Tabs Masterpiece von The Temptations

  • Ersteller Dieklein
  • Erstellt am
D
Dieklein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.21
Registriert
04.03.20
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo
Ich bin auf der suche nach dem Tab und Noten von den Temptations mit dem Titel Masterpiece. Gefunden hab ich bis jetzt nur die üblichen bekannten.. Papa was a Rollin Stone .. My Girl usw.
Vor allem wäre mir auch wichtig wie ich das am besten Spiele um diesen kurzen trockenen dum dum Sound hinzubekommen. Ich krieg das nicht hin die Saiten so schnell abzudämpfen und weiter zu spielen.
Ich hoffe das jemand mir da weiterhelfen kann. Jedenfalls ist das der Super-Ausdauer Übungs-Song schlecht hin finde ich. Danke
 
Eigenschaft
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.868
Kekse
21.047
Hallo @Dieklein

ich bin zwar Trommler, aber was bitte ist an dieser Bassfigur so schwer, es sind 3 Töne in immer derselben Anordnung/Lauf...wozu brauchst du das Tabs und Noten ?
 
Hauself Zwo
Hauself Zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.574
Kekse
5.650
Ort
Fichtelgebirge
diesen kurzen trockenen dum dum Sound .... Ich krieg das nicht hin die Saiten so schnell abzudämpfen und weiter zu spielen.
Auch wenn das nicht die erwünschte Antwort sein wird: Da hilft ÜBEN.
btw.: Mir gelingt das Dämpfen auch nicht immer.

Es gibt ein paar technische Hilfsmittel wie
- Moosgummi / ein Stück Schwamm unmittelbar vor der Brücke unter die Saiten klemmen (dämpft)
- manche haben ein dämpfendes Band so um den Sattel gewickelt, dass es dort ein wenig auf den Saiten liegt und sie dämpft (hab das mal gesehen, weiß aber nicht, was genau das ist)

Mal sehen, was sonst noch an Tipps kommt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.281
Kekse
14.653
Hallo,
Vor allem wäre mir auch wichtig wie ich das am besten Spiele um diesen kurzen trockenen dum dum Sound hinzubekommen.

Da gibt's ein empfehlenswertes Buch mit dem Namen "Standing in the Shadows of Motown", welches das Leben und den Stil des Bassisten James Jamerson behandelt.
Darin steht auch wie er den Sound hinbekommen hat.
- Schaumstoff Dämpfer unter der Stegabdeckung
- dicke Flatwound-Saiten, die er nur wechselte nachdem sie gerissen sind
- hohe Saitenlage, die für viele anderen Bassisten nur schwer spielbar war.
- und natürlich mit den Fingern gespielt

Der Typ hat damals echt tolle rhytmische und kreative Basslinien gespielt. Ich finde es lohnt sich diese mal näher anzusehen.

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben