Sound was ich persönlich für gut halte da er sich so in einer Band gut einordnet.
    Wenn du ihn kaufst solltest du daheim schaun ob er hinten nach 5 Minuten heiß wiird.
    Sollte das passieren, fahr damit zu Händler und lass ihn über die Garantie kostenlos repaieren.
    Das ist bei dieser Serie leider ein sehr häufig auftretender Fehler.
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 17.08.06   #4
    Ich kann unsere Gitarristen sogar mit einem Kasten Bier an die Wand drücken :D :D :D
     
  5. Mr.Vegas

    Mr.Vegas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    964
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 17.08.06   #5
    60 Watt reichen bei euch zum proben?
    habt ihr nen Drummer? ;)
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 17.08.06   #6
    Ich darf da vielleicht mal vermitteln ?
    Vor allen Dingen um mal dem ein oder anderen Schlagzeuger etwas gutes zu tun. DAS sind nicht alles IRRE in einer Schießbude. Unser Drummer benutzt im Probenraum sog. Übungssticks.
    Die anderen 5 wollen doch nicht noch taub werden. Alt sind wir ja schon :D
     
  7. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 17.08.06   #7
    Auch n Vorschlag, obwohl ich mit Warwick Amps bisher keinen gemeinsamen Nenner kommen konnte. Außerdem gefällt mir der 2. Input des SWR für zB Drummcomputer.

    Genau das ist auch der Sound, den ich erwarte. Danke für den Tip

    ICh wüsste nicht was Musik und ein Kasten Bier miteinander zu tun hat ;)
     
  8. Mr.Vegas

    Mr.Vegas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    964
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 17.08.06   #8
    achso na dann.
    in meinem deusch-pop projekt spielt der schlagzeuger auch recht piano aber mit 60 watt würde ich da gnadenlos untergehen.
    aber mit den übungssticks sieht das ja schon ganz anders aus ;)
     
  9. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 17.08.06   #9
    Ich habe etwas gegen den Ausdrück ".... an die Wand drücken" :D
    Das reizt doch nur zum weiteren Aufrüsten. Irgendwann brauchen
    wir einen Saal zum Proben, damit noch was Platz neben den Amptürmen ist.

    Der liegt aber über der angefragten Grenze :-)
     
  10. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #10
    Wir haben noch keinen offiziellen Drummger gefunden, aber ab und zu springt ein Freund von mir als Drummer ein.
    Das Problem: Er liebt seine Becken
    Lösung: Wenn er wie ein Blöder auf seine Becken haut, haun wir ihn :D
    Ne ehrlich, das ist ja eine Zumutung für die Ohren.
    Man kann sich in ner Band schon einigen und vorallem ein Drummer sollte auch leise (normal Lautstärke :D ) spielen können ^^
    Klingt ja auch scheiße wenn ein Gitarrist nur verzerrt spielen kann und clean nur scheiße baut ^^

    Ich hab wie gesagt einen SWR La 15.
    Ich kann locker mit allen mithalten (Volume-Regler: 5/10) und werd damit auch noch länger zufrieden sein, da unser Gitarrist in nächster Zeit nicht aufrüsten will.
     
  11. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 17.08.06   #11
    Darf ich fragen was ihr für ein Musikstil ihr macht?

    Probelautstärke ist aber wirklich was schlimmes. Beim Drummer kann mans ja noch verstehen, dass die nich wirklich leise spielen können, aber selbst wenn ich nur mit n paar Gitaristen zusammenspiele brauch ich schon Ohrstöpsel. Wenn man sich dann endlich nach elenden Diskussionen mal durchgesetzt hat, find ichs auch wesentlich angenehmer bei normaler Lautstärke zu proben. Irgendwie wünsch ich mir manchmal ein Volumenpedal für jeden Gitaristen direkt vor mir :D
     
  12. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 17.08.06   #12
    Probier doch evtl. mal den Ashdown Five Fifteen!
    Ich hab mir den jetzt für Sessions und so geholt und finde den richtig geil!!!
    Hat halt 15" und nicht den von Dir gewünschten HT aber einen sehr geilen "runden" und "rockigen" Sound.
    Auch Leistungsmäßig ist der OK mit seinen 100Watt
    Ach ja und mit ca 250 Euronen auch ein echtes Preis/Leistungs Wunder wie ich finde!!

    Und nein ich bin nicht freier Mitarbeiter oder sowas bei Ashdown.:p

    Edit: Siehe auch hier
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/146221-session-combo-gesucht.html
     
  13. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 17.08.06   #13
    Werd ich auf jeden Fall antesten. Aber den von dior beschriebenen runden, trockenen Sound ähnelt den von meinem Laney. In den Fragebögen wars ziemlich gut beschrieben, was ich will: "genaues Abbild deines Basses und deines Spieles".

    Wie schwer (subjektiv) ist der Ashdown und wie gut bekommst du damit auch Sounds hin wie drahtig, knackig oder einen Slapsound hin?
     
  14. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 17.08.06   #14
    Naja, schwer ist immer relativ! Das Ding hat schon so um die 30 Kilo! Ich finds O.K.
    Ich muß den auch immer vom 3.OG ins Auto tragen. Ist zum warmmachen der Arme grade O.K;)

    Ich finde, daß der Ashdown genau den Charakter des jeweiligen Basses wiedergiebt. Der EQ arbeitet sehr gut, und mann kann auch drahtige Sounds produzieren. Alles in allem ist es jedoch ein Rockamp.
     
  15. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #15
    Wenn du mich damit meinst: Wir spielen die guten und bewerten Anfängersongs.
    Punk und Rock Jam-Sessions sind auch kein Problem.
    Für Metal sollte man sich meiner Meinung nach als Bassist sowieso ein Half- bzw. Full-Stack zulegen.
    Der Treadersteller hat aber Metal schon ausgeschlossen, also würde ich sagen er wird mit dem Combo seine freude haben.
     
  16. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 17.08.06   #16
    Ich bin der Threadersteller... ;) Und zu der Ansicht gelang ich auch langsam. Wie gesagt für ne Jazzband oder für ne "Tanzkapelle" solltes reichen, wird aber vorm Kauf nochmal sicher gestellt.
     
  17. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #17
    Sorry :o
    Ich sollte mir angewöhnen genauer zu lesen...
    Man ist mir das peinlich...

    Ja, antesten sollte man vorher immer :great:
     
  18. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 18.08.06   #18
    Noch ne Frage hinterher: Was ist von dem Vorwurf zu halten SWR-AMPS/Boxen bringen Mitten unbefriedigend rüber? Wie ist das mit der LA Serie? 12'' Speaker sollten dem Trend bisschen entgegenwirken, oder?
     
  19. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 18.08.06   #19
    Das ist ein sehr subjektiver Vorwurf. Könnte von einem Ampeg-Fan stammen. Während der Ampeg-Sound von wuchtigen, drückenden und rockig-dreckigen Tiefmitten und Mitten geprägt ist, bringt SWR eigentlich den transparenten HiFi-Sound, der für viele die Offenbarung und für Ampeg-Fans der totale Abgrund ist.

    Es gibt nur zwei, die Dir die Frage beantworten können ..... und Dein Kopp sitzt genau dazwischen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping