Tagima Gitarre

von Kamos, 20.07.06.

  1. Kamos

    Kamos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    27.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    64
    Erstellt: 20.07.06   #1
    Moin,

    gibt es irgendjemanden der genaueres über diese Gitarrenfirma weiß bzw hat jemand eine gitarre davon? ich würde mir gern die K2 davon anschaffen und würde mir gerne mal eure meinungen dazu anhören. leider hab ich diese Gitarre jedoch noch nicht auf dem amerikanischen oder europäischen markt gefunden. Wie krieg ich sie von Brasilien zu mir nach hause? auf den Südamerikanischen seiten sehe ich leider nicht durhc auf grund mangelnder spanisch bzw portugiesisch kenntnisse. Noch so zu hilfe, das ist die schwarze gitarre von KIko Loureiro von der Band Angra. würde mich über jede anregung das schmuckstück herzubekommen oder über erfahrungsberichte freuen.

    danke schon mal
     
  2. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 21.07.06   #2
    Also es scheint schwer zu sein, die außerhalb von Brasilien zu bekommen. Sind alles Handgefertigte Instrumente. Habe hier mal ein Interview von dem einzigen amerikanischem Endorser von Tagim gefunden. Da erzählt er ein bissl davon wie er zu seiner Signature gekommen ist.
    TheShredZone.com - G-Fire II Interview with Vernon Neilly -- Welcome To The Next Generation
    Man beachte seinen letzten Satz nach der Frage zu den Gitarren:
     
  3. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 25.07.06   #3
    Hi, ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren bei ebay eine Tagima ersteigert. Ist ne Strat-Kopie, von der Bauform ist sie absolut identisch mit ner Strat, auch die Kopfplatte. Mittlerweile mussten sie das Design etwas ändern.

    Ich hab sie gegen mehrere Strats angetestet, sie kann auf jeden Fall mit 1000€-Strats mithalten (evtl. etwas Bessere Hardware, aber das Holz / die Maserung ist der Hammer!)

    Die Firma wurde von Seizi Tagima gegründet (ich meine, dass er vorher bei Ibanez gearbeitet hat), der die Teile jetzt in Brasilien nach jap. Maßstäben zusammenbauen lässt. Die Lohnkosten sind halt echt gering und die Holzauswahl ist echt riesig, gerade in bezug auf Tropenholz.

    Ich meine, ich hätte irgendwo im Netz mal ne Seite von nem Vertrieb gefunden, der auch Tagimas nach Europa (ich glaube Niederlande) importiert, ich finde die Seite grad nicht wieder. Schreib am besten einfach ne Mail an Tagima selber.

    Ach ja: Man kann die Website auch auf Englisch umstellen, am Anfang ist ne Auswahl...
     
  4. Kamos

    Kamos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    27.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    64
    Erstellt: 29.07.06   #4
    Danke, an Stratocaster Modellen bin ich nich so interessiert, mich reizen eher die Kiko Loureiro Modelle. Ja ich denke ich werde die Firma einfach mal anschreiben, ich hoffe nur das haut auch hin mit meinem englisch ;) wenn dir die Addresse wieder einfällt kannst mir ja schreiben oder hier drunter setzen. danke nochmal fürs Feedback, woher kommst du eigentlich? also das ich eventuell mal vorbeikomme und mir die Gitarre mal anschaue wenn es nicht ganz soweit weg ist
     
  5. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 01.08.06   #5
    Steht unter meinem Nickname ;)
     
  6. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 01.08.06   #6
    Kiko Loureiro ist so der 'Gitarrenschredder' aus Brasilien und benutzt die K2!

    Seizi Tagima hat nicht bei Ibanez gearbeitet, sondern ist als Sohn Japanischer Einwanderer in Brasilien geboren worden, und hat in den 80er Jahren angefangen, Gittarren nachzubauen und später eigene Gitarren zu bauen... Tagima hat schon früh auf die Musiker und deren Wünsche gehört und angefangen Gitarren nach Kundenwünschen zu bauen.

    Tagima verwendet ausschliesslich Hölzer aus heimischen Gefilden (da hat Brasilien natürlich Einiges zu bieten), die nicht auf der Artenschutzliste bedrohter Hölzer stehen: Brazilian Walnut, Maple, Brazilian Rosewood, Snakewood, Marupá, Ash, Cedro, Marfim, Freijó und Mahagoni... alles astreine Tropenhölzer!!!

    Die K2 ist in Brasilien eine sehr begehrte Schreddergitarre und kostet in Brasilien wegen wegfallender Importkosten, Fracht und Zoll etwa soviel wie eine Ibanez RG.

    In Brasilien werden Gitarren nicht wie in Ostasien nach Massenfertigung gebaut, sondern mehr oder weniger handgefertigt: Die Grundteile kommen zwar aus der Maschine, aber der Endschliff und der Zusammenbau ist handgefertigt.

    Leider (oder zum Glück) sind Lohnkosten in Südamerika höher als in Ostasien, sodass eine anständige heimische Tagima in etwa soviel wie eine importierte Ibanez kostet.

    Meine erste Gitarre war eine Billiglinie von Tagima (Memphis MG 200) und diese Gitarre hat mir sehr gefallen...

    Alles in Allem habe ich noch nie eine K2 in der Hand gehabt, aber grundsätzlich sind Tagima anständige Gitarren, die viel mehr Beachtung in Europa finden sollten - ich freue mich, dass sich jemand in Deutschland mal endlich für eine Tagima interessiert.
     
  7. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 01.08.06   #7
    Wie sollen die denn hier mehr Beachtung finden, wenn man sie nirgendwo anspielen kann?

    Ich würde so gerne die K2 ausprobieren, oder noch besser die alte Signature mit der Kopfplatte im Jackson-Style, die neue sieht imho etwas komisch aus...

    @Burndown: Wo hast du deine denn her?
     
  8. Kamos

    Kamos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    27.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    64
    Erstellt: 01.08.06   #8
    Moin moin Jungs,
    danke für die reichhaltigen infos und ich habe Tagima nun mal angeschrieben, es kam leider nur eine sehr kurze antwort:

    "Hi
    At this moment we have a dealer in USA

    Please, take note

    BoosweetRecOn@aol.com - Vernon



    Karen Nakandakare - Depto.Comercial / Mkt
    Marutec Ind.Com.Imp.Exp.Ltda
    tel: (11) 6915 8900 - ramal 225
    fax:(11) 6914 6268"

    Also scheint es wohl leider doch keinen Händler dafür in Europa zu geben. aber ich werde mich da mal bei der email addresse schlau machen und noch ein wenig Googlen wenn ich wieder was neues hab lasse ich es euch natürlich wissen.

    Ah Bielefeld ist zu weit weg, naja morgen gehts erstmal nach Wacken Hrhr. aber ich krieg das schon hin. bis denn
     
  9. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 02.08.06   #9
    Ich lebe ja Brasilien... Gitarren von Tagima werden hier natürlich noch vor der Importware gehandelt und sind deshalb fast in jedem guten Musikinstrumentengeschäft zu haben... natürlich sind auch solche Stücke wie die K2 nicht an jeder Ecke zu bestaunen.

    Ich rufe mal diese Karen an, und erkundige mich, ob sie es schaffen mal 'ne K2 in die Bundesrepublik zu befördern...
     
  10. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 02.08.06   #10
    Hab ich ganz übersehen...

    Du hättest nicht zufällig mal Lust, mir nen paar Sachen aus Brasilien zu besorgen? :)

    Wieviel kostet denn eine K2 umgerechnet in €?
     
  11. Kamos

    Kamos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    27.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    64
    Erstellt: 06.08.06   #11
    sooo wacken überlebt,
    das sind doch schonmal sehr gute nachrichten ;). aber wenn würde ich sie mir nicht gleich zulegen weil ich nicht genug geld habe und ich erstmal arbeiten müsste. Aber so unverbindlich fragen wäre ja wirklich super, bin begeistert. lass hören wenn du weiter was weißt ;)
     
  12. dreamweaver

    dreamweaver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #12
    Moin,

    bin bei der Suche nach der K1/K2 auf diesen Thread gestossen.

    Also meine Informationen dazu:
    Mann kann bei mercadolivre.com.br auch Tagima Modelle kaufen. Das ist glaube ich sowas wie ebay. Die Frage wäre, ob sie auch nach Europa senden.

    Hier ist z.B. die K2 MercadoLivre: GUITARRA TAGIMA K2S PARCELAMOS NO VISA - R$ 1273.00 für 1340 R$ per VISA. Das sind umgerechnet gerade mal knapp 500 Euro. Kämen dann noch Versand und Zoll dazu.

    Eine andere Info habe ich noch in einem Thread gefunden, wo auch jemand nach einem Lieferanten gefragt hat. Hier: Difference between K1 and K2 - Fóruns Cifra Club

    Er hat ausgerechnet einen mail Verkehr mit einem aus Deutschland stammenden Versender da reingschrieben. In der mail ist die Rede von einem Gitarrenladen in der Nähe von Offenburg. Sie würden wohl ziemlich exklusiv Tagima in Deutschland/Europa vertreiben. Kennt jemand den Laden? Müsste doch rauszufinden sein.

    Ich persöhnlich interessiere mich auch für die K1. Allerdings finde ich das 1991er Model am schönsten. Die Einkerbungen im Shaping sind nicht so weit. Außerdem finde ich die neuere Kopfplatte nicht so schön. Aber das 91er Model war wohl eh eine Einzelanfertigung.
    http://www.kikoloureiro.com.br/portal_uk/equipo_guitar.asp

    Das 91er Model ist auch das, was er in den Aula-Trainings-Videos benutzt (Kenner, wissen was ich meine).
     
  13. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 04.03.07   #13
    Hm, die mail, von der in dem anderen Forum gesprochen wird, ist mittlerweile schon fast 2 Jahre alt. Auf der Homepage von Tagima habe ich auch nix von nem Dealer in Europa o.ä. gefunden...

    Vieleicht kennt ja irgendjemand diesen Musikladen in der Nähe von Offenburg und kann was genaueres berichten.

    Die Idee mit dem bras. ebay ist garnicht so schlecht, Versand kostet vieleicht 100€, dann nochmal 3-4% Zoll plus 19% MWst macht aufgerundet ca. 750€.


    Will das nicht irgendwer mal ausprobieren?:)
     
  14. Edu-Ardanuy

    Edu-Ardanuy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.07   #14
    Hi Leute,

    ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und hab gelesen, dass ihr euch für Tagima Gitarren interessiert. Ihr braucht nicht bis nach Brasilien fahren, um an die Gitarren zu kommen. Es gibt auch in Deutschland mindestens einen Tagimahändler, bei mir in der Nähe.(Baden-Würtemberg, Rheinau, Urloffen).
    Falls es euch interessiert: http://www.rockline-music.de/
    Das ist auf jeden Fall eine Möglichkeit schnell und einfach an ein Tagimainstrument zu kommen. Außerdem könnt ihr bei dem Händler dort, Uwe Ulm, sicher sein, dass das Instrument, dass ihr bekommt richtig amtlich ist!
    Falls ihr tatsächlich an Tagima oder G&L interessiert seid, meldet euch dort, es lohnt sich ;)

    Grüße Edu

    EDIT: Das ist übrigens dieser "Exklusive Laden" von dem ihr redet ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping