Fragen zur Verkabelung von Endstufe/Boxen

  • Ersteller jannisg
  • Erstellt am

J
jannisg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.17
Registriert
21.09.15
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo,

Ich bin neu hier und möchte mich schon mal für die vielen Fragen entschuldigen da ich echt ein Anfänger bin :)

Ich habe mal ein paar Fragen zum Thema Endstufen und Verkabelung. Ich wollte mir dieses ( https://m.thomann.de/de/the_box_pa_252_eco_mkii_e800_set.htm?ref=mpd_ra_0 ) Set von Thomann kaufen. Da die Entstufe und Boxen so gut wie nur positive Bewertungen haben glaube ich das man für den Anfang nicht viel falsch machen kann.
Als erstes die Sache mit dem Stereo/Parallel/Betrieb: Wenn ich nur ein Signal verstärkt haben will und 2 Lautsprecher anschliessen will, ist doch der Parallel Modus der richtige, liege ich da richtig?

Das zweite: Ich will mein Handy oder Laptop an die Endstufe anschliessen. Beim Handy muss wohl ein Kopfhörerverstärker her, da, wie ich hier erfahren habe, die Ausgangsleistung da wohl etwas schlapp ist. Der Laptop hat einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Ich möchte diesen direkt mit der Endstufe verbinden. Das geht doch mit einem Y-Kabel von 3,5 mm Stereo klinkenkabel auf ein 6,3 mm Mono Klinkenkabel? So wie dieses hier: https://m.thomann.de/de/pro_snake_tpy2015_kpp.htm?ref=mpd_ra_0
Dann muss ich doch folgende Verkabelung vornehmen:
Laptop -> mit einem 3,5 mm Stereo Klinkenkabel auf 2x 6,3 mm Mono Klinkenkabel -> zur Entstufe. Endstufe -> mit 2x Speakon Kabeln zu den Boxen. Die Entstufe muss ich doch auf Parallel-Modus stellen und die Lautstärke mit dem Regler von Kanal A verändern oder?

Stimmt dies alles so oder liege ich bei einigen Sachen falsch? Vielen dank für antworten! :)
 
Eigenschaft
 
PeaveyUltra120
PeaveyUltra120
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
23.11.14
Beiträge
1.448
Kekse
1.877
Ich würde nicht direkt in die Endstufe gehen. Kauf dir ein günstiges Mischpult und geh über das in den Amp. So macht man das normalerweise. So, dann: normalerweise drehst du den Amp voll auf und regelst mit dem MP.
 
Klangwerk Schwelm
Klangwerk Schwelm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.20
Registriert
22.12.14
Beiträge
1.291
Kekse
3.238
Ort
Schwelm, NRW
Hallo Janis (hallo Peavey :)),

zunächst HERZLICH WILLKOMMEN im Board :hat:.

Meinem Vorredner möchte ich mich anschließen. Aber erklär uns doch bitte den Sinn Deiner Parallel-Mono überlegungen. Du hast ja eigentlich ein schönes Stereosignal auf dem Notebook und dem Handy, willst eine Stereoendstufe mit 2 Boxen kaufen. Mit einem kleinen Mischpult zusammen also alles gut - in Stereo,

Nun willst Du unbedingt alles auf Mono reduzieren? Klar geht dies, das Pult würde es auch können, aber warum?

Gruß Jürgen
 
J
jannisg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.17
Registriert
21.09.15
Beiträge
5
Kekse
0
An der Endstufe sind ja 2 Klinkeneingänge. Das heisst doch 2 mal Mono oder kann Ich auch nur in einen Eingang ein stereokabel stecken? Weil dann die Sache mit dem mono wegfällt und man einfach ein 3,5 mm Klinkenkabel stereo auf 6,3 mm klinkenkabel stereo nehmen kann und dies in den Eingang A stecken kann, da ja nur dieser im Parallel-Modus wichtig ist oder?

Ist es denn notwendig ein Mischpult zu kaufen? Sowas: https://m.thomann.de/de/behringer_xenyx_1002.htm?o=34&ref=mal_a_34&search=1442937639 reicht doch dafür sicher. Und an diesem dann von "Main Out" mit zwei klinkenkabeln in die Endstufe? :)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ich hoffe das war jetzt meine letzte Frage: Die Endstufe liefert ja 500W pro Kanal, ein Lautsprecher hat aber nur 450W. Wenn man die Endstufe voll aufdreht, beschädigt das nicht auf Dauer die Lautsprecher? Weil der RMS wert der Endstufe doch eigentlich nicht höher sein sollte als der der Boxen?
 
PeaveyUltra120
PeaveyUltra120
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
23.11.14
Beiträge
1.448
Kekse
1.877
Ja das ist nicht gut. Sind die 500W Peak oder RMS? Aber normalerweise hörst du wenn die Speaker an ihre Belastungsgrenze kommen. Das von dir verlinkte Mischpult reicht locker dafür ist aber imho auch notwendig

Grüße PeaveyUltra120
 
Klangwerk Schwelm
Klangwerk Schwelm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.20
Registriert
22.12.14
Beiträge
1.291
Kekse
3.238
Ort
Schwelm, NRW
Hallo Jannis,

die Endstufe ist eine Stereoendstufe und die Eingänge sind als "rechts" und " links" geplant und werden halt beide mit dem Mischpultausgängen "Stereo" verbunden. Die Verwendung von Parallelmono oder Bridgemode vergiß bitte, dies sind spezielle Anforderungen - soweit bist Du noch nicht.

Ja, ein Mischpult ist notwendig. Hier kannst Du Stereoquellen (Notebook, Handy, CD etc.) als auch Monoquellen wie z. B. ein Mikrophon anschließen. Hier entscheidest Du, ob das Signal links oder rechts ertönen soll, nennt sich PAN Regler.

Ein klein wenig mehr sollte es vielleicht können, ich würde aufgrund des geringen Preisunterschiedes das folgende Modell wählen; Einstiegsklasse bleibt es trotzdem:


Hier hast Du auch direkt eine Klangregelung und kannst Deine jetzigen Geräte auch mit Klangregelung und in Stereo anschließen.

So macht man es :great:

Gruß Jürgen
 
fuu
fuu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.20
Registriert
28.11.13
Beiträge
215
Kekse
1.046
Ort
Baden-Würrrtemberg
Hi,

dein Handy gibt ein Stereo-Signal aus. Wenn du ein Adapterkabel von 3,5mm Stereo auf 2x6,3mm Mono nimmst hast du dein Stereosignal aufgesplittest in 2 Mono-Singale also die linke un rechste Seite sozusagen). Jetzt kannst du damit an nem kleinen Mischpult (wie de Behringer das du verlinkt hast - für das was du vorhast passt das denke ich) in einen Stereo oder 2 Mono-Kanäle und dann aus dem Master-Out in die beiden Kanäle der Endstufe in Stereo. Dann ahst du dein stereosignal auch in Stereo auf den Boxen.
Wenn du den Amp unbedingt Parallel betreiben willst würde ich torttzdem mit beiden Kanälen ins Pult gehen und da dann auf Mono summieren, sonst fehlt evtl. was.

Und das die Endstufe mehr Leistung liefert als die Boxen ist gängige Praxis und sollte immer so gemacht werden, es ist eig. schlimmer wenn sie weniger LEistung hat als die Boxen brauchen, von daher machst du damit nichts falsch:D

Vg.fuu
 
Klangwerk Schwelm
Klangwerk Schwelm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.20
Registriert
22.12.14
Beiträge
1.291
Kekse
3.238
Ort
Schwelm, NRW
Ergänzung: Vielfach herscht die Meinung, die Endstufe muss mehr Leistung haben, damit sie die Boxen bis zum Limit sauber und ohne Verzerrungen bedienen kann. Ist schon so in Ordnung.

Post überschnitten, @fuu war schneller :)
 
J
jannisg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.17
Registriert
21.09.15
Beiträge
5
Kekse
0
Bei den Boxen steht 450 W RMS / 1800 W Peak @PeaveyUltra120
 
PeaveyUltra120
PeaveyUltra120
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
23.11.14
Beiträge
1.448
Kekse
1.877
Ergänzung: Vielfach herscht die Meinung, die Endstufe muss mehr Leistung haben, damit sie die Boxen bis zum Limit sauber und ohne Verzerrungen bedienen kann. Ist schon so in Ordnung.

Post überschnitten, @fuu war schneller :)

Sorry, war wohl nicht ganz bei der Sache vorhin. Die beiden haben natürlich Recht. Die Endstufe sollte grob ca 1/3 mehr Leistung haben als die auf der Box angegebenen Belastbarkeit. Aber generell hörst du es trotzdem wenn der Lautsprecher am Limit ist. Wenn du ein Klopfen oder so hörst, dann runter vom Gas
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Nochmal da ich deinen letzten Post nicht gesehen hatte. Steht auf den Boxen oder auf dem Amp 1800W Peak?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
J
jannisg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.17
Registriert
21.09.15
Beiträge
5
Kekse
0
Bei den Boxen: Impedanz: 4 Ohm
Belastbarkeit: 450 W RMS / 1800 W Peak
Peak

Bei der Endstufe: Leistung: 2 x 500 W an 4 Ohm, 2 x 350 W an 8 Ohm (@ 1 kHz, THD<=0,1%)
 
PeaveyUltra120
PeaveyUltra120
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
23.11.14
Beiträge
1.448
Kekse
1.877
Dann dürftest du mit Sicherheit keine Probleme bekommen
 
TK Olli
TK Olli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.22
Registriert
21.02.12
Beiträge
31
Kekse
0
Ja, ein Mischpult ist notwendig.


Hallo Klangwerk Schwelm, warum soll denn beim Anschluss von Handy / Laptop an PA-Endstufen unbedingt ein Mischer notwendig sein? Ich hab da einen uralten Powermischer, der riecht als sei er kurz vorm abrauchen; den würde ich gern durch eine (bereits vorhandene) PA-Endstufe ersetzten: Laptop → PA-Endstufe → Boxen… warum denn nicht?
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.692
Kekse
35.111
Ort
Düsseldorf
Manchmal reicht der Pegel vom Handy nicht, um die Endstufe auszusteuern... Oft genug geht's auch gut... Testen
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben