T.Amp Proline 2700: Parallel-Modus mit unterschiedlich ohmigen Boxen

von pafreek, 01.04.12.

Sponsored by
QSC
  1. pafreek

    pafreek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.11
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    451
    Erstellt: 01.04.12   #1
    Hallo Leute,
    habe mir 2 Stück T.Amp Proline 2700 Endstufen gekauft, die funktionieren auch super mit meinen 2 HK LP 30 und 2 anderen 15ern. Nun habe ich eine VA, bei der ich pro seite eine LP 30 und einen 15er stellen würde, wie kann ich das signal am Besten splitten ? Die Endstufen haben hinten einen Wahlschalter (Stereo, Bridged, Parallel); Stereo und Bridged ist klar, aber funzt der Parallel-Modus? Hab es schonmal ausprobiert, hat auch gefunzt, gleiches signal auf beiden Boxen, mit einem der 2 Potis regelbar. Wie mache ich das nun, wenn ich 2 unterschiedlich ohmige Boxen anschließen möchte, geht das auch, die bringen ja dann pro Kanal unterschiedliche Leistungen? Würde gerne je 2 gleiche Boxen an eine Endstufe anschließen, das geht doch dann aber nicht ?!
    Hoffe, ihr könnt mir helfen!
    Gruß
    Max
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.169
    Ort:
    Im Urlaub
    Zustimmungen:
    4.301
    Kekse:
    116.262
    Erstellt: 01.04.12   #2
    Hallo Max,

    der Parallel-Modus bedeutet, dass Du nur einem der beiden Endstufen-Eingänge (üblicherweise dem linken) das Signal zuführst und damit gleichermaßen beide Endstufe-"Seiten" gefüttert werden, wie wenn Du ein Signal per Y-Kabel splitten und beiden Eingängen zuführen würdest. Dabei ist es dem linken Kanal egal, was am rechten hängt, d. h. Du kannst, wenn Dir das sinnvoll erscheint, jeweils unterschiedliche Boxen an beiden Blöcken betreiben, solange Du die Mindestimpedanz beachtest.

    P.S. Ich habe den Threadtitel mal ein wenig konkretisiert...
     
  3. pafreek

    pafreek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.11
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    451
    Erstellt: 01.04.12   #3
    Hallo,
    Danke für die schnelle Antwort! Aber wenn ich unterschiedlich ohmige Boxen anschließe, ist doch auch die Leistung anders?! (also auch die Lautstärke). Und da ich ja dann im Parallel-Modus die beiden Kanäle immer nur über ein Poti regeln kann, gibt es ja auch keine Möglichkeit, die beiden Subs getrennt zu regeln ?! Also doch lieber Y-Kabel ?
    Mindestimpedanz ist kein Problem (4 und 8 Ohm), die P2700 würde ja auch noch 2 Ohm mitmachen...
    Gruß
    Max
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.169
    Ort:
    Im Urlaub
    Zustimmungen:
    4.301
    Kekse:
    116.262
    Erstellt: 01.04.12   #4
    Hallo Max,

    normalerweise kannst Du im Parallel-Modus beide Endstufen-Blöcke getrennt voneinander über die jeweiligen Potis regeln und nicht über ein gemeinsames Poti - dies ist eigentlich nur im Bridged-Modus der Fall (so kenne ich das von anderen Endstufen). Das Handbuch ist leider diesbezüglich nicht besonders ergiebig.
     
  5. pafreek

    pafreek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.11
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    451
    Erstellt: 01.04.12   #5
    Ja, im Handbuch habe ich auch schon nachgeschaut aber nix gefunden... Also wohl doch ein Y-Kabel
    Gruß
    Max
     
Die Seite wird geladen...

mapping