Symm. Mikrofonkabel für E-Gitarre geeignet?

von banjogit, 05.07.07.

  1. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 05.07.07   #1
    Hallo zusammen,

    wollte nur mal wissen:

    kann ich eigentlich ein symmetrisches Mikrofonkabel verwenden um meine E-Gitarre an den Amp anzuschließen? Also die beiden Leiter zu einem zusammenlöten und natürlich noch die Masse dran.

    Hat das klangliche Vor- oder Nachteile?

    Danke für Eure Hilfe
    Grüße
    Hans
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 06.07.07   #2
    Laut RaumKlang ausm PA-Forum hat das keine hoerbaren Auswirkungen - funktioniert auf jeden fall genauso wie normales Instrumentenkabel...
     
  3. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 06.07.07   #3
    Nimm gleich ein vernünftiges Gitarrenkabel, Sommer Spirt XL oder so. Da ist die Sinalleitung gut abgeschirmt. Wenn Du bei nem Mikrokabel die beiden Leiter zusammenlötest, ist der Sinn des Kabels hin. Durch die symmetrische Signalführung werden ja Störsignale rausgefiltert. Verlötest Du die beiden Signalleitungen hast Du ja wieder ein umsymmetrisches. Dann hast Du dir nur ein Gitarrenkabel nachgebaut...
     
  4. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 06.07.07   #4
    Wenn man den titel schon liest bekommt man schon die krätze. Kauf dir nen Gitarrenkabel für 1,50 euro und dann ist gut!
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 06.07.07   #5
    Wenn ich deinen Post lese, bekommt man sc.... :rolleyes: Schau dir mal die Netiquette an, die ist sogar umsonst...

    Okay, die Frage ist zwar im falschen Subforum, aber ich finde durchaus, dass sie eine Berechtigung hat...

    Greets. Ced
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.07.07   #6
    Das geht problemlos, ich würde allerdings in dem Fall dazu tendieren, dass ich den einen Innenleiter für Signal und den anderen für Masse benutzen würde. Den Schirm würde ich dann nur einseitig anschließen, das hilft manchmal, Brummen zu unterdrücken....probiers aus.
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.07.07   #7
    Na und??
    Wenn man grad nur symm. Kabel da hat, aber schnell mal ein unsymm. braucht, geht das doch so. Der Querschnitt des Innenleiters verdoppelt sich, das ist nur positiv und die Abschirmung bleibt die Gleiche.

    Das hat mit der Fragestellung nichts zu tun.
    _______________________________________

    Sehr interessanter Gedanke & guter Vorschlag, ich habe es eine Zeitlang so gemacht:
    den zweiten Innenleiter (kalt) auf einer Seite an die Abschirmung gelötet, auf der anderen Seite (isoliert) frei gelassen. Ich hatte auch Bedenken, daß zwei parallel laufende Innenleiter (zusammengelötet) zu Brummproblemen führen könnten, die sind aber nie aufgetreten.
    Ich hab nie rausgefunden, welches das Optimum in so einem Falle ist und gehe jetzt einfach davon aus, daß eine Verdopplung des Querschnittes des Innenleiters auf jeden Fall nicht schden kann:o:D.
     
  8. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 06.07.07   #8
    @The King du schleimst doch eh überall nur rum damit du deinen Stat als Helful friendly user behalten darfst oder?
    Warum nen symm Mikrokabel wenn Gitarren kabel gibt. Die bekommt man nachgeschmissen. Also bitte. Normaler weise reagier ich nicht so aber was man hier im Forum mittlerweile liest ist echt grauenhaft!
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.07.07   #9
  10. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 06.07.07   #10
    Hehe genau, gut dass du es auf den Punkt bringst - und... ein Hoch auf den Opportunismus. Gut, dass ich den lieben langen Tag nichts anderes zu tun habe, als überall zu schleimen :rolleyes:
    ...aber solch ignorante Aussagen wie deine, kann man nicht so stehen lassen.

    Falls du dazu noch etwas zu sagen hast, bitte per PM, danke.

    Greets. The slimy Ced :D
     
  11. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 06.07.07   #11
    @Threadsteller: Hast du das jetzt ausprobiert? Gabs irgendwas besonderes zu berichten?
    @MatzeD22:
    1. Zeig mir bitte mal ein Gitarrenkabel 3m für 1,50 neu
    2. Erklär mir mal warum ein hochwertiges Kabel dann so viel teurer ist
    3. Gehörte das doch garnicht zur Frage, wlche äusserst berechtigt war
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 07.07.07   #12
    So, jetzt stimmt's... :p

    Hab' mich heute nochmal mitm Sebastian (RaumKlang) drueber unterhalten, und er meinte, dass das Mikrokabel moeglicherweise mit sehr hochohmigen, schwachen Signalen vielleicht nicht so gut zurecht kommt - d.h. fuer vintage single coils wohl nicht so gut... Ich denk' mal weil das Mikrokabel eher auf niederohmige Signale ausgelegt ist.
     
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 09.07.07   #13
    Relevant ist genau eine Größe: Die Kabelkapazität. Wenn diese in der Größenordnung derer eines Gitarrenkabels liegt, dann ist das absolut okay. Und da es Gitarrenkabel in relativ weiten Kapazitätsbereichen gibt, sollte das kein Problem sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping