Tabulatur Fragen

von guitarrero, 26.05.06.

  1. guitarrero

    guitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.06   #1
    Hallo Musikfreunde,
    als bekennender Einsteiger habe ich mal ein paar Fragen bezüglich Tabs.

    Meine erste wäre dann, wie man die Saiten anspielt, wenn dazwischen eine Saite "frei" ist, die nicht angespielt werden darf? Oder bedeutet dass, das man sich eine Saite aussuchen darf, auf der man die Melodie spielt?
    Bild: http://codimension-media.poweredby.life-hosting.de/files/images/faint.jpg

    Die zweite und vorerst letzte Frage: Was bedeutet dieser Bogen (rot markiert) in der Tabulatur? Das Beispiel stammt aus dem Song "Whiskey in the jahr" und wird an dieser Stelle ziemlich schnell gespielt. Beim Versuch die 9 zu "überspringen" oder von der 7 zur 11 zu "sliden", musste ich feststellen dass sich das ziemlich krüppelig anhört. ;)
    Wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte, wie man das spielen/greifen muss oder die Technik nennen könnte.
    Bild: http://codimension-media.poweredby.life-hosting.de/files/images/whiskey.jpg

    Vielen Dank im Voraus! :)
     
  2. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.05.06   #2
    Die Saite zwischen dem Grundton und der Oktave sollte nicht angeschlagen werden. Am besten abdämpfen :D Denk dir einfach ein x (=dead note) dazwischen vor

    Das ist ein Hammer On und es wird u.a. auch schnell gespielt, weil es eine Triole ist :great:
     
  3. guitarrero

    guitarrero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.06   #3
    Ah, verstehe. ;) Das bedeutet doch, dass die Viertelnote unterteilt wird, oder?
    Aber ich kenne Hammer On's bislang nur mit einem "Bogen" über zwei Noten. Dort ist er ja über drei.
    Heißt das dann, dass ich die "7" anspielen und anschließend fix auf die 9 und die 11 "hämmern" muss?
     
  4. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 26.05.06   #4
    Das ist zumindest nicht als Hammer ons markiert, dann würde ein H über dem Bogen stehen, aber trotzdem kann man es als Hammer ons spielen. Streng nach der Notation ist es gepickt.

    Es ist ne schnelle 16tel Triole. Das heisst du teilst die Zeit, die einer 16tel zusteht in drei gleiche Teile. Gepickt wir das dann schon stressig.

    Grüße
    Hooker
     
  5. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 26.05.06   #5
    Da steht ein Legatobogen über den Noten, streng genommen ist es also ganz und gar nicht gepickt. Wo steht, dass ein H dabei stehn muss? Der Legatobogen sagt dir: Spiels gebunden, also slide oder hammer/pull. In diesem Fall hammer so mach ich es auch.
     
  6. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 27.05.06   #6
    Und wer hat dir erzählt, dass man legato nicht picken kann.

    Kennst du AC/DC - Thunderstruck? LEgatoübung par excellence.
    In der Studioversion nicht getappt sondern gepickt!

    Und das mit mit dem H für Hammering ist allgemeinwissen für Gitarristen und sollte dir somit nicht fremd sein, genauso wie das P für Pulloff.

    Wenn Tapping als Spielform angesagt weil im original so gespielt, dann steht da ein H.

    Natürlich hast du recht, dass man auch Hammern kann wenn kein H da steht. Das habe ich auch nicht bestritten. Ich sagte nur es ist keines explizit notiert!!!

    Grüße
    Hooker
     
  7. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 27.05.06   #7
    Natürlich könnte man es picken. Das sehe ich allerdings als sinnlos an, das es zu schnell ist um es sauber legato zu picken -nicht jeder ist Angus-. Und ich kann dir sagen, dass ich ein Songbook besitze in dem ausdrücklich ein H dabei steht. Außerdem zeigt Gp5 - ich vermute das es Gp5 ist- das H nicht an ebensowenig wie es das P anzeigt.
     
  8. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 27.05.06   #8
    Solange es keine international anerkannte Instanz gibt, die festlegt (und Gott behüte uns davor) welche Schreibweise die einzig richtige ist wird es immer unterschiedliche Notationen geben. Auch Gp5 ist da nicht die einzig wahre Quelle.

    Meine Interpretation ist: Wenn ein H drüber steht ist's zum Hammern wenn nich dann nich ausser ich kriegs nicht anders hin. trotzdem gehe ich dann davon aus, dass der der es notiert hat, kein hammering meinte, da er es ja dann explizit drübergeschrieben hätte.

    Aber eigentlich gehts ja gar nicht darum, sondern Guitarriero wollte wissen wie ers spielen muss. Die wichtigere Info war vermutlich dass es ne Triole ist und ob ers jetzt pickt tappt oder hammert das sollte er nach seinem Können und Geschmack entscheiden.
     
  9. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 27.05.06   #9
    Eben nicht, das ist ein Guitar Pro Tab -sieht jedenfalls so aus- und bei Guitar Pro kann man zwar nen Hammer angeben, er steht dann aber nicht in den Noten dabei. Was gemeint ist kann man hier herausfinden indem man die Note markiert und guck ob der Hammer/Pull Button gedrückt ist oder nicht.
     
  10. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 27.05.06   #10
    siehe hier:

    Was versuchst du da eigentlich mit mir zu diskutieren? Das H existiert in der Tabulatur zum einzigen Zweck ein Hammer On anzuzeigen.
    Wird es verwendet ist eins zu machen wenn nicht dann nicht. Fehlt es obwohls hin gehört dann fehlt es!
    Das ist nichts worüber man diskutieren kann. Wenn du eine andere Meinung hast, nur weil die Programmierer von GP drauf vergessen haben das zu implementieren na dann bitteschön....

    Du sagtest selbst, in den Original-Tabs ist es drin....

    Grüße
    Hooker
     
  11. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 28.05.06   #11
    @Guitarriero

    Du kannst die Saite dazwischen dämpfen. Normalerweise wäre dann ein x auf dieser Saite notiert, da eine gedämpfte Saite auch einen Sound erzeugt.

    Ich würe bei dieser Notation eher Hybridpicking anwenden, also die a-Saite mit dem Pleck und die g-Saite mit dem Mittelfinger picken.

    Aber letztlich entscheidet dein Können und dein Geschmack darüber.

    Grüße
    Hooker
     
  12. guitarrero

    guitarrero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #12
    Hey, danke für die Antworten.
    Habe es mal mit der gedämpften Saite gespielt, und es hört sich so an wie bei den GP (Ja, es ist bei beiden Guitar Pro 5 ;) ) Tabs.
    Da ich mit dem Gitarre spielen noch einigermaßen am Anfang stehe, habe ich noch nie etwas von Hybrid-Picking gehört, werde es mir aber mal zu Gemüte führen. ;)
    Darum werde ich es mal mit hämmern und picken probieren, um für mich die "einfachste" Methode rauszufinden, wobei sich die Plek + Mittelfinger Variante für mich etwas schwierig anhört. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping